mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 21:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hat es überhaupt einen Sinn sich zu bewerben? vom 19.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Hat es überhaupt einen Sinn sich zu bewerben?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 20.07.2006 12:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bestes beispiel um dich auf den boden der tatsachen zurück zu holen - der nachbarthread

les es dir mal durch.
  View user's profile Private Nachricht senden
mZy

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.07.2006 12:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja aber Holla die Waldfee!
Dein Alter ist doch völlig Jucke. * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Verbalinjurie

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.07.2006 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sarky hat geschrieben:
Wie gesagt, Webdesigner kannst Du, sofern Du ein Auge für Gestaltung hast, auch bei Werbeagenturen werden wenn Du ausgebildeter Fachinformatiker bist.


Bei diesem Satz kommen mir grauenhafte Bilder von grauenhaften Homepages in den Sinn. Auge für Gestaltung hin oder her, aber essentiell wichtige Gestaltungsgrundsätze lernst du nur in einer Fachschule für diesen Bereich.


Zuletzt bearbeitet von Verbalinjurie am Do 20.07.2006 13:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
FreShEviL

Dabei seit: 23.03.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.07.2006 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Anti78 hat geschrieben:
Einfach ist es nie.

Was am meisten zählt, sind Referenzen. Ich habe auch erst mit 26 die Ausbildung begonnen. Aber habe auch lange gesucht. Mein Zeugnis wurde so gut wie nie verlangt. Hab den Job eigentlich nur durch die Referenzen und meinen Scharm bekommen. *zwinker*


zu mir sagte vor kurzem eine Bekannte, die die Cheffin einer Agentur (ca 10 Leute) gut kennt das die Referenzen nichts wert sind und genau das ist was man nicht haben soll da die einen alles von der Picke auf lernen wollen und nicht schon durch "Eigenwissen" verdorben sind.

LOL da dacht ich mir maaaaan die hat einen an der Klatsche *balla balla* oder ist da wirklich was dran?
  View user's profile Private Nachricht senden
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 20.07.2006 15:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

des glaub ich mal überhaupt nicht. die frimen/agenturen wollen ja schon was von der arbeitskraft/azubi/praktikant haben. die wären schön blöd wenn sie den nächsten noob nehmen würden. wie soll man sich auch sonst die ganzen forderungen erklären um an die begehrten plätze zu kommen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Brainpulse

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.07.2006 15:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FreShEviL hat geschrieben:
Anti78 hat geschrieben:
Einfach ist es nie.

Was am meisten zählt, sind Referenzen. Ich habe auch erst mit 26 die Ausbildung begonnen. Aber habe auch lange gesucht. Mein Zeugnis wurde so gut wie nie verlangt. Hab den Job eigentlich nur durch die Referenzen und meinen Scharm bekommen. *zwinker*


zu mir sagte vor kurzem eine Bekannte, die die Cheffin einer Agentur (ca 10 Leute) gut kennt das die Referenzen nichts wert sind und genau das ist was man nicht haben soll da die einen alles von der Picke auf lernen wollen und nicht schon durch "Eigenwissen" verdorben sind.

LOL da dacht ich mir maaaaan die hat einen an der Klatsche *balla balla* oder ist da wirklich was dran?


Ohne shit, ich kanns nachvollziehen. Gerade bei Fachhochschulen ist das sogar öfters der fall, dass sie lieber Bewerber nehmen, die noch frei von jeglicher Praxis, einen unvoreingenommenen Blick auf Gestaltung haben. Die kommen dann mit dem Argument, dass sie die Leute noch "formen" wollen bzw. von Grund auf, es "richtig" (ihrer ansicht nach) beibringen zu wollen. Denn das was man sich womöglich in 5 Jahren an Schrott angeeignet hat, ohne es zu wissen, ist nur schwer wieder wegzukriegen.
Naja, am Beispiel der Agentur ist es wohl aber wohl verdammt selten, dass ein Personaler mit so na einstellung daherkommt. Denn ich wüsst auch nicht was ich mit einem Praktikanten anfangen soll, der GAR NICHTS auf dem Kasten hat. Soll er den ganzen Tag recherchieren, Kaffee kochen und bei JEDEM Gestaltungsschritt gecoacht werden, oder was?!


Zuletzt bearbeitet von Brainpulse am Do 20.07.2006 15:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Der Sinn von XING
mediengestalterausbildung bild und ton - sinn??
was für eine weiterbildung macht sinn
Macht das noch Sinn ?
sinn von ausbildung/direkt anfangen als MG
Freibeuflich wie funktioniert das und macht es Sinn?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.