mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 23:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kann sich jemand mal bitte mein Anschreiben angucken vom 19.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kann sich jemand mal bitte mein Anschreiben angucken
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
zambak88
Threadersteller

Dabei seit: 19.10.2006
Ort: hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 20.10.2006 14:11
Titel

Re: Kann sich jemand mal mein anschreiben angucken ;)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi ich hab das ganze nochmal ein Bisschen verändert, und hoffe die Rechtschreibung ist jetzt auch etwas verbessert.
Ich weiss irgendwie nicht, wie ich den Brief anders formolieren soll.
Anscheinend kann ich nur geschwollen schreiben ... *lach*
Würd mich sehr freuen wenn ihr mir noch ein paar feedbacks zum neuen schreiben geben könntet.
Vielleicht ist jemand ja auch so lieb und nennt mir einen Beispielsatz, den er dann einmal Ungeschwollen für mich formoliert. Damit ich weiss wie ich es unefähr machen kann.


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Mediengestalterin


Sehr geehrter Herr Suss,

durch die Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit, bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Sie zurzeit einen Ausbildungsplatz zur Mediengestalterin anbieten.
Da es mein Wunsch ist, diesen Beruf zu erlernen, bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz.

Nach meinem Realschulabschluss im Jahre 2005 habe ich mich nach reiflicher Überlegung dafür entschieden, einen kreativen Bildungsweg einzuschlagen.
Da ich bereits während meiner Schulzeit ein ausgeprägtes Interesse an den Kreativen Schulfächern hatte, lag natürlich sehr nahe, dass ich einen Beruf in der Medienbranche ausüben möchte.
Meine ausgeprägtes Begeisterung äußerste sich vor allem darin, das ich zu meinem normalen Kunst unterricht zusätzlich noch 2 weitere Wahlpflichtkurse belegt hatte.
Außerdem habe ich mit Freude, noch einen großen Teil meiner Freizeit mit dem Zeichnen und Entwerfen verbracht.
Lehrer wie auch bekannte sagen, ich sei freundlich, hilfsbereit, engagiert, pünktlich, kontaktfreudig, motiviert, aufgeschlossen und teamorientiert.

An der Ausbildung zur Mediengestalterin reizt mich vor allem die Verbindung von modernen Medien mit kreativer, abwechslungsreicher und zukunftsorientierter Arbeit.
Da ich mit Vorliebe am Computer arbeite und grafisch sowie gestalterisch interessiert bin, wäre dieser Beruf genau das Richtige für mich.
Darüber hinaus besitze ich Grundkenntnisse in Word, Adobe Photoshop Cs2 und MS Picture it!

Ich bin mir sicher dass ich die anfallenden Aufgaben sorgfältig und zuverlässig erledige.

Ich würde mich sehr über die Möglichkeit freuen, Sie in einem Praktikum kennen zu lernen, bei dem ich Sie von meiner Eignung für Ihr Unternehmen überzeugen kann.

Mit freundlichen Grüßen





Anlagen
1 Bewerbungsmappe
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.10.2006 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist immer noch grausam. Die Rechtschreibung ist auch in der korrigierten Fassung nicht ausreichend, ich zähle immer noch neun Fehler in nur 12 Sätzen. Die Fähigkeit ein vernünftiges Deutsch in Wort und Schrift zu beherrschen ist absolute Grundvorraussetzung. Inhaltlich und den Ausdruck betreffend habe ich große Bedenken. Vielleicht ist es besser, wenn Du zunächst die Oberstufe besuchst oder einen anderen Bildungsweg einschlägt, der Dich für eine Ausbildung vorbereitet. Hinsichtlich Ausdruck werde ich mich erst äußern, wenn die nächste Fassung mindestens in der Orthographie halbwegs akzeptabel ist.
Zitat:
Sehr geehrter Herr Suss,

durch die Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit, bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Sie zurzeit einen Ausbildungsplatz zur Mediengestalterin anbieten.
Da es mein Wunsch ist, diesen Beruf zu erlernen, bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz.

Nach meinem Realschulabschluss im Jahre 2005 habe ich mich nach reiflicher Überlegung dafür entschieden, einen kreativen Bildungsweg einzuschlagen.
Da ich bereits während meiner Schulzeit ein ausgeprägtes Interesse an den Kreativen Schulfächern hatte, lag es natürlich sehr nahe, dass ich einen Beruf in der Medienbranche ausüben möchte.
Meine ausgeprägte Begeisterung äußerte sich vor allem darin, dass ich zu meinem normalen Kunstunterricht zusätzlich noch zwei weitere Wahlpflichtkurse belegt hatte.
Außerdem habe ich mit Freude[Komma raus] noch einen großen Teil meiner Freizeit mit dem Zeichnen und Entwerfen verbracht.
Lehrer wie auch Bekannte sagen, ich sei freundlich, hilfsbereit, engagiert, pünktlich, kontaktfreudig, motiviert, aufgeschlossen und teamorientiert.

An der Ausbildung zur Mediengestalterin reizt mich vor allem die Verbindung von modernen Medien mit kreativer, abwechslungsreicher und zukunftsorientierter Arbeit.
Da ich mit Vorliebe am Computer arbeite und grafisch sowie gestalterisch interessiert bin, wäre dieser Beruf genau das Richtige für mich.
Darüber hinaus besitze ich Grundkenntnisse in Word, Adobe Photoshop Cs2 und MS Picture it!

Ich bin mir sicher, dass ich die anfallenden Aufgaben sorgfältig und zuverlässig erledige.

Ich würde mich sehr über die Möglichkeit freuen, Sie in einem Praktikum kennen zu lernen, bei dem ich Sie von meiner Eignung für Ihr Unternehmen überzeugen kann.

Mit freundlichen Grüßen


Zuletzt bearbeitet von am Fr 20.10.2006 14:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.10.2006 15:55
Titel

Re: Kann sich jemand mal mein anschreiben angucken ;)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zambak88 hat geschrieben:
Hi ich hab das ganze nochmal ein Bisschen verändert, und hoffe die Rechtschreibung ist jetzt auch etwas verbessert.


Nee. Warum nutzt Du nicht wenigstens die Funktionen Deines Textverarbeitungsprogrammes?

Eine Frage vorweg: Bist Du Legasthenikerin? Dann wären andere Maßstäbe an Deine schriftlichen Qualifikationen anzulegen. Legasthenie ist keine Schande, kommt bei Gestaltern zudem gar nicht so selten vor, aber dann müsstest Du auch richtig gute Arbeitsproben haben, um Deine Schwäche zu kompensieren ...

Zitat:
(...) formolieren soll.


Form_u_lieren.

Zitat:
durch die Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit, bin


Kein Komma vor "bin".

Zitat:
ich darauf aufmerksam geworden, dass Sie zurzeit einen Ausbildungsplatz zur Mediengestalterin anbieten.
Da es mein Wunsch ist, diesen Beruf zu erlernen, bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz.


Die haben doch nur einen - also um _diesen_.

Zitat:
Nach meinem Realschulabschluss im Jahre 2005 habe ich mich nach reiflicher Überlegung dafür entschieden, einen kreativen Bildungsweg einzuschlagen.


Wir halten mal fest: Die reifliche Überlegung. Ja, immerhin vom Sommer 2005 bis jetzt. Den "kreativen Bildungsweg" ersetzen wir, wenn der Rest einigermaßen in Ordnung ist.

Zitat:
Da ich bereits während meiner Schulzeit ein ausgeprägtes Interesse an den Kreativen


Adjetiv, klein: kreativen. Und was sind die "kreativen Schulfächer"? Physik, Religion, Kunst?

Zitat:
Schulfächern hatte, lag


es

Zitat:
natürlich sehr nahe,


Wenn das "natürlich" nahe lag, wozu bedurfte es dann der "reiflichen Überlegung" - siehe oben? Wenn das nahe lag, hättest Du Dich schon 2005 um eine Ausbildungsstelle kümmern können, oder?

Zitat:
dass ich einen Beruf in der Medienbranche ausüben möchte.


In der Medienbranche gibt es Controller, Bürokaufleute, Sekretärinnen, Kabelträger ...

Zitat:
Meine ausgeprägtes


ausgeprägt_e_

Zitat:
Begeisterung äußerste


äußerte

Zitat:
sich vor allem darin, das


dass

Zitat:
ich zu meinem normalen Kunst unterricht


ein Wort: Kunstunterricht.

Zitat:
zusätzlich noch 2


Zahlen bis zwölf werden ausgeschrieben: zwei

Zitat:
weitere Wahlpflichtkurse belegt hatte.


Welche? Und so ganz freiwillig waren Wahl_pflicht_kurse ja auch nicht, oder?

Zitat:
Außerdem habe ich mit Freude, noch


kein Komma

Zitat:
einen großen Teil meiner Freizeit mit dem Zeichnen und Entwerfen verbracht.


Was hast Du denn so gezeichnet und entworfen?

Zitat:
Lehrer wie auch bekannte


Substantive groß: Bekannte.

Zitat:
sagen, ich sei freundlich, hilfsbereit, engagiert, pünktlich, kontaktfreudig, motiviert, aufgeschlossen und teamorientiert.


Zu viele Adjektive. Verpacke das in mehrere Sätze.

Zitat:
An der Ausbildung zur Mediengestalterin reizt mich vor allem die Verbindung von modernen Medien mit kreativer, abwechslungsreicher und zukunftsorientierter Arbeit.


Na, wenn Du Dich da mal nicht täuschst. *zwinker*

Zitat:
Da ich mit Vorliebe am Computer arbeite und grafisch sowie gestalterisch interessiert bin,


Wie würdest Du mir denn den Unterschied zwischen grafisch und gestalterisch erklären. In Deinen Worten.

Zitat:
wäre dieser Beruf genau das Richtige für mich.

Darüber hinaus besitze ich Grundkenntnisse in Word, Adobe Photoshop Cs2 und MS Picture it!


Damit kannst Du leider gar nichts reißen. Picture it! würde ich gar nicht erwähnen, PS ohne Versionsangabe und Word brauchst Du auch eher selten.

Zitat:
Ich bin mir sicher


Komma

Zitat:
dass ich die anfallenden Aufgaben sorgfältig und zuverlässig erledige.


erledigen werde.

Zitat:
Ich würde mich sehr über die Möglichkeit freuen, Sie in einem Praktikum kennen zu lernen,


Wie jetzt? Dein potentieller Arbeitgeber soll bei Dir ein Praktikum machen?

Zitat:
bei dem ich Sie von meiner Eignung für Ihr Unternehmen überzeugen kann.


Da steht Dir noch eine Menge Arbeit bevor, ehe Du auch nur den Hauch einer Chance auf ein Praktikum hast.

c_writer


Zuletzt bearbeitet von am Fr 20.10.2006 15:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.10.2006 16:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

citronella hat geschrieben:
das bewerbungsschreiben ist ganz ok!


bei dir hat man echt das Gefühl, du liest nicht, sondern schreibst nur um überhaupt da zu sein, ist das so?


Zuletzt bearbeitet von am Fr 20.10.2006 16:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
ines

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 20.10.2006 16:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und heißt es nicht "reichliche" statt "reifliche" Überlegung?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.10.2006 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

inesw_2 hat geschrieben:
Und heißt es nicht "reichliche" statt "reifliche" Überlegung?


wenn überhaupt "nach reiflicher Überlegung"
 
ines

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 20.10.2006 16:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kev hat geschrieben:
inesw_2 hat geschrieben:
Und heißt es nicht "reichliche" statt "reifliche" Überlegung?


wenn überhaupt "nach reiflicher Überlegung"


Nö. Gerade nachgeschaut, es gibt beides: "nach reiflicher Überlegung" UND nach "reichlicher Überlegung".
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.10.2006 16:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

inesw_2 hat geschrieben:
Kev hat geschrieben:
inesw_2 hat geschrieben:
Und heißt es nicht "reichliche" statt "reifliche" Überlegung?


wenn überhaupt "nach reiflicher Überlegung"


Nö. Gerade nachgeschaut, es gibt beides: "nach reiflicher Überlegung" UND nach "reichlicher Überlegung".


ist doch schön wenn beide gewinnen Grins
 
 
Ähnliche Themen Könntet ihr mal bitte meine Bewerbung angucken? :-)
Anschreiben
Anschreiben
Anschreiben
mein Anschreiben
Anschreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.