mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 13:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kindergeld zurückzahlung.. vom 12.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kindergeld zurückzahlung..
Autor Nachricht
Bilal20
Threadersteller

Dabei seit: 12.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 12.03.2006 11:12
Titel

Kindergeld zurückzahlung..

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich habe ein problem..

Ich mache seit 6 monaten meine Ausbildung. Habe noch seit diesen Samstag mit einer Nebenbeschäftigung angefangen..
Ich weiß dass ich nicht mehr als 7680€ verdienen darf damit ich kindergeld kriegen kann.. das ist mir bewusst. Ich weiß auch dass ich mehr als 7680€ verdienen werde.. Nur wie läuft das ganze ab? kriege ich (meine eltern)jetzt das ganze jahr lang Kindergeld oder wird das Kindergeld ab diesen Monat gestrichen? und falls ich das ganze Jahr lang Kindergeld kriege, muss ich dann am Jahresende alles zurück zahlen? Wenn ja, dann hat es ja fast keinen sinn zu arbeiten. ? wie läuft das ab?

bitte hilft mir... * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von Bilal20 am So 12.03.2006 11:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Bea86
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 12.03.2006 12:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

alle änderungen von gehältern,... musst du angeben. aber solange du anspruch auf das geld hast, musst du es später nicht zurückzahlen.
 
Anzeige
Anzeige
mr.b

Dabei seit: 16.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.03.2006 15:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beim Kindergeld hast du folgendes Problem. Die Änderung musst du im Prinzip sofort angeben. Die Beamten rechnen das aufs Jahr aus und wenn du dann folglich über den Freibetrag kommst, erhältst du sofort kein Kindergeld mehr. Am Ende des Jahres wird das dann nochmal geprüft und falls du tatsächlich über den Freibetrag gekommen bist musst du das bereits erhaltene voll zurückbezahlen.

Gleiches gilt bei: Du bist dir nicht sicher ob du den Freibetrag knackst und wartest ab,lässt dir das Geld zunächst weiter bezahlen und merkst aber dann dass du nicht drum rum kommst. Du musst in jedem Fall das gesamte Kindergeld zurückzahlen dass du erhalten hast! Und falls man dir Vorsatz unterstellt (keine Angabe der Einkunftsveränderung) könnte es sogar passieren dass du noch was zusätzlich löhnen musst!

'Also, wenn du eh schon weißt dass du drüber kommst, dann gib's sofort an, du ersparst dir eine hohe Rückzahlung und weiteren Ärger mit unserem Vater Staat.


Greetz mr.b
  View user's profile Private Nachricht senden
KCie

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: München / Schwabing
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.03.2006 16:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Am besten mal den Steuerberaten fragen.

Man kann da so einiges machen, damit man es nicht zurückzahlen muss.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Kindergeld
Kindergeld?
Einkommensgrenze für Kindergeld
Gewerbe anmelden und Kindergeld
Fragen zum Ausbildungsende/Kindergeld/Verbliebenderente
Kindergeld, trotz Ausbildung und nebentätigkeit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.