mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 11:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kündigung wegen Mobbing vom 28.05.2004


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kündigung wegen Mobbing
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich würd folgendes vorschlagen: weiter ihk nerven. irgendwann müssen die reagieren. dann mal einen termin beim aamt machen und sich da beraten lassen, wie das kohlemäßig ausschaut wenn du kündigst. schildere deine besondere situation.

wenn alle stricke reißen, wende dich an´s sozialamt oder zumindest mach einen termin mit einer sozialen beratungsstelle. da kannst du dich informieren, welche möglichkeiten es gibt. wenn du zu wenig vom aamt bekommst dann greift auf jeden fall das sozialamt, damit du nicht abrutschst.

aus welcher ecke von deutschland kommst du denn? vielleicht kann der eine oder ander hier im forum der bei dir in der nähe arbeitet mal bei sich im betrieb fragen, ob evtl. noch jemand gebraucht wird, oder sich einfach mal umhören...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tomaschek
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 28.05.2004 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
chameleon hat geschrieben:
nostradamus hat geschrieben:
an deiner stelle würd ich einfach zu hause bleiben ohne krankenschein dann werfen die dich doch eh raus
und du mußt nich selber kündigen
oder lieg ich da falsch


Das Problem ist wenn ich es so mache glaube ich bin ich es ja selber schuld (würde ich sagen) das ich den Job verloren habe...
und dann gibts erst recht keine Knete. *behaupt* Liege ich da richtig?!


Ich galube ohne Krankenschein einfach zuhause bleiben ist das schlechteste was du machen kannst, denn dann bist du es tasächlich selber Schuld!


wenn dann bleib mit krankenschein einfach zuhause. wenn du selber kündigst bekommtst du sicher kein geld. höchstens vom sozialamt.
in welcher stadt wohnst du?
 
Anzeige
Anzeige
Wildborne

Dabei seit: 04.03.2004
Ort: Starnberg (Oberbayern)
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erst mal würd ich Dir raten, Dir die Sprüche Deines Chefs nicht allzu sehr zu Herzen zu nehmen. Ich glaube nicht, dass es tatsächlich an Deiner Kleidung, Duftnote oder was sonst vorgebracht wird liegt, sondern irgendwas persönliches, was Deinem Chef nicht in seine Vorstellung von "Normalität" passt. Das kann irgendwas ganz harmloses sein, was sich in seinen Vorstellungen übertrieben aufbauscht. Man kann halt nicht in die Köpfe der Menschen hineinsehen. Was den einen stört, findet der andere normal...

Ansonsten: Lass es drauf ankommen. Setze doch einfach mal die Sachen, die von Deinem Chef gegen Dich vorgebracht werden in die Realität um. Trage schlechte Klamotten, esse viel mit Zwiebeln, etc. Mal sehen, was er dann macht. Schlimmstenfalls (oder bestenfalls) wird Dir gekündigt und dann kriegst Du Geld vom Arbeitsamt - Entschuldigung: von der "Agentur für Arbeit". Und auch die anderen Ratschläge betreffs der IHK, die hier bereits gegeben wurden, solltest Du befolgen.

Glaub mir: man kann auch mit dem wenigen Geld als Arbeitsloser einige Zeit über die Runden kommen. Musst Dich halt "nur" um eine neue Ausbildungsstelle kümmern... Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chameleon
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.05.2004 11:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin im zweiten Lehrjahr. September würde mein drittes Lehrjahr anfangen...
  View user's profile Private Nachricht senden
label_red

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

geh zur gewerkschaft lass eine untersuchung einleiten das ist die beste möglich
zur gerechtigkeit zu gelangen! natürlich brauchst du dafür auch beweise was und wie genau kann
ich dir ni sagen aber mit krankengeld solltest du ne ganze weile hinkommen!

fang deinen chef einfach abends weg und zeig ihm wie schnell seine

kleidung alt aussieht und so weiter! *hehe* *hehe*
weest was ich mein?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
reproprofi

Dabei seit: 25.03.2004
Ort: Medienhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:08
Titel

Mobbing

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also was die Tips hier angeht - grauenhaft

Leute ihr könnt euch doch nicht so basch mit soeiner Sache befassen Jo!
Chameleon Du solltest jetzt langsam mal das klärende Gespräch mit deinem Chef suchen!
viel Mut dazu
ein paar Punke dazu:
Was haben Sie an meiner Kleidung auszusetzten und dann ich werde so bald es mir möglich ist meine Klamotten updaten.
Wie denken Sie soll ich mich kleiden?- ich bin bereit mich ihren Wünschen unterzuordnen und entsprechend zu kleiden! und dezent zu pafümieren.
Können Sie mir tipps geben wie ich mich zu kleiden-parfümieren habe?
Es muß zu Ausdruck gebracht werden von Dir das Du bereit bist die Ausbildung abzuschließen und die Ratschläge deines Chefs zu befolgen.
Ein Gespräch hilft manchmal ungemein, was ist denn das jetzt für eine Situation ???
Du weißt nicht woran Du bist .
Du gehst dem Problemen nur aus dem Weg.
Besiege deine Angst und quatsch Dich mit deinem Chef aus und sei verd.nochmal kompromissberieit und cooperativ, dann mußt Du dir auch nicht alle paar Monate nen neuen Job suchen.


Zuletzt bearbeitet von reproprofi am Fr 28.05.2004 11:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
honsi

Dabei seit: 08.04.2002
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frag doch mal deinen chef konkret was du ändern sollst.

peace,
honsi
  View user's profile Private Nachricht senden
chameleon
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.05.2004 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Chefs hatten jetzt genug Zeit sich zu ändern... ich habe mein bestes getan und ich habe mich
auch einigen Dingen untergeordnet die mein Chef befohlen hat... das Gespräch zusammen mit den Chefs
gab es im Januar irgendwann dann war es eine Zeit lang gut doch jetzt fangen sie wieder an und jetzt
reicht es auch. Endgültig.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Betriebwechseln bei Mobbing! geht das?
Mobbing während der Ausbildung - Möglichkeiten?
Mobbing, Unzufriedenheit am Arbeitsplatz, etc.
Kündigung - was nun ?
kündigung
Kündigung
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.