mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 08:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Habe ich eine Chance? vom 11.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Habe ich eine Chance?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
kaspar

Dabei seit: 01.04.2003
Ort: Constance
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.10.2006 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eher wohl nich.

Ist aber auch sehr negativ formuliert.

Zu den Noten: Nach dem deutschen Schulsystem zu Urteilen halte ich für weniger Sinnvoll. Noten sagen nicht sehr viel darüber aus, ob ein Mensch ein guter oder ein schlechter mitarbeiter ist. Natürlich ist das ein erstes Kriterium, aber eben kein wesentliches.
3 x sitzten bleiben is natürlich nicht schön. Es ist aber so, dass der Mensch verschieden Phasen durchlebt, und dass, wenn er mal etwas nicht schafft, dass nicht gleich für sein ganzes Leben (incl. des Arbeitslebens) gilt.

Woher weist du, dass er sich NUR grundsätzlich mit PS auskennt?

Wenn ja, ist dass ein negativer Punkt.
Bedenken muss man aber auch, dass eine Ausbildung eine Ausbildung und kein Arbeitsplatz in dem Sinne ist. Zumal es erstmal viel wichtiger ist, das er Talent und Interesse mitbringt … das spiegelt sich wiedrum in seinem können am Computer, aber auch an ganz anderen Fähigkeiten wieder.

Wenn wir hier über den Threadersteller sprechen, darfst Du nicht übersehen, dass er, wie er sagt, ein ausgezeichnetes Arbeitszeugnis hat. Was willst Du mehr als Arbeitgeber.

Das ist jetzt zum Großteil meine persönliche Meinung.
Die Praxis hat mich aber gelehrt, dass das eben auch andere so sehen. Und deshalb Denke ich, dass er auf jedenfall eine Chance hat, wenn er sich Klug bewirbt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.10.2006 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kenn einen der is andauernd hocken geblieben weil er es geiler fand Basic zu programmieren als n Horner Schema rechnen. Nu isser Programmierer und verdient mehr als seine Hobbylehrer von früher.

Ausserdem ist das was man in der Schule lernt sowieso Mist. Alles was ich da gelernt hab, brauch ich heute nicht ausser Deutsch, Englisch und ein wenig Rechnungswesen.

Ob der niederländische König, Wilhelm I. von Oranien 1814 den Thron bestieg hat mir bis heute noch nicht weitergeholfen, es sei den ich komm bei Wer Wird Millionär zur Millionen Frage.

Sachen wie, wie lege ich mein Geld richtig an bzw. wie geht man mit Geld um und vermehrt es wäre mir lieber gewesen. Oder wie finanziere ich mein Eigenheim? Wie versichere ich mich richtig? Wie fülle ich meine Steuererklärung aus? Wie motiviere ich mich selbst etc etc... Sachen die man wirklich fürs Leben wissen muss. Dann gäbe es auch nicht soviele Haiopais die keinen Job finden, Schulden haben etc.

Den Kack den man in der Schule lernt kann jeder danach autodidakt von mir aus bei Wikipedia lernen. Wichtiger ist es die jungen Menschen auf die Zukunft vorzubereiten und nicht auf die Vergangenheit. Nach dem 6. Schuljahr kann das ruhig mal als Fach eingeführt werden.


Zuletzt bearbeitet von Ashton am Do 12.10.2006 14:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.10.2006 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ashton hat geschrieben:
Ich kenn einen der is andauernd hocken geblieben weil er es geiler fand Basic zu programmieren als n Horner Schema rechnen. Nu isser Programmierer und verdient mehr als seine Hobbylehrer von früher.

Ausserdem ist das was man in der Schule lernt sowieso Mist. Alles was ich da gelernt hab, brauch ich heute nicht ausser Deutsch, Englisch und ein wenig Rechnungswesen.

Ob der niederländische König, Wilhelm I. von Oranien 1814 den Thron bestieg hat mir bis heute noch nicht weitergeholfen, es sei den ich komm bei Wer Wird Millionär zur Millionen Frage.

Sachen wie, wie lege ich mein Geld richtig an bzw. wie geht man mit Geld um und vermehrt es wäre mir lieber gewesen. Oder wie finanziere ich mein Eigenheim? Wie versichere ich mich richtig? Wie fülle ich meine Steuererklärung aus? Wie motiviere ich mich selbst etc etc... Sachen die man wirklich fürs Leben wissen muss. Dann gäbe es auch nicht soviele Haiopais die keinen Job finden, Schulden haben etc.

Den Kack den man in der Schule lernt kann jeder danach autodidakt von mir aus bei Wikipedia lernen. Wichtiger ist es die jungen Menschen auf die Zukunft vorzubereiten und nicht auf die Vergangenheit. Nach dem 6. Schuljahr kann das ruhig mal als Fach eingeführt werden.


Da bin ich ja mal froh, dass solche Leute wie Du keine Flugzeuge oder Brücken bauen dürfen obwohl sie's sicherlich könnten * Nee, nee, nee * .
Oder lernt man das etwa nicht bei Wikipedia?


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Do 12.10.2006 14:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Meike5555

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 12.10.2006 16:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube auch, dass du das schaffen kannst und wünsche dir viel Glück!

M.
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.10.2006 20:05
Titel

Re: Habe ich eine Chance?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Paraneuros hat geschrieben:
Hi,
ich möchte einfach mal wissen wie ihr ganz ehrliche meine Chancen derzeit einstufen würdet.
Ich bin 22 Jahre habe nur Realschulabschluss und noch keine fertig Ausbildung
wegen 7,10 und 12 Klasse sitzengeblieben und 12 im 2ten Anlauf nicht geschafft
ab der 11ten Klasse fing ich ein 3 Jähriges Fachabitur an.
Das sich da "Staatlich geprüfter Assistent für Betriebsinformatik" nennt.
Aber nach einem Jahr merkte ich das es nur rein Wirtschaftlich ist und mir gar nicht gefällt. Zu der Zeit entdeckte ich auch Adobe Photoshop ,Illustrator und Flash.
Seit dem beschäftige ich mich regelmässig mit diesen Programmen.

Ich merkte schnell das das mein Beruf werden soll.
Das ich eh immer der Kreative Kopf war nein BIN.

Ich absolvierte auch diesen Sommer ein 8 wöchiges Praktikum ab.
Die Bewertung die ich erhielt ist der gegensatz zu meinen Schulnoten.
Zeugnissschnitt Klasse 12 : 3,3
"Zeugnissschnitt" der Praktikumsbewertung : 1,2 + ein sehr ausführlichen und positivgeschrieber Text.

Das Praktikum stärke mich noch mehr das das der richtige Weg sein Mediengestalter.

Nur habe ich "Angst" wenn ich auf mein Zeugniss gucke und mit 22 noch keine Ausbildung habe dort in diesem Bereich eine Ausbildung zu bekommen.

Wie seht ihr das..lasst es mich wissen..
Danke



Mal ganz ehrlich:
Trotz des teilweise absurden Geredes a la:" das Meiste was zählt sind die Referenzen, Noten sind Nebensache, würde ich gern mal den Personaler kennenlernen, der sich von einer derart beschissenen Schullaufbahn nicht "beeindrucken" läst.

auch wenn bei den MG's dem Vernehmen nach Referenzen überprortional höher in die Berwertung einfliessen als vielleicht in andren Berufsfeldern, werden Zeugnisnoten durchaus angeschaut und fliessen entscheidend in die Bewerberauswahl ein.
Ob's einem nun passt oder nicht, denjenigen die gute Zeugnisse haben wird's recht sein- die anderen berufen sich denn immer gerne auf die Nichtaussagekraft von Schulnoten.

Da nun das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, bleibt Dir ja eigentlich nur es zu versuchen.
Du musst halt irgendwie trotzdem einen Fuss in die Tür bekommen, um die Leute davon zu überzeugen, dass Du zur Schulzeit noch "orientierungslos" warst

Ich würde viellicht -neben dem anfertigen von guten Referenzen- schon im anschreiben offensiv auf die verkorkste Schullaufbahn Bezug nehmen (kurz, ), es wird sowieso auffallen.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück und Erfolg.

EDIT: ausserdem würde ich nur das abschlusszeugnis Mittlere Reife und vielleicht das letzte Zeugnis aus der 11 beilegen.
Ist erlaubt und sieht nicht ganz so schlimm aus *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Do 12.10.2006 20:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
aight

Dabei seit: 26.09.2003
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 10:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich sagte ja bereits, wenn er was draufhat sind die Noten bei vielen Betrieben ziemlich egal.
So wie ich Ihn verstehe ist er noch beim Einstieg...

Ich wünsche Dir natürlich auch viel Glück dabei, ne Chance ohne ordentliche Referenzen und ne aussagekräftige Bewerbung wirst du meines erachtens aber nicht haben!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

M_a_x hat geschrieben:
Ashton hat geschrieben:
Ich kenn einen der is andauernd hocken geblieben weil er es geiler fand Basic zu programmieren als n Horner Schema rechnen. Nu isser Programmierer und verdient mehr als seine Hobbylehrer von früher.

Ausserdem ist das was man in der Schule lernt sowieso Mist. Alles was ich da gelernt hab, brauch ich heute nicht ausser Deutsch, Englisch und ein wenig Rechnungswesen.

Ob der niederländische König, Wilhelm I. von Oranien 1814 den Thron bestieg hat mir bis heute noch nicht weitergeholfen, es sei den ich komm bei Wer Wird Millionär zur Millionen Frage.

Sachen wie, wie lege ich mein Geld richtig an bzw. wie geht man mit Geld um und vermehrt es wäre mir lieber gewesen. Oder wie finanziere ich mein Eigenheim? Wie versichere ich mich richtig? Wie fülle ich meine Steuererklärung aus? Wie motiviere ich mich selbst etc etc... Sachen die man wirklich fürs Leben wissen muss. Dann gäbe es auch nicht soviele Haiopais die keinen Job finden, Schulden haben etc.

Den Kack den man in der Schule lernt kann jeder danach autodidakt von mir aus bei Wikipedia lernen. Wichtiger ist es die jungen Menschen auf die Zukunft vorzubereiten und nicht auf die Vergangenheit. Nach dem 6. Schuljahr kann das ruhig mal als Fach eingeführt werden.


Da bin ich ja mal froh, dass solche Leute wie Du keine Flugzeuge oder Brücken bauen dürfen obwohl sie's sicherlich könnten * Nee, nee, nee * .
Oder lernt man das etwa nicht bei Wikipedia?


Ich sag ja, wäre toll gewesen wenn wir in der Schule die Mathematik praktisch angewendet hätten, dann wüssten wir zumindest warum man so manch nutzlos erscheinende Allgebra Berechnungen durchführen kann. Das wäre viel spannender gewesen.

Auf die Frage früher wozu wir das in Zukunft brauchen würden, kam nur die Antwort. “Das brauchen sie warscheinlich niemals.” Na toll...

Und nu kann die komplizierten Allgebrarechnungen eh keiner mehr. ausser Mischpult.

Schöner wärs gewesen zu wissen wie ich bei der Börse in die richtigen Aktien investiere.Davon hätte ich heute auch noch was.

Ich glaub wir brauchen hier sowas wie Harvard.

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Ev_01

Dabei seit: 14.05.2004
Ort: Paderborn
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 13.10.2006 13:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin auch in Personalentscheidungen involviert und wenn ich so etwas lesen würde, dann
würde ich mich Fragen warum du so mies warst in Schule.

- Demotiviert?
- kein Interesse?
- Faul?
- zu Sprunghaft?

Ich hätte den Eindruck, dass du einfach keine Lust hast dich auf den Arsch zu setzen für deine Zukunft.

Aber:

Wenn ich den Eindruck habe, dass du die Kurve gekriegt hast und nun wirklich was gefunden hast, was
dir Spaß macht und wo du bereit bist was für zu tun; oder schlicht weg nen Grafik-Freak bist und alles
Andere halt so auf der Strecke blieb, würde ich dich vielleicht trozdem einladen.

Habe ich auch schon gemacht. Das schwierige wird wohl sein, den Leuten das in der Bewerbung zu vermitteln,
so dass sie dich überhaupt einladen. Das ist eine sehr subjektive Entscheidung.

Du solltest auf alle Fälle nicht hinter den Berg halten mit deiner miesen Schulvergangenheit und
versuchen dich zu erklären. Wie viele Beispiele hier zeigen ändern sich Menschen. Vor allem, wenn Sie wissen
wofür und das ist es was du den Leuten in deiner Bewerbung glaubhaft machen musst. * Ja, ja, ja... *

Hmm, hört sich vielleicht komisch an von so nem jungen Huhn wie mir, aber ihr glaubt nicht, was ich schon für Bewerbungen auf dem Tisch hatte...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Chance?
Habe ich eine Chance ?
Hab ich ne Chance?
Habe ich eine Chance?
Chance mit Mathenote 5...?
Chance zum Mediengestalter?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.