mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 21:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Keine Übernahme nach Praktikum => Wohnungsproblem vom 17.07.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Keine Übernahme nach Praktikum => Wohnungsproblem
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
le_phew

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: ZH
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 12:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mir ist immer noch nicht klar, ob du schon das gespräch mit den leuten in der firma gesucht hast oder ob du den entscheid das sie dir kündigen schon akzeptiert hast?
wie gesagt, vielleicht kannst du im gespräch einiges klären und sie lassen dich bleiben
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist ganz wichtig, dass du zu deinem Chef gehst und ihm deine Sicht der Dinge mitteilst. Die meisten Differenzen lassen sich in einem persönlichen Gespräch aus dem Wege schaffen.

Ich teile hier die Meinung einiger Leute überhaupt nicht, wenngleich sie sich natürlich beschweren werden und mir vorrechnen, wie viele Überstunden sie doch machen.
Die Ausbildung sollte dazu genutzt werden, etwas zu lernen. Dazu gehören auch Erholungszeiten, ohne die es einfach nicht geht. Ein 8 Stundentag ist in der Anfangszeit belastend genug, alles ist neu: Kollegen, Aufgaben, Umfeld. Warum solltest Du Überstunden machen, wenn es nicht erforderlich ist? Überstunden, so sie denn gezählt werden, verursachen immer Kosten, häufig höhere Kosten. Unnötige Kosten, wenn die regulären Kapazitätsgrenzen nicht überschritten werden oder sogar weit unterschritten werden.

Das Denken, man müsse sich oder dem Chef durch Überstunden beweisen, wie gut man arbeitet ist blinder Aktionismus. Für das Unternehmen wäre es viel sinnvoller, wenn du stattdessen erholt zur Arbeit erscheinst oder in deiner Freizeit noch ein wenig freiwillig fachbezogene Literatur liest. Ebenso wichtig sind Pausen, ob das nun eine ganze Stunde sein muss, sei jeder Firma überlassen. Ohne die Pausen sinkt die Leistungskurve und dies führt häufig zu Fehlern, die viel länger dauern, als die Summe der Pausen. Das ist wissenschaftlich in zahlreichen Untersuchungen belegt.

Natürlich muss man andererseits bei wirklich dringenden Aufträgen auch mal mitziehen und kann nicht über jede Überstunde jammern. Überstunden sollten als Werkzeug des Engpassressourcen-Managements dienen, alles andere ist nicht wirtschaftlich. Auf die Dauer führen Überstunden eben nicht zu besseren Leistungen, wie es hier einige Leute suggerieren.


Zuletzt bearbeitet von am Mo 17.07.2006 12:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Richtig. Es geht nicht um 8 oder 12 Stunden Däumchen-drehen, sondern um das Däumchen-drehen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dreieckspixel
Threadersteller

Dabei seit: 30.12.2005
Ort: Verl
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na endlich mal was gescheites * Ööhm... ja? * Aber ich denke mal mein Chef hat das alles etwas falsch aufgefasst, wegen der Zeit wenn ich bis 18 bleibe, weil ich 18.30 wieder arbeiten muss, weiss er denke mal noch net. Is klar, dass wenn es eng wird, dass ich den Nebenjob für den einen Tag sausen lasse oder wie lang es demendsprechend eng in der Agentur is. Nur warum soll ich auf den Nebenjob verzichten, wenn ich in der Agentur "Däumchen Dreh" und mir zwanghaft irgendwas gestalte oder ähnliches um die Zeit sinnvoll totzuschlagen. Chef wollte gleich nach Mittag sowieso nochmal mit mir reden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du in nem ausbildungsverhältnis stehst, sind nebenjobs genemigungspflichtig! weil die könnten ja deine leistung während der ausbildung beeinträchtigen. da hättest du schon vorher um erlaubnis fragen müssen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hoffe für dich, er dreht den spieß nicht um, wenn du ihm das sagst. Nebenjobs sind in aller Regel, ob in der Ausbildung oder in einem anderen Arbeitsverhältnis immer genehmigungspflichtig. Das hat auch seinen Grund: Du sollst dich in deiner Freizeit erholen und nicht noch wieder arbeiten.
 
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 14:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Ich hoffe für dich, er dreht den spieß nicht um, wenn du ihm das sagst. Nebenjobs sind in aller Regel, ob in der Ausbildung oder in einem anderen Arbeitsverhältnis immer genehmigungspflichtig. Das hat auch seinen Grund: Du sollst dich in deiner Freizeit erholen und nicht noch wieder arbeiten.


kleine randbemerkung:
das mag im moment hier noch gelten, aber in den usa und zunehmend auch hier in deutschland kommen die wenigstens mit nur einem job klar...


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Mo 17.07.2006 14:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 14:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

radschlaeger hat geschrieben:
bauchbieber hat geschrieben:
Ich hoffe für dich, er dreht den spieß nicht um, wenn du ihm das sagst. Nebenjobs sind in aller Regel, ob in der Ausbildung oder in einem anderen Arbeitsverhältnis immer genehmigungspflichtig. Das hat auch seinen Grund: Du sollst dich in deiner Freizeit erholen und nicht noch wieder arbeiten.


kleine randbemerkung:
das mag im moment hier noch gelten, aber in den usa und zunehmend auch hier in deutschland kommen die wenigstens mit nur einem job klar...


das mag sein, das ändert aber nix an der tatsache, das man vorher fragen sollte / muss... in den meisten fällen is n nebenjob ja auch nicht das problem...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Übernahme Nach 1monat Praktikum
HOWTO Praktikum (war: Praktikum in Berlin)
Übernahme nach Elternzeitvertretung
Urlaubsanspruch nach Übernahme
Vorvertrag für Übernahme ?
Übernahme nach Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.