mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 08:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter?? vom 07.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Chimera
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2002
Ort: Süddeutschland
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 11:13
Titel

Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, habe ein "kleines" Problem... Wurde letzte Woche von meinem bisherigen Ausbildungsbetrieb entlassen, aus eigener Dummheit.
Bin im 2. Lehrjahr und habe im April die ZP gehabt, jetzt frage ich mich natürlich wie es weiter geht. Ich will die Ausbildung auf jeden Fall beenden, nur wie??
Mein alter Betrieb hat mir zwar seine volle Unterstützung zugesagt, was ich schonmal sehr gut finde, nur wie siehts aus wenn ein Betrieb einen Azubi rausschmeißt? Wie groß ist die Möglichkeit in einem anderen Betrieb die Lehre beenden zu können??

Liege zur Zeit vollkommen auf dem trockenen und weiß nicht wie es bei mir weitergehen soll, hatte auch schon daran gedacht ne andere Ausbildung in Angriff zu nehmen, nur war der Beruf des Mediengestalters mein großer Wunsch den ich jetzt nicht einfach platzen lassen will.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir Tipps geben was ich am besten machen kann um meine Ausbildung im nächsten Jahr doch noch beenden zu können...

Servus, greetz Chimera
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thufir

Dabei seit: 15.05.2002
Ort: Luxemburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 11:26
Titel

Re: Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja... wie wäre es wenn du dir einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen würdest? Und was heißt "aus eigener Dummheit"? Hast du was geklaut oder wie?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Chimera
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2002
Ort: Süddeutschland
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 11:31
Titel

Re: Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thufir hat geschrieben:
Ja... wie wäre es wenn du dir einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen würdest? Und was heißt "aus eigener Dummheit"? Hast du was geklaut oder wie?


Meine Frage war ja eher wie groß die Möglichkeit ist nen anderen Betrieb zu finden der nen angefangenen Azubi aufnimmt, das Betriebszeugnis welches ich bekäme wäre auf jeden Fall positiv (so sagte es mir der Abteilungsleiter) da die meine weitere Zukunft nicht direkt verbauen wollen.
Geklaut habe ich nicht, also nicht direkt. Habe durch Vergesslichkeit einige Dinge da liegen lassen wo sie nicht hinsollen, und so fand das halt jemand heraus und rief bei mir im Betrieb an (am ersten Tag des Urlaubs ne Kündigung bekommen, was gibts schöneres??). Denke mal würde kein großes Unternehmen dahinterstecken könnte ich sogar bei dem alten Betrieb weitermachen, nur ich bin quasi auf den druck eines großen Kunden gekündigt worden...

Servus, greetz Chimera
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 11:31
Titel

Re: Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thufir hat geschrieben:
Ja... wie wäre es wenn du dir einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen würdest? Und was heißt "aus eigener Dummheit"? Hast du was geklaut oder wie?


tja, muss ja schon fast. zumindest etwas in der preisklasse. es als azubi bis zum rauswurf zu bringen ist so leicht nämlich nicht!

wenn dein alter betrieb dir unterstützung zugesagt hat sprich doch einfach mal mit deinem ehemaligen chef, ob er dich nicht woanders hin vermitteln kann. als firmenchef sollte ja sicher der ein oder andere kontakt vorhanden sein. dort kannst du ja im 2. lehrjahr einsteigen und ggf. deine ausbildung beenden.

//edit:

na ja, ich verstehe zwar nicht so ganz was "ich habe etwas dort liegen gelassen wo es nicht hingehört" bedeutet, aber mal ehrlich, bis man als azubi gekündigt wird ist es eigentlich ein sehr weiter weg....

wenn es wirklich so ist wie du es sagst, das du auf wirken einens großen kunden deinen job losgeworden bist, dasnn würde ich mal ggf. prüfen ob das ganze so überhaupt wirksam ist.


Zuletzt bearbeitet von ..::Eisdealer am Sa 07.05.2005 11:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 11:55
Titel

Re: Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

..::Eisdealer hat geschrieben:
Thufir hat geschrieben:
Ja... wie wäre es wenn du dir einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen würdest? Und was heißt "aus eigener Dummheit"? Hast du was geklaut oder wie?


tja, muss ja schon fast. zumindest etwas in der preisklasse. es als azubi bis zum rauswurf zu bringen ist so leicht nämlich nicht!

wenn dein alter betrieb dir unterstützung zugesagt hat sprich doch einfach mal mit deinem ehemaligen chef, ob er dich nicht woanders hin vermitteln kann. als firmenchef sollte ja sicher der ein oder andere kontakt vorhanden sein. dort kannst du ja im 2. lehrjahr einsteigen und ggf. deine ausbildung beenden.

//edit:

na ja, ich verstehe zwar nicht so ganz was "ich habe etwas dort liegen gelassen wo es nicht hingehört" bedeutet, aber mal ehrlich, bis man als azubi gekündigt wird ist es eigentlich ein sehr weiter weg....

wenn es wirklich so ist wie du es sagst, das du auf wirken einens großen kunden deinen job losgeworden bist, dasnn würde ich mal ggf. prüfen ob das ganze so überhaupt wirksam ist.


ich versteh das so, als wäre das so etwas wie firmengeheimnisse verraten oder so. ich schätz mal, das was du liegen gelassen hast, war nicht für die öffentlichkeit bestimmt. große auftraggeber wie bmw, mercedes und konsorten können bei sowas schnell recht sauer werden, wenn dann auf einmal irgendwo bilder von nem ganz neuen, noch nicht vorgestellen modell auftauchen...

korrigiere mich, wenn ich falsch liege...

zur eigentlichen problematik: ich würd mich als allererstes mal an die zuständige ihk wenden und mich beraten lassen. die können dir auch ein paar adressen geben, von betrieben, die evtl. nen azubi übernehmen würden. ansonsten würd ich einfach mal rumtelefonieren, und fragen, ob agenturen evtl. jemanden übernehmen würden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chimera
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2002
Ort: Süddeutschland
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke generell kann man das ganze unter den Punkt "betriebsschädigendes Verhalten" schreiben. Daher ist die Kündigung so auch korrekt, da mein alter Betrieb evtl. darunter zu leiden hat (was die Aufträge des Kunden angeht).
Hatte vorher nie Probleme in dem Betrieb, hab mich wohl gefühlt und auch die ganzen Kollegen waren nett. Nur hab ich jetzt eben einen scheiss Fehler (nen saudummen dazu) gemacht der mich diese Stelle gekostet hat.

Der Betrieb wird versuchen mich irgendwo anders unterzubringen, so wurde es mir zumindest mitgeteilt. Nur weiß ich halt nicht inwiefern das klappt.

Servus, greetz Chimera

//edit:
Zitat:
ich versteh das so, als wäre das so etwas wie firmengeheimnisse verraten oder so. ich schätz mal, das was du liegen gelassen hast, war nicht für die öffentlichkeit bestimmt. große auftraggeber wie bmw, mercedes und konsorten können bei sowas schnell recht sauer werden, wenn dann auf einmal irgendwo bilder von nem ganz neuen, noch nicht vorgestellen modell auftauchen...


So ansich liegst du nicht falsch, nur das es hier bei dem Kunden nicht um ein Fahrzeughersteller geht.


Zuletzt bearbeitet von Chimera am Sa 07.05.2005 11:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 17:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kommt mir alles ziemlich suspekt vor. einerseits wurdest du gekündigt, andererseits versucht dein betrieb dich jetzt trotzdem noch woanders unter zu bringen. also wird das verhältnis zueinander ja so schlecht nich sein können.

davon ab kann man von nem azubi nicht erwarten das der alles richtig machst. wenn du aus wichtigem grund, ohne abmahnung gekündigt wurdest, musste ja wenn schon was vorsätzlich gemacht haben. geheime auftragsdaten an nen betriebsfremden verschickt haben, etc ...

komm, butter bei die fische, wir sind hier unter uns. was haste angestellt?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.05.2005 17:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin ja auch neugierig, nur löst das Stillen dieser Neugier nicht das Problem des Thread-Erstellers.

Er hat halt den wichtigsten oder einen der wichtigsten Kunden seines Arbeitgebers böse gemacht, so dass dieser jetzt Konsequenzen fordert oder wahrscheinlich die Geschäftsbeziehung beenden will. Durch den wirtschaftlichen Zwang hängt er jetzt halt am Fliegenfänger. Und weil es eben aus rein wirtschaftlichem Zwang geschieht ist das Verhältnis zum bisherigen Arbeitgeber eben auch noch so freundlich. Und es erklärt die Bestrebungen, den jungen Mann anderweitig zu vermitteln.

Natürlich kann man in so einem Falle auch Rechtsmittel bemühen, nur wird das nichts bringen. Dadurch würde er nur die Beziehung zum Arbeitgeber und die zum Kunden belasten. Also besser das Weite suchen. Was mich aber noch interessieren würde, ist die Reaktion der IHK und wie man das Ganze darstellen möchte, damit es nicht nach dem aussieht, was es ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Gekündigt -Arbeitszeit- Arbeitslosengeld
Gekündigt - Stimmen die Fristen in der Kündigung?
In Probezeit gekündigt - fin. Hilfe für Nachfolgebetrieb?
Wie gehts weiter?
Wie gehts weiter?
Wie gehts weiter nach dem 1. Jahr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.