mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 22:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -Design vom 31.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -Design
Autor Nachricht
Jöschg7
Threadersteller

Dabei seit: 30.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 31.01.2006 15:51
Titel

Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -Design

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, meine Lieben.
Ich hoffe ich überhäufe euch jetzt nicht so mit Fragen, aber ich bin im Moment einfach en bisschen ratlos.

Also, kurz zur Erklärung: Ich habe mich jetzt doch umentschieden und möchte doch nicht Kommunikationsdesign studieren, sondern lieber eine Ausbildung zur Mediengestalterin (Fachrichtung: Design) machen. Es ist echt mein Traumberuf und ich hoffe mir kann jetzt jemand wertvolle Tipps für meine Bewerbungen geben, damit das mit der Ausbildung klappt. Lächel

1. Muss man bei der Bewerbung oder dem Vorstellungsgespräch bei jedem Unternehmen auch gleich eine Mappe vorlegen?

2. Was für zusätzliche besonderen Kenntnisse wären gut, wenn sie in der Bewerbung stehen?
Also vielleicht, dass ich mich in den Programmen Excel, Powerpoint, Word und Access auskenne (nächstes Jahr kommt auch noch ein wenig Programmieren dran in der Schule), vielleicht auch noch Programme wie Photoworks und Irfan-View erwähnen, mit denen ich privat meine Fotos bearbeite. Oder sieht sowas nicht gut in der Berwerbung aus?
Sollte ich auch reinschreiben, dass ich in einer Sprachreise bzw. einem Schüleraustausch in Tschechien teilgenommen habe, dass ich mal Betreuerin in einer Konfirmandenfreizeit war, dass ich 10-Finger-Tippen kann. Oder sieht sowas blöd aus? Ein Berufsberatungstyp, der mal bei uns an der Schule war hat gemeint, dass man sowas wirklich IMMER reinschreiben sollte. * Keine Ahnung... *

3. Wo wäre es sinnvoll ein Praktikum zu machen? Zeitung? Druckerei? Medienagentur?
Prob. bei den meisten Medienagenturen ist, dass die meist Praktikanten für mehrere Monate suchen. Kann eben nur in den Sommerferien Praktika machen.

4. Ich bin leider noch ziemlich unerfahren mit Programmen, die in der Ausbildung behandelt werden und mit denen man arbeiten muss. Könnt ihr mir empfehlen, da einen Kurs zu machen oder reicht das wenn ich das in der Ausbildung noch richtig lerne? Ist ja nicht Voraussetzung für die Ausbuildung, dass man schon alles kann.

Tut mir leid, dass ich euch so überhäufe mit ungeklärten Fragen. Ich warte jetzt schon seit mehreren Wochen auf einen Berufsberatungstermin beim Arbeitsamt und es wird und wird einfach nichts.

5. Kann mir jemand Bewerbungsadressen im Raum Heidelberg/Darmstadt/Odenwald geben?

Ich sag jetzt schon mal: Danke!
Janine
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bunnyflavour

Dabei seit: 10.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 31.01.2006 15:59
Titel

Re: Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -De

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. Muss man bei der Bewerbung oder dem Vorstellungsgespräch bei jedem Unternehmen auch gleich eine Mappe vorlegen?

Ich hab es gemacht und das kam bisher immer gut an...

2. Was für zusätzliche besonderen Kenntnisse wären gut, wenn sie in der Bewerbung stehen?
Na ja, alles was in Kreativen Bereich geht. Illustrator und Photo Shop und so...

Sollte ich auch reinschreiben, dass ich in einer Sprachreise bzw. einem Schüleraustausch in Tschechien teilgenommen habe, dass ich mal Betreuerin in einer Konfirmandenfreizeit war, dass ich 10-Finger-Tippen

Ich hab das alles weggelassen, will ja was kreatives und nix soziales machen... Und das mit dem Tippen, na ja, war das so nen Kurs oder von der Schule aus?

3. Wo wäre es sinnvoll ein Praktikum zu machen?

Auch hier kann ich wieder sagen im kreativen Bereich und du solltest ja auch wissen was du genau später machen willst und dann halt das berücksichtigen...

Könnt ihr mir empfehlen, da einen Kurs zu machen oder reicht das wenn ich das in der Ausbildung noch richtig lerne?

Na ja, du schreibst ja selbst ist Vorrausetzung. Und du musst davon ausgehen, wenn die zwei Leute (Natürlich haben die mehr...) haben und einer kann die Programme und der andere nich, werden sie eher den nehmen der die kann (Natürlich wenn sonst alles auch gleich gut ist...)

5. Kann mir jemand Bewerbungsadressen im Raum Heidelberg/Darmstadt/Odenwald geben?

Telefonbuch etc.

Und wenn du dann noch Fragen hast: www.mediengestalter-blog.de . Da gibts einige Texte zu dem Thema Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Lima

Dabei seit: 30.08.2005
Ort: M²
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.02.2006 12:44
Titel

Re: Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -De

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jöschg7 hat geschrieben:
Sollte ich auch reinschreiben, dass ich in einer Sprachreise bzw. einem Schüleraustausch in Tschechien teilgenommen habe, dass ich mal Betreuerin in einer Konfirmandenfreizeit war


natürlich ist mediengestalter kein sozialer beruf, aber ich würde es schon reinschreiben, vllt sogar eine bestätigung beilegen. dies verdeutlicht nämlich deine teamfähigkeit, soziale kompetenz usw., was auch nicht gerade unwichtig ist im umgang mit kollegen oder kunden.
  View user's profile Private Nachricht senden
sunshineXY

Dabei seit: 28.11.2005
Ort: Heilbronn
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.02.2006 13:05
Titel

Re: Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -De

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jöschg7 hat geschrieben:

1. Muss man bei der Bewerbung oder dem Vorstellungsgespräch bei jedem Unternehmen auch gleich eine Mappe vorlegen?


muss nicht, kommt aber immer gut....oft wollen sie das ja auch vor dem gespräch schon um überhaupt kriterien zu haben dich einzuladen.

Jöschg7 hat geschrieben:

2. Was für zusätzliche besonderen Kenntnisse wären gut, wenn sie in der Bewerbung stehen?


ich würde alles reinschreiben, was du kannst. vor allem so sachen wie sprachreisen/betreuer gewesen etc. finde ich gut. das wäre dann was für den lebenslauf "freiwillige tätigkeiten" oder so

Jöschg7 hat geschrieben:


3. Wo wäre es sinnvoll ein Praktikum zu machen? Zeitung? Druckerei? Medienagentur?
Prob. bei den meisten Medienagenturen ist, dass die meist Praktikanten für mehrere Monate suchen. Kann eben nur in den Sommerferien Praktika machen.


sommerferien sind immerhin 6 wochen...
praktikum ist immer gut, das kommt überall gut an. Am besten ist ein praktikum in einer möglichst großen firma wo du viel mitbekommst und wenig rumsitzen musst. da du ja design machen willst eher nicht in ner druckerei...frag mal bei deiner tageszeitung nach oder schau in den gelben seiten nach größeren werbeagenturen. gibt auch n haufen internetseiten mit praktika-börsen.

Jöschg7 hat geschrieben:


4. Ich bin leider noch ziemlich unerfahren mit Programmen, die in der Ausbildung behandelt werden und mit denen man arbeiten muss. Könnt ihr mir empfehlen, da einen Kurs zu machen oder reicht das wenn ich das in der Ausbildung noch richtig lerne? Ist ja nicht Voraussetzung für die Ausbuildung, dass man schon alles kann.


du solltest meiner meinung nach schon bisi erfahrung haben mit den programmen...einfach aus dem grund, weil es in dem beruf immer um deine kenntnisse geht. als ich mich beworben hab gab es jedesmal nen haufen mitbewerber...und wenn dann jmd kommt, der mit photoshop + co gut vertraut ist, kannst dir ja denken wen sie nehmen *zwinker*

kurse finde ich teuer und nicht unbedingt notwendig, da das alles garnicht so schwer ist. brings dir doch selber bei - die grundlagen lernst du ganz schnell. wenn du das dann in deine bewerbung schreiben kannst hast du auf jeden fall viel bessere chancen.
  View user's profile Private Nachricht senden
bel

Dabei seit: 09.07.2004
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 01.02.2006 13:50
Titel

Re: Ganz viel Fragen zur Bewerbung als Mediengestalterin -De

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jöschg7 hat geschrieben:

2. Was für zusätzliche besonderen Kenntnisse wären gut, wenn sie in der Bewerbung stehen?
Also vielleicht, dass ich mich in den Programmen Excel, Powerpoint, Word und Access auskenne (nächstes Jahr kommt auch noch ein wenig Programmieren dran in der Schule), vielleicht auch noch Programme wie Photoworks und Irfan-View erwähnen, mit denen ich privat meine Fotos bearbeite. Oder sieht sowas nicht gut in der Berwerbung aus?
Sollte ich auch reinschreiben, dass ich in einer Sprachreise bzw. einem Schüleraustausch in Tschechien teilgenommen habe, dass ich mal Betreuerin in einer Konfirmandenfreizeit war, dass ich 10-Finger-Tippen kann. Oder sieht sowas blöd aus? Ein Berufsberatungstyp, der mal bei uns an der Schule war hat gemeint, dass man sowas wirklich IMMER reinschreiben sollte. * Keine Ahnung... *

Excel, Word etc kann man meist gut als MS Office Paket zusammenfassen, würde ich auf jeden Fall erwähnen. 10-Finger-Tippen wird zwar eigentlich vorausgesetzt für Computerlastige Berufe, aber reinschreiben schadet nix.
Soziales Engagement ist gut für den Lebenslauf, auch wenns manchmal seltsam anmutet. Lächel
Photoworks und Ifan-View... naja * Nee, nee, nee * du solltest dir unbedingt die professinellen Programme wie Photoshop und Illlustrator oder Freehand etc. ansehen - normalerweise gibt es dazu kostenlose Testversionen auf den Seiten der Anbieter, genau dafür sind sie da! Und eben weil eigentlich jeder die Möglichkeit hat diese Programme kennen zu lernen, wird es auch schon vor der Ausbildung vorausgesetzt. Du musst natürlich kein Profi damit sein, aber in den Grundlagen damit vertraut. Ein Kurs ist also noch nicht nötig, die interne Hilfe-Funktion der Programme bietet eigentlich erstmal genug Material.

Jöschg7 hat geschrieben:

Tut mir leid, dass ich euch so überhäufe mit ungeklärten Fragen. Ich warte jetzt schon seit mehreren Wochen auf einen Berufsberatungstermin beim Arbeitsamt und es wird und wird einfach nichts.


Vergiss das Arbeitsamt - oder besser: geh hin und zeig Interesse, aber glaub denen kein Wort. Wie du ja schon festgestellt hast bietet das Internet so praktische Möglichkeiten wie Foren... und wenn du hier die Suche benutzt findest du auch noch jede Menge Links zu informativen Seiten über die Ausbildung.
Also, viel Glück *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
LordJuly

Dabei seit: 14.03.2003
Ort: im Dörp be Nüss
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.02.2006 13:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich erstmal ein Jahr Praktikum machen, da kannst du denn jede menge Erfahrung und Referenzen sammeln.
Dann würde ich studieren gehen und nebenbei in der Agentur, Verlag Zeitung, Druckerei, da wo du dein Praktikum gemacht versuchen zu arbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Feedback zur Bewerbung als Mediengestalterin/Design
Bewerbung Mediengestalterin Digital- & Printmedien (Design)
Bewerbung Ausbildungsplatz Mediengestalterin Layout & Design
Bewerbung zur Mediengestalterin - ist die hier ok?
Bewerbung als Mediengestalterin
Bewerbung als oder zum/zur MediengestalterIn?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.