mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 19:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kritik zum Anschreiben vom 26.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kritik zum Anschreiben
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.12.2005 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hier einige Fragmente - wenn sie dir gefallen, schreib sie einfach so um, dass sie deinem Stil entsprechen:

Sehr geehrter Herr XXXL,
Ihr Ausbildungsangebot zur Mediengestalterin auf der Website der Bundesagentur für Arbeit habe ich mit großem Interesse gelesen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen.
Seit langem verbringe ich meine Freizeit mit Hobbys wie Malen, Zeichnen und kreativer Computerarbeit. Werfen Sie dazu doch einfach einen Blick in meine beigefügten Arbeitsproben. (ARBEITSMAPPE anfertigen)

Derzeit studiere ich an Sozialwissenschaften an der Universität "Schiessmichtot". Ich erhoffe mir von diesem Studium weitere Praxis in systematischer Arbeitsweise und Teamarbeit. Damit möchte ich die Zeit überbrücken, bis ich am 1. August 2006 bei Ihnen die Ausbildung zur Mediengestalterin antreten kann.
=============

Bitte versuche aus Dingen wie deinem angefangen Studium (das du ja zugunsten der Ausbildung abbrechen möchtest) positive Dinge zu drehen. Notlügen sind erlaubt (und üblich) und auch nicht nachprüfbar.

So schreibt zum Beispiel niemand, der arbeitslos war und an einer Qualifikationsmaßnahme des Arbeitsamtes teilgenommen hat, das in dieser Art und Weise, sondern er wird sicherlich sagen, dass er die Initiative ergriffen hat und seine Kenntnisse durch den ein oder anderen Kurs weiter professionalisiert hat.... Verkauf Dich. Preis Dich an. Ohne Dich zu prostituieren (das kommt noch früh genug, wenn du dich selbständig machen willst).... muahaha

Radi


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Mo 26.12.2005 16:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.12.2005 16:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zu den Anmerkungen von radi kann ich noch ergänzend hinzufügen, dass du dir mal ein paar Bewerbungen hier im Forum angucken solltest.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Jinjini
Threadersteller

Dabei seit: 26.12.2005
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.12.2005 09:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi, grüßt euch. ALso ich hab jetzt mein Anschreiben nochmal komplett überarbeitet und hoffe es ist jetzt was positive dabei heraus gekommen. Über eure Kritik freue ich mich natürlich, über Verbesserungsschläge natürlich auch *zwinker*




Sehr geehrter Herr XXX,

mit großem Interesse habe ich Ihr Ausbildungsplatzangebot gelesen. Es ist mein größter Wunsch den Beruf der Mediengestalterin zu erlernen. Um Sie davon zu überzeugen möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Neben meinem derzeitigen Studium als Sozialwissenschaftlerin an der Universität zu Köln erarbeitete ich mir das handwerkliche Geschick, um mir meine Wunschausbildung im Gestaltungsbereich zu ermöglichen. Das Studium erwies sich auch von Vorteil um Teamfähigkeit als auch strukturiertes eigenständiges Lernen und Handeln zu entwickeln.

Meine Faszination über die verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung durch moderne Techniken, sowie meine Kreativität und das Interesse Ideen zu realisieren: Zeigen, dass der Beruf der Mediendesignerin meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht. Auch meine intensive Recherche in den letzten Wochen bestärkte meine Wahl diesem Beruf zu erlernen. (---> Hier, weiss ich nicht, ob dass mit dem Doppelpunkt so geht, macht aber den Satz kürzer)

Da die Webseite Ihres Unternehmens einen guten Eindruck bei mir hinterließ und Ihr Unternehmen einen guten Ruf genießt, würde ich die Ausbildung gerne in Ihrem Hause absolvieren.

Gerne stelle ich mich Ihnen persönlich vor.

Mit freundlichen Grüßen



Ich bedanke für schon mal
  View user's profile Private Nachricht senden
Jinjini
Threadersteller

Dabei seit: 26.12.2005
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.12.2005 16:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist der Text so schrecklich, dass ihr unter Schock steht und nicht mehr schreiben könnt? Schreibt doch etwas Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
NRK

Dabei seit: 28.12.2005
Ort: Dortmund
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.12.2005 16:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo jinjini,

ich glaube, wie schon gesagt, das mit der firmen website würde ich auch in der form weglassen. sonst ist das ganze schon einiges besser als deine erste version.

ich finde noch wichtig die ganze bewerbung etwas branchengerecht zu "verpacken". also nicht einfach den bewerbungstext in word getippt, lebenslauf dazu, füherscheinfoto mit einer büroklammer angeheftet und ab dafür. hier kannst du zusammen mit bisherigen arbeitsproben (zeichnungen etc.) schon zeigen wie kreativ du bist (obwohl man das ganze auch wieder nicht übertreiben sollte).

gruß,

der nrk
  View user's profile Private Nachricht senden
Futura

Dabei seit: 04.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.12.2005 17:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jinjini hat geschrieben:

Meine Faszination über die verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung durch moderne Techniken, sowie meine Kreativität und das Interesse Ideen zu realisieren: Zeigen, dass der Beruf der Mediendesignerin meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht. Auch meine intensive Recherche in den letzten Wochen bestärkte meine Wahl diesem Beruf zu erlernen. (---> Hier, weiss ich nicht, ob dass mit dem Doppelpunkt so geht, macht aber den Satz kürzer)


Also, der Doppelpunkt hat in dem Satz da oben nix zu suchen und "Zeigen" muss dann natürlich kleingeschrieben werden. Hinter "Interesse" kommt wohl noch ein Komma, kann aber nach "Neuer Rechtschreibung" auch entfallen, oder? Weiß jemand da mehr?
Ach, ja: "...meine Wahl diesen Beruf", nicht "diesem". Statt "Wahl" finde ich "Entscheidung" besser.

Jinjini, noch viel Erfolg!
Futura
  View user's profile Private Nachricht senden
capslockdevil

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Bad Homburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.12.2005 18:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry, ich finde, da sind immer noch sehr viele textliche Mängel drin. Ich zähl mal auf, welche:

Jinjini hat geschrieben:
Es ist mein größter Wunsch den Beruf der Mediengestalterin zu erlernen. Um Sie davon zu überzeugen möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.


"Es ist mein " ... ein äußerst holpriger Satzanfang.

Dann das mit dem "überzeugen" - darum gehts ja immer bei einer Bewerbung --> unnötiger Wortballast

Der Satz mit dem Doppelpunkt ist ja sowas von falsch! * Nee, nee, nee *

Jinjini hat geschrieben:
Da die Webseite Ihres Unternehmens einen guten Eindruck bei mir hinterließ und Ihr Unternehmen einen guten Ruf genießt, würde ich die Ausbildung gerne in Ihrem Hause absolvieren.


Solche Lobhudelei würden mich als Personaler super nerven ... das ist einfach 08/15. Das ist meistens das Schwierigste in einem Bewerbungsschreiben. Hier gilt: sei kreativ! Ein "guter Eindruck" und der "gute Ruf" sind schön und gut, aber da muss es doch noch andere - bessere - Gründe geben, oder?

Und schau doch wirklich mal bei anderen Anschreiben rein ... denke, da kannst du viel lernen.

Es muss einfach IMMER positiv und motiviert klingen. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.12.2005 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jinjini hat geschrieben:
Da die Webseite Ihres Unternehmens einen guten Eindruck bei mir hinterließ und Ihr Unternehmen einen guten Ruf genießt, würde ich die Ausbildung gerne in Ihrem Hause absolvieren.


Heftiger Bock. Vielleicht, mag sein, wäre schön, würde gerne. Geht gar nicht!. Entweder Du willst - oder Du lässt es bleiben. Du bewirbst Dich um den Ausbildungsplatz. Punkt. Du kommst ansonsten als armes Hascherl daher.


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Do 29.12.2005 20:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Mein Anschreiben, eure Kritik
mein Anschreiben - eure Kritik ;)
Anschreiben / Bitte um Eure Kritik
Anschreiben - Bitte um Kritik
Anschreiben -> Bitte um Kritik
Mein Anschreiben - bitte um Kritik.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.