mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 09:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Krise vom 18.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Krise
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
maykatze
Threadersteller

Dabei seit: 28.04.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:18
Titel

Krise

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich weiß nicht ob das Thema hier rein passt, wenn nicht, bitte verschieben. Dnake.
Ich befinde mich derzeit in einer Kriese was meine Ausbildung anbelangt.
Ich bin 20, hab eine Abgeschlossene Ausbildung zur GTA und mein Abi, da ich mit diesen Qualis keine Anstellung gefunden habe, habe ich mich für die Ausbildung zur Mg entschieden. Ich habe fast mein erstes Lj hinter mir, das Berufsschulzeugnis sah sehr gut aus, mit dem Verdienst bin ich auch recht zufrieden, es reicht zwar kaum für mein eigenständiges Leben, was natürlich viele Einsparungen bedeutet, aber in meiner Klasse habe ich noch das meiste.
Aber die Arbeit hier macht mir absolut keinen Spaß, ich habe zwar teilweise nette Leute hier, mein Chef ist auch recht kollant, aber es ist trotzdem jeden Tag wieder eine Qual auf arbeit zu kommen.
Eine Kollegin macht mir das Leben zur Hölle, aber damit komm ich schon irgendwie noch klar, men Hauptproblem ist die Arbeit an sich...
Ich bin zu 99 % nicht kreativ tätig, oft habe ich auch gar nichts zu tun, und wenn dann nur stupide sachen wie ein Roboter. Visitenkarten nach CD setzen, mal was Digitaldrucken, Buchbindungen machen, Poster plotten, Druckplatten herstellen, Filmmontage, kopieren, falzen... lauter solche dinge... das macht mir keinen Spaß, aber das schlimmste ist, das ich kaum etwas lerne! Oft habe ich auch nichts zu tun, dann setz ich mich an meinen Rechner und Probier mal bischen rum, mach Gestaltungsarbeiten für Freunde, Tuturials und solche Dinge, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck dieser Ausbildung.
Wo ich arbeite gibt es noch 2 andere Mg´s, allerdings 2.Lj. dem einen ist es egal, der surft dann eben im netz, oder druckt drausen mit, und die andere, sie hat zu 90% die gestaltungsaufgaben hier...
ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll...
ich habe schon daran gedacht zu versuchen einen anderen Betrieb zu finden der mich weiter ausbildet, aber das ist sicher schwierig und ich würde bestimmt 200 € weniger verdienen, dann kann ich mir mein leben absolut nicht mehr finanzieren... ich steck irgendwie im der Klemme....
ging es einigen von euch ähnlich? wie seht ihr das?

LG maykatze


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Mo 18.07.2005 10:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Welcome to the real world.

So sieht nun mal der Berufsalltag von vielen Mediengestaltern aus. Damit kannst du dich abfinden, oder eben den Betrieb wechseln. Aber was du da beschreibst ist völlig normal.

Coole Gestalter gibt's nur bei GZSZ, oder hier im Forum. Grins



P.S.: Tu mal was für deine Rechtschreibung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
maykatze
Threadersteller

Dabei seit: 28.04.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:35
Titel

krise

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bitte erstmal um entschuldigung wegen der Rechtschreibung, das ist mein schlimmster nachteil finde ich, wenn ich einfach so schreibe, passieren mir viele flüchtigkeitsfehler und buchstabendreher... sorry dafür, aber wenn ich hier schreibe lese ich nicht korrektur, ich hoffe es stört nicht all zu sehr.
ich möchte auch kein cooler gestalter sein, aber ich möchte ab und an schon gern mal kreativ tätig sein und nicht nur wie stupide die gleichen abläufe immer wieder... und ich möchte nicht stundenlang rumsitzen, da ist es mir lieber wenn es hecktisch ist und ich nur am rennen bin! es ist auch gar nicht genug arbeit für 3 mg´s da, aber eingestellt werden sie. es gibt auch keinen der einen hier mal anleitet, was zeigt, erklärt usw. es gibt keinen einzigen ausgebildeten mg...
ich mag die verhältnisse hier einfach nicht mehr.

LG
  View user's profile Private Nachricht senden
Fanmail

Dabei seit: 14.04.2002
Ort: FFM
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

also wie Astro schon schreibt, es ist wirklich bei (fast) allen Azubis so. Du bist eben eine günstige Arbeitskraft.

Hast Du denn schon mal versucht mit Deinem Ausbildungsleiter zu sprechen, ihm zu sagen dass Du Dich unterfordert fühlst und gerne eigene Ideen und Hirnschmalz zum Wohle der Firma beitragen möchtest?

Sag ihm, dass Du motiviert bist aber die stupiden (das Wort solltest Du allerdings nicht benutzen) Sachen Dich zunehmens demotivieren. Glaube aber nicht dass Du dann davon gar nichts mehr machen musst, im gegenteil die Arbeit wird Dir erhalten bleiben. Aber die freie Zeit könntest Du Deinem Chef beweisen was Du kannst. Eventuell probeweise an Projekten mitarbeiten.

Wenn die Situation sich nicht ändert solltest Du wirklich überlegen den Betrieb zu wechseln, im 2. Lehrjahr gibts meistens ja auch schon mehr Geld, informier Dich einfach mal.

Und die Kollegin die Dir da summ kommt, sprich sie drauf an!

Viel Glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
maykatze
Threadersteller

Dabei seit: 28.04.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
danke erstmal für den Beitrag.
Ich arbeite in einer Druckerei, hier gibt es kaum mal Projekte zu bearbeitet. Und wenn wurde das immer schön an mir vorbei verteilt.
in meinem betreib bekomm ich 45 euro mehr, das heißt ca 30 mehr raus, ist nicht gerade sehr viel. das schlimme ist ja, das ich mich langweile, ich frage dann immer Mitarbeiter ob etwas zu tun ist, oft höre ich, nein ich habe nix zu tun für dich, und wenn doch mal, dann zur Post gehen, in die Warenannahme und solche Dinge...
Es sind eben auch keine Aufträge in anderer Weise da...
ich möchte ja auch nicht die arbeit die ich habe abgeben, ich möchte aber eben mehr arbeit haben, und vorallem mehr arbeit in hinsicht auf meinen beruf...

LG
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

maykatze hat geschrieben:
Hallo,
danke erstmal für den Beitrag.
Ich arbeite in einer Druckerei, hier gibt es kaum mal Projekte zu bearbeitet. Und wenn wurde das immer schön an mir vorbei verteilt.
in meinem betreib bekomm ich 45 euro mehr, das heißt ca 30 mehr raus, ist nicht gerade sehr viel. das schlimme ist ja, das ich mich langweile, ich frage dann immer Mitarbeiter ob etwas zu tun ist, oft höre ich, nein ich habe nix zu tun für dich, und wenn doch mal, dann zur Post gehen, in die Warenannahme und solche Dinge...
Es sind eben auch keine Aufträge in anderer Weise da...
ich möchte ja auch nicht die arbeit die ich habe abgeben, ich möchte aber eben mehr arbeit haben, und vorallem mehr arbeit in hinsicht auf meinen beruf...

LG

Naja, wenn's die ganz allgemein nicht gibt, woher soll sie dann kommen?

Stellst dir das alles bisschen einfach vor, glaube ich. Und was versprichst du dir jetzt hier? Nur Antworten à la "Mach dir nix draus, geht mir auch so?". Kannst du sicher zur Genüge haben... eine Lösung für genau dein Problem, wird hier allerdings keiner haben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 18.07.2005 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo maykatze,

was Du beschreibst ist häufig der Fall. Selbst als Berufsanfänger sieht es oft so aus, daß man selbst zusehen muß, wie man an die notwendigen Informationen herankommt und sich am Ende autodidaktisch fortbilden muß. Da kommt eben keiner, setzt sich neben dich und erklärt dir alles haarklein. Übrigens wirst Du später sehr zu schätzen wissen, daß Du Erfahrungen in der Produktion hast.

Ist es die Kollegin, die die Gestaltung "inne hat", die dich ärgert? Das wäre normal, nein es ist nicht schön, aber natürlich würde sie ihr Territorium verteidigen und sich nicht herablassen, die langweiligen Arbeiten selbst zu übernehmen.

Was ich von Kollegen in Angesteltenverhältnissen mitbekomme und das was ich selbst kenne, ist geprägt von stetiger Durchsetzung und dem Kampf um die angenehmeren Jobs. Vergiß darüber bitte nicht deine Position, Du stehst am Ende der Nahrungskette und bekommst dann die langweiligen Aufgaben. Glück hat, wer einen Gönner findet, der sich mit dir beschäftigt. Ich denke, daß unter MG´s alleine aufgrund der hohen Arbeitslosenquote niemand wirklich daran interessiert ist, sich qualifizierte Konkurrenz heranzuzüchten.

Sein Geld verdient man mit einfachen Arbeiten. Kreativ sein kannst Du in deiner Freizeit.

LG,
Ellie
 
maykatze
Threadersteller

Dabei seit: 28.04.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 11:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
erstmal zu Lazy, ich verspreche mir hier keine getröste oder Lösungen, ich hoffe einfach auf einen Erfahrungsaustausch, mit Leuten den es ähnlich geht, oder die dies hinter sich haben, wie sie damit umgegangen sind, oder auf Berichte wie es anderen ergeht. Kein Grund eine solch aggressive und arrogante Nachricht zu verfassen.
Zu Ellis Beitrag, es soll sich auch keiner neben mich setzen, aber selbst wenn man Fragen hat, man hat keinen Anlaufpunkt so richtig, ich brauche auch keine Haarkleinen Infos, aber ab und an braucht man mal jemand der sagt, so und so funktioniert das. Natürlich nicht immer, aber ab und an, wenn man kurz vorm verzweifeln steht, weil man einfach nicht weiß, wieso funktioniert das jetzt nicht, wäre eine leitende (wissende) hand nicht schlecht...
Die kollegin die es mir gern schwer macht, arbeitet seit 30 jahren hier und ist gelernte setzerin, macht jetzt, Digitaldruck, Weiterverarbeitung und hauptsächlich die Buchführung. Aber das ist nicht mein eigentliches Problem, es gibt eben Menschen mit denen man es nicht einfach hat, das wird mir noch oft begegnen.
Ich möchte auch nicht angenehme jobs immer haben, aber ich möchte lernen, mich weiter entwickeln, weiterbilden, nicht nur für den Beruf, auch für mein Leben. Doch habe ich das Gefühl das ich das hier nicht kann... und ich weiß nicht ob ich das jemanls kann...
Elli, vielen Dank für deine Antwort!
LG
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.