mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kündigung bei Schwangerschaft vom 15.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kündigung bei Schwangerschaft
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

theGRUNGEone hat geschrieben:
alter, sei lieb.

und an frauke: lass dich kündigen.
eigentlich ist sie dazu verpflichtet,
dich weiter zu bezahlen. wenn sie
dich kündigen will, dann lass sie
das tun. aber auf gar keinen fall
geh diesen schritt als erste.


Was für ein Quatsch:
siehe http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Fachbeitrag/a_Rechtsfragen/s_1063.html
Einfach erklärt und leicht zu begreifen - Rest aufgewischt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fabkop

Dabei seit: 02.09.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo?! im welchen Monat bist du denn?.. wie kann man denn bitte auf so eine dämliche Idee auch nur im Ansatz kommen, Tschuldigung..? Wenn du schwanger bist hast du sowieso erstmal 1 Jahr Mutterschutzurlaub, in dem bekommst du wesentlich mehr Geld als das übliche ALG und du musst keinen einzigen Tag im Betrieb verbringen. Darauf würde ich doch nicht verzichten! dann machs echt lieber so das du dich krankschreiben lässt, Resturlaub nimmst und die Zähne zusammen beist... also echt, so schlimm kanns ja wohl nicht sein. Bist doch in einer komfortablen Situation.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
frauke1983
Threadersteller

Dabei seit: 15.11.2006
Ort: berlin
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe auch schon überlegt ob ich mich erstmal krankschreiben lasse und das sie mich dann mit einen aufhebungsvertrag gehen lässt

Ich bin jetz in 4 Monat


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mi 15.11.2006 13:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es braucht keinen Aufhebungsvertrag!

siehe vorheriger Post.

Dann gehste heute zu deiner cheffin und sagst ihr, dass du schwanger bist.
Dann hast du alle Rechte auf deiner Seite.


Zuletzt bearbeitet von Mac am Mi 15.11.2006 12:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fabkop

Dabei seit: 02.09.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wozu denn ein Aufhebungsvertrag jetzt schon, mach das doch lieber nach der Schwangerschaft und nimm erstmal das Geld mit, hast ja auch eine Verantwortung deinem Kind gegenüber...

na siehste, 6 Wochen vor dem Termin der Entbindung wirst du ohnehin freigestellt und dann hast du noch Urlaub, Weihnachtsfeiertage und vielleicht mal 1-2 Wochen Krank.. dann musst du noch maximal 40 Tage arbeiten, der finanzielle Vorteil ist dafür aber enorm bestimmt an die 8000 Euro netto.. Vertrag auflösen kannst du dann auch noch *zwinker*
Kopf hoch!


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mi 15.11.2006 13:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
frauke1983
Threadersteller

Dabei seit: 15.11.2006
Ort: berlin
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also lass ich mich jetz erstmal Krankschreiben ich danke euch *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Der kleine Muck

Dabei seit: 14.11.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frauke, deine Beiträge machen auf mich immer noch dan Eindruck als würdest du glauben das deine Chefin dich kündigen könnte.

SIE KANN DICH NICHT KÜNDIGEN!!!

Also steh die nächsten Monate durch, geh die 6 Wochen vorher in Mutterschutz und beantrage 3 Jahre Erziehungsurlaub und der Drops ist gelutscht!

Sollte deine Chefin widererwarten tatsächlich einen Aufhebungsvertrag aus der Tasche ziehen kannst du sie beruhigt auslachen und zu deinem Anwalt stiefeln Lächel)
  View user's profile Private Nachricht senden
Fabkop

Dabei seit: 02.09.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 12:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genau!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kündigung - was nun ?
kündigung
Kündigung
Kündigung als Jahrespraktikant
Wie schreibe ich eine Kündigung?
kündigung wg. krankzeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.