mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 07:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kaufmann/frau Marketingkommunikation - Kreativ sein? vom 23.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kaufmann/frau Marketingkommunikation - Kreativ sein?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
jule1711
Threadersteller

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 23.05.2006 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke, das beruhigt. Muss morgen dahin und meine Eltern ("nullpeiler" *zwinker* ) fanden's "unseriös". Konnte das nicht verstehen und hab gehofft dass ihr mir weiterhelfen könnt.
denke es sieht nicht all zu schlecht aus. die haben sogar extra angerufen weil mein postfach voll war und nach zwei versuchen immer die mail zurück kam.

mal sehen was dabei genau raus kommt. Bin echt mega aufgeregt,.....


Zuletzt bearbeitet von jule1711 am Di 23.05.2006 09:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 23.05.2006 09:17
Titel

Re: Kaufmann/frau Marketingkommunikation - Kreativ sein?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jule1711 hat geschrieben:
Mir stellt sich die Frage: Kann ich in diesem Beruf (zumindest teilweise) auch kreativ tätig sein oder bleibt die Krativität komplett auf der Strecke??? Hä?


Das kommt darauf an, was Du unter "kreativ tätig sein" verstehst - heute ist in praktisch jedem Job gefagt, kreative Lösungen zu erarbeiten. Ausnahme sind vielleicht stupide Akkordjobs, aber im Ansatz muss heute jeser Schreiner kreativ sein können.

Solltest Du allerdings damit _gestalten_ meinen - dann trifft das eher nicht zu. Es ist immer hilfreich, wenn die Berater in Agenturen auch einen Plan von Arbeitsabläufen, Zeitaufwand etc. der Kreation haben und ein Briefing verfassen können, mit dem die Kreativen (Art und Text) was anfangen können, aber Berater, die sich für verkappte Kreative halten, sind meiner Erfahrung nach die Pest.

Ein Kaufmann ist eben ein Kaufmann und ein AD oder Texter ein AD oder Texter. Wenn Du mit Photoshop, Indesign und Quark arbeiten oder sagen willst, "was zu machen ist", werde nicht Kauffrau. Sondern mach' die Ochsentour: Ausbildung oder Studium, Praktika, Grafiker oder Junior AD, irgendwann AD oder CD. Oder, für die Textschiene eben Copy-Tests, Praktika, Junior, Texter, CD Text.

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
RappCollins

Dabei seit: 23.05.2006
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.05.2006 15:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Kaufmann für Marketingkommunikation ist weitgehend das, was heute der Werbekaufmann ist. Ich weiß über die Neuordnung relativ gut Bescheid, weil ich gerade selbst mit dem Werbekaufmann fertig bin und mir nun überlegen darf, ob ich "Werbekaufmann" sein will oder "K.f.M." Gegenüber dem Werbekaufmann wurde die Ausbildung bloß aktueller und Praxisbezogener gestaltet. Mit Kreativität hat das rein gar nichts zu tun. Natürlich kämst Du in Deinem Ausbildugnsbetrieb auch mit Kreativen und den Konzepten in Berührung - wie sehr jedoch, ist ungewiss.

Und nochwas zu der Millenium-Agentur: Macht auf mich keinen seriösen Eindruck. Da plustert sich eine Werbe-Klitsche auf. Zwei wichtige Gründe: Sie bieten absolut ALLES an (Print, PR, Event, Catering, Beflockungen...!?). Das ist nicht gerade professionell. Außerdem fehlen jegliche Referenzen. Das spricht für sich - keine Agentur verzichtet darauf, ihre Kunden und Projekte zu nennen - es sei denn, es gibt kaum welche.

Gruß,
Erik
  View user's profile Private Nachricht senden
jule1711
Threadersteller

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 02.06.2006 06:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab den Beitrag von RappCollins erst jetzt gesehen, muss aber noch etwas dazu sagen:

Ich war mittlerweile da und hab mir die Agentur angesehen. Und mir hat es super gut gefallen. Die Leute sind spitze und ich würde mich dort von der Atmosphäre her echt wohl fühlen.
Das was RappCollis unseriös findet war ehrlich gesagt das, was mir gefiel. Da hätte ich wenigstens auch ein breites Lernspektrum. Und auch Referenzen haben sie mir aufweisen können. Im geprinteten Prospekt der Agentur sind die übrigens auch drin,...
Trotzdem danke für die vorsorgliche Werbung!


Zuletzt bearbeitet von jule1711 am Fr 02.06.2006 06:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kaufmann/frau für Marketingkommunikation 1. Lehrjahr
Medienkaufmann und Kaufmann für Marketingkommunikation...
Bewerbung Kaufmann für Marketingkommunikation
Kaufmann für Marketingkommuniktion Berufsschulunterricht
Suche Betriebe die zum Kaufmann für AV-Medien ausbilden?
[Suche] Bücher Werbekaufmann / Kaufmann für Marketing-Kom.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.