mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Eure Meinung zu meiner Situation vom 16.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Eure Meinung zu meiner Situation
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
vendoo
Threadersteller

Dabei seit: 15.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 16.10.2006 15:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wenn Du nicht mal weisst was für Dich am besten ist, woher sollen wir das dann wissen?


Sollt ihr nicht wissen. Ich möchte nur eure Meinung. Zitat aus dem ersten Post:

Zitat:
Was sagt ihr zu der ganzen Situation, was würdet ihr mir empfehlen?


Ich dachte da an sowas wie: "Ich persönlich würde dir vorschlagen die Ausbildung zu machen, falls es wirklich etwas für dich ist. Danach kannst du immer noch studieren."
  View user's profile Private Nachricht senden
Nachtfalter
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 17.10.2006 08:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin vendoo,

ich denke, Du solltest Dich jetzt entscheiden, ob Du es mit einem Studium versuchen willst. Wenn Du erst ne Ausbildung machst, wer weiß, wieviel Energie Du danach noch hast, um ein Studium hinterherzuschieben. Und wenn Du sowieso studieren willst, wozu dann die Ausbildung? Dort wirst Du nichts lernen, was Du nicht nach einem Studium und dem Sprung ins kalte Wasser "on the job" lernen kannst. Im Design/Marketingbereich ist eine Ausbildung vor dem Studium wenig sinnvoll.
Ich behaupte jetzt mal, ich würde ein Studium immer vorziehen, sofern Du es willst und die Möglichkeiten dazu hast. Es ist allerdings tatsächlich nicht so leicht, einen Platz zu bekommen, wenn Du was gestalterisches machen willst.

Aber entscheiden mußt Du Dich selbst. Allerdings würde ich mir keinen Kopf machen, ob Du anderen ihren "Traumjob" wegnimmst. Es wäre zwar nicht besonders nett dem Betrieb gegenüber, aber naja.....
Die Frage ist eher, ob Du in der Ausbildung glücklich werden würdest, wenn Du jetzt schon Zweifel hast. Dann nützt es tatsächlich niemandem, wenn Du erstmal anfängst mit dem Vorsatz, wieder zu kündigen.
Und dass Du mit Widerständen rechnen mußt, wenn Du "einfach so" diesen wertvollen Ausbildungsplatz kündigst, dürfte Dir ja klar sein. Aber wie gesagt, es geht um Deine Zukunft, und Du mußt tun, was Du für richtig hältst. Bist ja auch noch jung genug *zwinker*

Ich habe damals übrigends den Mittelweg gewählt: ich wußte nur, dass ich auf keinen Fall studieren, aber auch keine Ausbildung machen will. Daher habe ich mich für eine Private Berufsfachschule entschieden.
 
Anzeige
Anzeige
deeesi

Dabei seit: 01.09.2004
Ort: Leverkusen
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 17.10.2006 09:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vendoo hat geschrieben:
Ich dachte da an sowas wie: "Ich persönlich würde dir vorschlagen die Ausbildung zu machen, falls es wirklich etwas für dich ist. Danach kannst du immer noch studieren."

und genau das halte ich für richtig.
Du bist noch jung (glaube ich...meine Frage wurde ja ignoriert *bäh* )

Während der Ausbildung kannst du feststellen, ob ein Studium in der Richtung für dich überhaupt in Frage kommt.
Du lernst einiges, was dir nachher den Einstieg in ein Studium erleichtern wird. Außerdem werden dir die 3 Jahre Ausbildung als Wartesemester angerechnet, wodurch dein Abidurchschnitt steigt....und auch deine Chancen, einen Studienplatz zu bekommen.

Wenn du erst 2 - 3 Semester studierst und dann merkst: das is nix für mich...war die ganze Arbeit umsonst...und Geld hast du in der Zeit auch keins bekommen.

Und dann hab nochmal Glück, einen Ausbildungsplatz zu bekommen... * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kartoon

Dabei seit: 08.09.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.10.2006 09:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich kann dir nur von meiner "Erfahrung" berichten..

Hab auch grad mein Abi gemacht (3,7 Ooops ) und wollte eigentlich studieren (KD) aber finde mich persönlich noch nicht gut genug dafür...hab mich im endeffekt auch nur bei der HFK Bremen beworben weil ich auch noch keine Mappe hatte.
Bin da mit 42Pkt. durchgefallen..also wahrlich net so dolle *bäh*!
Naja, auf jeden Fall häng ich nu in nem EQJ als Mediengestalten in Köln. Gefällt mir soweit auch ganz gut..Berufsschule geht auch bald los und auch die ersten 190€ vom Arbeitsamt soltlen bald eintrudeln ^^!
Werde die 3Jahre nutzen an meiner Mappe zu arbeiten...auch dank hilfe von precore *Thumbs up!* naja und werde dann zusehen in den 3Jahren den Sprung ins Studium zu schaffen. Wo weiß ich aber noch net *bäh* !

Naja..vllt. hilfts dir ja n bisschen.
Und ich denke sone Ausbildungals MG is auf jeden Fall ne sehr gute Grundlage da du so auch schon den Umgang mit Kunden lernst usw. was vielen Designstudenten (nach Aussage anderer) oft fehlt. Sicher ne Verallgemeinerung aber naja..kann nur weitergeben was ich gehört habe.

lg Kartoon
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was tun in dieser situation
Entscheidungshilfe, komplizierte Situation
Situation mies - Oder kommts mir nur so vor?
Kann ich mehr Gehalt verlangen? - Situation im Text!
Habe ich mein fachabitur auf Grund meiner Situation schon
Jobs unverschuldet verloren aufgrund wirtsch. Situation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.