mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ich bitte um Feedback zu diesem Anschreiben vom 22.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ich bitte um Feedback zu diesem Anschreiben
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Migo
Threadersteller

Dabei seit: 30.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 22.06.2005 13:13
Titel

Ich bitte um Feedback zu diesem Anschreiben

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

könntet Ihr mir vielleicht sagen was Ihr hiervon haltet. Inhaltlich und von der Struktur?

Sehr geehrte XXX,

auf der Suche nach medienbezogenen und gestalterischen Gewerben im Raum Düsseldorf bin ich auf die Internet-Präsenz Ihrer Firma gestoßen. Der erste Eindruck Ihrer Unternehmensphilosophie, Ihrer Leistungen und deren Umsetzung hat bei mir großes Interesse geweckt, da ich mich in ein paar Jahren selbst gerne in einem kreativen Beruf dieser Richtung wiederfinden möchte.

Momentan studiere ich noch Wirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal im Grundstudium. Ich hatte geplant, Nebenfächer in Medienwissenschaften und Grafikdesign belegen zu können, um in der späteren Arbeitswelt breitflächiger eingesetzt zu werden, war aber enttäuscht zu erfahren, dass dies nicht möglich ist.

Meine Qualifikationen für eine Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen sind zwar auf einem weiteren Blatt dieser Bewerbung detailliert beschrieben, dennoch kann ich zusammenfassend sagen, dass ich ein künstlerisch, gestalterisch und generell kreativ veranlagter Mensch bin. Neben meinem kleinen Tonstudio, mit dem ich meine Musik aufnehme und bearbeite oder Effekte erzeuge, benutze ich auch Grafikprogramme, mit denen ich zum Beispiel CD-Labels, Flyer, Logos oder Broschüren für das Hildener Museum oder die Musikschule entworfen habe. Eine kleine Kostprobe dieser Fähigkeiten liegen diesem Schreiben als Anhang bei.

Da mir auch Teamarbeit, die eine Firma dieser Branche zweifellos mit sich bringt, großen Spaß macht, ich habe bereits bei meinem Zivildienst in der Ambulanz und bei anderen Nebenjobs im Textileinzelhandel die Arbeit in der Gruppe erfahren, würde ich mich freuen, mich persönlich bei Ihnen vorstellen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen


Björn Böhm


Danke schon einmal im Vorraus!
  View user's profile Private Nachricht senden
SMoni

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.06.2005 13:37
Titel

Re: Ich bitte um Feedback zu diesem Anschreiben

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr geehrte XXX,

auf der Suche nach medienbezogenen und gestalterischen Gewerben (klingt irgendwie schwul, Firmen, Druckereien, Werbeagenturen is besser) im Raum Düsseldorf bin ich auf die Internet-Präsenz Ihrer Firma gestoßen. Der erste Eindruck Ihrer Unternehmensphilosophie, Ihrer Leistungen und deren Umsetzung hat bei mir großes Interesse geweckt, da ich mich in ein paar Jahren selbst gerne in einem kreativen Beruf (würde ich anders formulieren, klingt so, als ob du irgendeinen beruf haben willst, hauptsache einen kreativen. schreib doch die genaue berufsbezeichnung) dieser Richtung wiederfinden möchte.

Momentan studiere ich noch Wirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal im Grundstudium. Ich hatte geplant, Nebenfächer in Medienwissenschaften und Grafikdesign belegen zu können, um in der späteren Arbeitswelt breitflächiger (wasn das fürn wort?, flexibel einsetzbar zu sein) eingesetzt zu werden, war aber enttäuscht zu erfahren, dass dies nicht möglich ist. (dies war aber leider nicht möglich), oder ganz raus nehmen, dann fragen die sich vielleicht, wieso das nich ging und du zu blöd bist dich richtig zu informieren bevor du das studierst, oder so)

Meine Qualifikationen für eine Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen sind zwar auf einem weiteren Blatt dieser Bewerbung detailliert beschrieben, dennoch kann ich zusammenfassend sagen, dass ich ein künstlerisch, gestalterisch und generell kreativ veranlagter Mensch bin. (zwar und dennoch rausnehmen, passt nich in dem zusammenhang. Meine Qualifikationen sind dieser Bewerbung beigelegt, Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich ein bla bla) Neben meinem kleinen Tonstudio, mit dem ich meine Musik aufnehme und bearbeite oder Effekte erzeuge (mit dem ich meine Musik aufnehme, bearbeite und effekte erzeuge klingt besser) , benutze ich auch Grafikprogramme, mit denen ich zum Beispiel CD-Labels, Flyer, Logos oder Broschüren für das Hildener Museum oder die Musikschule entworfen habe. Eine kleine Kostprobe dieser Fähigkeiten liegen diesem Schreiben als Anhang bei.

Da mir auch Teamarbeit, die eine Firma dieser Branche zweifellos mit sich bringt (klingt zu negativ, als ob du keinen bock darauf hast. Da in dieser Branche sehr viel Wert auf Teamarbeit gelegt wird und mir das großen Spass macht mit Menschen zusammen zu arbeiten...) , großen Spaß macht, ich habe bereits bei meinem Zivildienst in der Ambulanz und bei anderen Nebenjobs im Textileinzelhandel die Arbeit in der Gruppe erfahren, würde ich mich freuen, mich persönlich bei Ihnen vorstellen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen


Björn Böhm


edited by smoni


Zuletzt bearbeitet von SMoni am Mi 22.06.2005 13:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Migo
Threadersteller

Dabei seit: 30.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 22.06.2005 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke.....ich werde mir das zu herzen nehmen.......meint ihr dass das schreiben eventuell zu konservativ ist?
  View user's profile Private Nachricht senden
SMoni

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.06.2005 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

an was für eine firma geht die denn? wenn die eher so konserativ drauf sind da, passt das schon. könnte man sogar noch konserativer machen.

musst halt noch ein bißchen an den formulierungen arbeiten, aber sonst gehts sie schon als standard-bewerbung durch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.06.2005 14:37
Titel

Re: Ich bitte um Feedback zu diesem Anschreiben

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Migo hat geschrieben:
Hallo,

könntet Ihr mir vielleicht sagen was Ihr hiervon haltet. Inhaltlich und von der Struktur?

Sehr geehrte XXX,

auf der Suche nach medienbezogenen und gestalterischen Gewerben im Raum Düsseldorf bin ich auf die Internet-Präsenz Ihrer Firma gestoßen. Der erste Eindruck Ihrer Unternehmensphilosophie, Ihrer Leistungen und deren Umsetzung hat bei mir großes Interesse geweckt, da ich mich in ein paar Jahren selbst gerne in einem kreativen Beruf dieser Richtung wiederfinden möchte.

Momentan studiere ich noch Wirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal im Grundstudium. Ich hatte geplant, Nebenfächer in Medienwissenschaften und Grafikdesign belegen zu können, um in der späteren Arbeitswelt breitflächiger eingesetzt zu werden, war aber enttäuscht zu erfahren, dass dies nicht möglich ist.

Meine Qualifikationen für eine Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen sind zwar auf einem weiteren Blatt dieser Bewerbung detailliert beschrieben, dennoch kann ich zusammenfassend sagen, dass ich ein künstlerisch, gestalterisch und generell kreativ veranlagter Mensch bin. Neben meinem kleinen Tonstudio, mit dem ich meine Musik aufnehme und bearbeite oder Effekte erzeuge, benutze ich auch Grafikprogramme, mit denen ich zum Beispiel CD-Labels, Flyer, Logos oder Broschüren für das Hildener Museum oder die Musikschule entworfen habe. Eine kleine Kostprobe dieser Fähigkeiten liegen diesem Schreiben als Anhang bei.

Da mir auch Teamarbeit, die eine Firma dieser Branche zweifellos mit sich bringt, großen Spaß macht, ich habe bereits bei meinem Zivildienst in der Ambulanz und bei anderen Nebenjobs im Textileinzelhandel die Arbeit in der Gruppe erfahren, würde ich mich freuen, mich persönlich bei Ihnen vorstellen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen


Björn Böhm


Danke schon einmal im Vorraus!


1. Sieht sehr nach Serienbrief aus. Mach dir die Mühe hin und wieder auch einfach mal den Namen der Agentur/Firma zu verwenden.

2. Lies deinen text nochmal auf Füllwörter hin. So Sachen wie "zwar" oder "noch" und so Sachen. Frag dich jedesml, ob der Satz auch ohne Sinn machen würde.

3. Stell dich deutlich dar, aber lass auch Raum. Nicht alles muss bereits im Anschreiben geannt werden. Bestes Beispiel ist das "gestalterisch, künstlerisch und generell kreativ". Sag doch einfach "kreativ". Alles andere kann er ja dann deinen Unterlagen entnehmen. Und wenn du die erwähnten Referenzen eh beifügst, dann musst du nicht noch mal extra erwähnen, dass die von dir sind. Das du Flyer machst sieht er ja auch daran, dass du einen beigelegt hast.

4. Mach kürzere Sätze. Guck dir mal den letzten Absatz an. Das ist ein einziger, zig mal verschachtelter Satz. Hin und wieder mal ein Punkt, macht das lesen leichter und angenehmer.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.06.2005 15:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy und SMoni haben im Prinzip schon alles gesagt.

Und ganz wichtig ist der Punkt, dass du das um Himmels Willen rauslässt, dass du die beiden gewünschten Fächer nicht belegn kannst. Das klingt extrem nach "och, ich hab das angefangen, aber hatte eigentlich keine genaue ahnung - jetzt klappt das alles nicht wie ich will und bin beleidigt"...
das ist alles andere als böse gemeint, aber du musst sowas immer hnterfragen udn gucken, wie es AUCH gelesen werden könnte.
  View user's profile Private Nachricht senden
DooH

Dabei seit: 06.08.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.06.2005 15:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Nimroy und SMoni haben im Prinzip schon alles gesagt.

Und ganz wichtig ist der Punkt, dass du das um Himmels Willen rauslässt, dass du die beiden gewünschten Fächer nicht belegn kannst. Das klingt extrem nach "och, ich hab das angefangen, aber hatte eigentlich keine genaue ahnung - jetzt klappt das alles nicht wie ich will und bin beleidigt"...
das ist alles andere als böse gemeint, aber du musst sowas immer hnterfragen udn gucken, wie es AUCH gelesen werden könnte.


seh cih genauso, dennoch muss er dann einen grund dazuerfinden, warum er das ganze abbrechen will
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.06.2005 15:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genau. das hab ich vergessen, hinzuschreiben. danke! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Feedback Anschreiben - Mediengestalter
Ich brauche dringendes Feedback für mein Anschreiben
Bewerbung als Mediendesignerin / Anschreiben Feedback
Anschreiben - Mediengestalter bitte um Feedback
Anschreiben
Anschreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.