mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Eure Erfahrung bitte: Seminare während der Ausbildung vom 20.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Eure Erfahrung bitte: Seminare während der Ausbildung
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Hast Du während der Ausbildung an fachfremden Weiterbildungsseminaren teilgenommen?
Ja und freiwillig
33%
 33%  [ 3 ]
Ja aber unfreiwillig
0%
 0%  [ 0 ]
Nein
66%
 66%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 9

nexst
Threadersteller

Dabei seit: 20.06.2004
Ort: 74629 Untersteinbach
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.06.2004 12:20
Titel

Eure Erfahrung bitte: Seminare während der Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Freunde der Sonne,

wir sind eine junge Werbeagentur und bilden seit diesem Jahr einen Mediengestalter aus. Wir haben selbstverstädlich ein großes Interesse daran, unserem Azubi eine bestmögliche Ausbildung zu geben. Schließlich würden wir ihn später gern übernehmen.

Deswegen bieten wir ihm an und erwarten von ihm, dass er auch an fachfremden Seminaren teilnimmt, wie beispielsweise Rhetorik, Telefontraining oder Business-Korrespondenz. Schließlich repräsentiert er die Firma ja auch nach außen. Und selbstverständlich wird er für diese Seminare von der Arbeit freigestellt und bekommt sie auch bezahlt.

Und nun das Problem: Er weigert sich. Er meint, mit der Ausbildung in Betrieb und Schule hätte er schon genug und will darüber hinaus nicht mehr lernen.

Wie sind Eure Erfahrungen? Geht bzw. gingt Ihr während der Ausbildung auch auf Weiterbildungsseminare, Workshops etc.? Ich bitte um Euer Feedback.

P.S.: Wir spielen zurzeit mit dem Gedanken, ab diesem Sommer noch eine(n) Azubi(ne) ins Boot zu nehmen... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Mikimoko

Dabei seit: 13.02.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 20.06.2004 12:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab meine Ausbildung im Winter beendet. Meine Betrieb hat fachfremde (z.B. Rhetorik) sowie auch bezogene (z.B. InDesign, da wir mit Quark gearbeitet haben) Workshops angeboten. Diese hatten sie mit einem "befreundeten" Betrieb für uns und dessen Auszubildende organisiert, gehalten von deren oder unserem Ausbilder NACH der regulären Arbeitszeit. Von der Idee war ich anfangs begeistert, habe diese auch gerne besucht. Leider habe ich ziemlich schnell festgestellt, das sie nichts bringen und war dann auch nicht mehr motiviert. Problem war das 1. die Ausbilder sich das Wissen häufig nur kurzfristig selbst angeeignet hatten, d.h. nicht so in der Materie steckten, wie es meiner Meinung nach notwendig ist, wenn man Wissen weitergeben will, 2. keine Ahnung vom "unterrichten" hatten und 3. sich fünf Stunden etwas über ein Programm anzuhören bringt gar nichts, wenn man nicht die Möglichkeit hat es danach selber, und zwar häufiger, auszuprobieren.

Zusammengefasst: Ich finde es total super, das ihr das eurem Azubi anbietet, ich denke, viele andere wären froh, wenn es sowas bei ihnen gebe und man nicht nur als Arbeitstier misbraucht wird. Hoffe nur, ihr kriegt das besser hin als mein ehemaliger Betrieb...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.06.2004 12:55
Titel

Re: Eure Erfahrung bitte: Seminare während der Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nexst hat geschrieben:
Deswegen bieten wir ihm an und erwarten von ihm, dass er auch an fachfremden Seminaren teilnimmt, wie beispielsweise Rhetorik, Telefontraining oder Business-Korrespondenz. Schließlich repräsentiert er die Firma ja auch nach außen. Und selbstverständlich wird er für diese Seminare von der Arbeit freigestellt und bekommt sie auch bezahlt.



das wird wohl an den seminaren liegen, die ihr ausgesucht habt. er will mediengestalter werden und hat auf telefonmarketing sicherlich keine lust. warum rethorik? ein überbetriebliches praktikum in einer druckerei ist wesendlich hilfreicher.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
marek

Dabei seit: 23.07.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 20.06.2004 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich habe auch 3 seminare besucht, weil u.a. auch akquise/Medienberatung zu meinen aufgabengebiet gehört. ein seminar davon war total langweilig, die anderen zwei fand ich persönlich sehr interessant. habe mich auch zuerst dangegen gesträubt, weil die das alles mit video aufgenommen haben (ich hasse beweismaterial *hehe* ) hatte auch viel mit psychologie zu tun, was sich jetzt auch als vorteil in anderen bereichen auswirkt. also sucht euch ein gutes seminar aus, dann wird das schon.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.06.2004 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich finde fachfremde seminare sinnvoll und auch wertvoll! in meiner zeit als kundenbetreuer einer spedition habe ich auch das eine oder andere telefonseminar und auch verkaufsseminar mitgemacht und ich muss sagen es hat mir (auch für meine spätere laufbahn in der werbebranche) viel gebracht. bei manchen zeitgenosses ist solch ein kurs zudem sehr sinnvoll weil man sie sonst nicht auf die kundschaft loslassen kann...

daneben sind aber auch fachbezogene seminare wichtig. ich hatte das glück während meiner ausbildung ein seminar über pdf-workflow, farbmanagement und indesign besuchen zu dürfen...

wiso sich euer azubi weigert versteh ich nicht. ich finde man kann nie genug lernen, und wenn´s die firma zahlt umso besser. um welchen kurs dreht es denn hierbei genau? evtl. liegts wirklich daran...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GreenMan
Moderator

Dabei seit: 06.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.06.2004 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Find ich gut, das ihr auch an sowas denkt. Ich kann allerdings nicht darüber urteilen, warum euer Azubi nicht will, solange er sich hier nicht selbst äußert.

Rhetorik ist immer nützlich. Hab selbst einen Rhetorik-Kurs an der Volkshochschule mitgemacht, was allerdings nur für eine grobe Einführung reichte. Macht ihm doch klar, dass das nicht nur gut für seine Ausbildung ist. Wer sich gut darstellen kann, hat auch besser Chancen z.B. bei Vorstellungsgesprächen.

Was ich noch cool für meine Ausbildung gefunden hätte: Mal 1 oder 2 Wochen in einer Druckerei - vielleicht im Austausch gegen einen Druckerei-Azubi als "Gast" in unserer Agentur. Einfach um mal gegenseitig Einblick in unsere jeweilige Arbeit bekommen zu können. Vielleicht ist das ja auch mal eine Idee für euch.
  View user's profile Private Nachricht senden
MarcoCux84

Dabei seit: 04.05.2004
Ort: Cuxhaven
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.06.2004 15:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe Ihnen mal eine PN bezüglich Ihrers Posts hier zukommen lassen.

Danke

Gruss

Marco K.
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 20.06.2004 15:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde es ziemlich schade, dass euer Azubi das nicht machen will!

Bin selbst gerade erst mit er Ausbildung fertig (naja, noch nicht ganz...), aber ich hätte es klasse gefunden, wenn mir mal sowas angeboten worden wäre. Uns wurde zwar mal gegenüber erwähnt, dass wir mal so einen Austausch mit nem Drucker-Azubi machen, aber daraus ist leider nie etwas geworden.

Aber auch andere Seminare finde ich wichtig. Gerade soetwas wie Rhetorik, denn auch wenn wir eigentlich mehr ausführende Kraft sind, sind wir immernoch Dienstleister. Und dazu gehört nunmal auch Kundenkontakt und der angemessene Umgang.

Und, mal so gesehen: Er ist euer Azubi und hat die Aufgaben zu erfüllen, die ihm gestellt werden. Ob es jetzt die Erstellung von irgendwas ist, Berichtsheft zu führen, oder zu Seminaren zu gehen. Meldet ihn doch einfach mal an. Vielleicht wird ihm das zu Anfang nicht gefallen, aber je nachdem wie gut das Seminar ist, wird er seine Meinung ggf. ändern und evtl. sogar dankbar dafür sein. Zumindest im nachhhinein irgendwann, denn ihr habt euch ja nicht völlig sinnfrei und einfach aus Spaß an der Freude, oder weil ihr ihn quälen wollt, das Seminar angeboten.

Im übrigen finde ich es ziemlich dreist, dass er sich weigert. Mag jetzt mies klingen, aber er hat das einfach zu machen, schließlich ist er Azubi!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen ADC Junior Seminare / Hat jemand Erfahrung?
Ausbildung in einem Verlag - Erfahrung ??
Überbetriebliche Ausbildung vs. "andere Seminare"
Seminare
Seminare / Fortbildung
Seminare in Bremen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.