mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 17:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ist Mediengestaltung so schlecht? vom 05.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ist Mediengestaltung so schlecht?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Stany
Threadersteller

Dabei seit: 05.01.2007
Ort: Bochum
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 15:22
Titel

Ist Mediengestaltung so schlecht?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich verfolge dieses Forum nun relativ lange und jetzt habe ich mich auch endlich mal angemeldet.
Leider muss ich hier immer wieder lesen, dass eine Ausbildung zum Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Mediendesign nur Zeitverschwendung ist. Ich würde gerne eine Ausbildung in diese Richtung beginnen. Viele schreiben, dass dieser Beruf kaum noch Zukunftschancen hat und die Bezahlung mehr als mieß ist. Auf der Internetseite von BerufeNET wird akzentuiert "Bei einer Tätigkeit als Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Mediendesign im Angestelltenverhältnis kann die tarifliche Bruttogrundvergütung beispielsweise € 2.289 bis € 2.770 im Monat betragen."
Ich interessiere mich sehr für diesen Beruf, aber nachdem was ich in diesem Forum alles gelesen haben zerplatzen meine Träume. Offenbar ist es ein Beruf mit dem man gerade mal so über die Runden kommen kann ( so wird es hier oft dragestellt).
Ich werde hoffentlich mein Abi dieses Jahr bestehen und habe mich auch schon für diese Ausbildung beworben, aber jetzt muss ich mir echt überlegen, ob ich das überhaupt noch machen möchte. Was nützt mir ein Job, der mir spaß macht, aber bei dem ich keine Zukunftschancen habe und ich um einen ziemlich geringen Lohn kämpfen muss.

Sieht es wirklich so schlimm aus? Kann man mit seinem Lohn gerade mal um die Runden kommen? Vielleicht könnt ihr mir die Hoffnung wiedergeben. Würde mich sehr über eine Antwort freuen!!!!!

Gruß Stany
  View user's profile Private Nachricht senden
s-lab

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Bei Bielefeld, NRW
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 15:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du in einer 3-Mann-Bude arbeitest, kann da nicht allzuviel bei rumkommen.

Ich denke, dass nur recht wenige bei den "Großen" arbeiten und viel verdienen.. kA.

Da du die Tariflöhne angeführt hast:
Aus meiner Berufsschulklasse haben gerade einmal 2 Leute die tariflich vorgesehene Ausbildungsvergütung bekommen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
bk1

Dabei seit: 14.04.2004
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, MG ist ein Beruf, der viele Facetten hat. Was du verdienst und welche Aufstiegschancen du hast richtet natürlich sehr
stark nach deinem Können, aber auch danach, wo du arbeitest (Agentur, Druckerei, Verlag, Industrie,...). Und ein Haufen
Glück ist auch dabei. Reich wirst du aber sicher nicht...

Zukunftssicher ist der Job erstmal auf jeden Fall. Du musst nur willig und fähig sein, stets ein wenig mit dem Trend zu
gehen, neue Trends zu setzen und dich ständig auf neue Dinge einzulassen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stany
Threadersteller

Dabei seit: 05.01.2007
Ort: Bochum
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 17:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber was bedeutet Reich? Für manche sind 1000€ viel und für manche sind 3000€ noch sehr wenig. Steigt der Lohn denn mit der Zeit oder würde ich immer, wie manche hier schreiben bei meinen ca. 1500 € im Monat bleien? Welche Studienengänge kann man denn belegen um sich weiterzubilden? Niemand konnte mir is jetzt eine vernünftige Antwort darauf geben. Ich mache mir nur sorgen ob ich mir mit diesem Beruf meine Zukunft FINANZIEL sichern kann. 1500€ im Monat sind ja nicht gerade viel.

Gruß stany
  View user's profile Private Nachricht senden
ricekorny

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: Köln
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 05.01.2007 17:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, man kann natürlich Grafikdesign studieren oder wenn man mehr richtung Führungsposition (mehr Geld) möchte, dann Medienwirtschaft. Wie schon erwähnt, es kommt echt drauf an, wo man arbeitet, was das Gehalt betrifft. Normalerweise steigt dein Lohn aber mit zunehmender Berufserfahrung. Du muust halt flexibel sein und auch in anderen Bundesländern nach Jobs schauen.

Hast du denn schonmal ein Praktikum in einer Agentur o. ähnlichem gemacht? Manchmal hilft einem das sehr bei der Entscheidung, ob man diesen Beruf machen möchte oder doch eher in eine etwas andere Richtung gehen möchte. Wenn du Medienwirtschaft studierst, gehst du eher in Richtung Marketing, aber kannst in Führungspositionen arbeiten.

Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber ich denke mir...ich arbeite jetzt ein paar Jahre und wenn es nötig ist, dann gehe ich noch studieren. Es ist halt kein Beruf, bei dem du nach Hause kommst und abschaltest...du musst immer die Augen offen halten und nach neuen Trends schauen...dich von anderer Werbung inspirieren lassen.
  View user's profile Private Nachricht senden
rocco

Dabei seit: 12.04.2006
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 17:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du dich stets weiterentwickelst (und davon wollen wir mal ausgehen), dann wird sich auch deine kohle weiterentwickeln. soll heißen, in fast jedem beruf steigt der lohn mit der zeit.
was hast du denn erwartet, was man da verdient? 2700 find ich schonmal richtig fett, als mg. ich würde den beruf nicht als einen hinstellen, von dem man nicht leben kann – also wenn du bock drauf hast, dann mach doch einfach. wenn du bock drauf hast wirst du nämlich auch gut, und dann geht da auch was.
  View user's profile Private Nachricht senden
Stany
Threadersteller

Dabei seit: 05.01.2007
Ort: Bochum
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 17:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin 19 jahre alt und werde am 13. August 20. Ein Praktikum in diese Richtung habe ich leider noch nicht machen können, das einzige was ich bis jetzt gemacht habe war ein Praktikum im Architekturbüro und als Veranstaltungskaufmann. Ich bin ein sehr kreativer Mensch nur mit programmieren sprich: Java etc hab ichs net so am Hut. Muss man dies unbedingt beherschen?
  View user's profile Private Nachricht senden
ricekorny

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: Köln
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 05.01.2007 17:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, dann bist du ja noch blutjung! Lächel Kommt halt drauf an in welche Richtung du gehen möchtest, es gibt ja verschiedene Fachrichtungen. Wenn man aber Print und Non-Print kann, ist das glaub ich immer besser. Ich kann kein Non-Print, das ärgert mich, aber ich versuchs mir selbst bei zu bringen.

Also, wenn du jetzt schon einen Ausbildungsplatz bekommst, würd ich auf jeden Fall mal hingehen...du hast ja Probezeit. Wenn du keine findest, würd ich dir echt ein Praktikum empfehlen. Wir hatten schon einige Praktikanten, die dann gesagt haben, dass die sich das anders vorgestellt haben. Jede Firma hat natürlich auch ihre eigene Arbeitsweise, aber man macht halt auch nicht immer tolle kreative Sachen, sondern muss auch ab und an mal "nervige" Sachen machen. Kommt natürlich auch drauf an wo du arbeitest.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Arbeitszeugnis - gut oder schlecht?
Zu schlecht für einen Medienstudiengang? (NC-Probleme)
Studium Fach = Interior Design - gut/schlecht ?
Rheinische Fachhochschule Köln - Ranking? Gut oder Schlecht?
Converter Mediengestaltung
assessmentcenter mediengestaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.