mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 21:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erstes Ausbildungsjahr rum-Will Ausbildungsbetrieb wechseln! vom 08.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Erstes Ausbildungsjahr rum-Will Ausbildungsbetrieb wechseln!
Autor Nachricht
chr1st0ph
Threadersteller

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.09.2006 17:51
Titel

Erstes Ausbildungsjahr rum-Will Ausbildungsbetrieb wechseln!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen!

Ich bin seit dem 1. September 2005 in der Mediengestalter für Digital- und Printmedien / Fachrichtung Design - Ausbildung. Der Ausbildungsberuf an sich gefällt mir wirklich super und es macht Spaß, die Noten in der Schule sind bestens - bei mir hakt es aber leider an der Ausbildungsstelle.

Da ich in so einem der Betriebe bin, der sich nur einen Mediengestalter geholt hat, um eben jemanden für billige Anzeigengestaltung, Scannen und andere Tätigkeiten ohne jegliche Herausforderung zu haben (billige Arbeitskraft eben) und sich ansonsten sehr wenig um meine Belange kümmert (heute zum Beispiel saß ich fast den ganzen Tag nur rum und hab mehr oder weniger Däumchen gedreht), denke ich ernsthaft daran, die Ausbildungsstelle zum 1. 10. zu wechseln. Mein (wirklicher) Ausbilder ist ein externer Herr einer anderen Firma, der mir aber bislang auch nur sporadisch Crashkurse in Quark, FreeHand und Photoshop geboten hat - offizieller Ausbilder auf dem Papier ist mein Chef, der sich aber in dieser Richtung überhaupt nicht auskennt und mir somit auch genauso viel beibringen kann wie die Spinne, die gerade über meine Tastatur krabbelt. Auch Gespräche mit ihm haben mich nur unbefriedigend weiter gebracht. Schließlich will ich später ja auch mal in einem anderen Betrieb ordentlich arbeiten können, und dazu reicht das Handwerk, das ich in diesem Betrieb und in der Berufsschule lerne, irgendwie nicht aus... hab ich das Gefühl... Mit Learning by doing stößt man eben auch irgendwann an seine Grenzen. Ich frage mich ernsthaft, wie dieser mittelständische Betrieb überhaupt die IHK-Zulassung für den Mediengestalter bekommen hat...

Ich habe schon eine in meinen Augen sehr gute andere Firma im Visier, die noch einen Mediengestalter DigiPrint / Fachr. Design ab dem 1.10.2006 suchen würde. Meine Frage ist nun... Ist es möglich, inmitten der Ausbildung den Betrieb so ohne weiteres zu wechseln (OHNE natürlich noch einmal im ersten Lehrjahr beginnen zu müssen...)? Wie gehe ich am besten vor? Dort einfach bewerben mit aktuellen Berufsschulzeugnis aus der MG10, etc.? Den ganz normalen Lauf der Dinge? Wenn ja, sagt mir mein Bauchgefühl gute Sterne voraus... Was muss ich beachten? Meine Firma soll davon natürlich erst einmal nichts mitbekommen, sondern erst, wenn die neue Ausbildungsstelle dann unter Dach und Fach wäre.

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Grüße,
Christoph.
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.09.2006 18:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

direkte ausbildungszulassungen gibt es momentan nicht.
bewirb dich schnellstens, da diese ausbildung nicht gerade förderlich für deine berufliche zukunft ist.
viel glück
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Bea1304

Dabei seit: 22.08.2006
Ort: Nähe Heilbronn
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 09.09.2006 12:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke das geht. du musst auch deinem alten betrieb sagen, warum du wechseln willst. für manche ist das etwas schwierig, aber das kriegst du schon hin. viel glück weiterhin
  View user's profile Private Nachricht senden
Kronimaus

Dabei seit: 14.08.2004
Ort: Leipzig
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 09.09.2006 14:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir haben im August auch eine Azubine eingestellt, die bereits 2 Jahre in einer anderen Firma gelernt hat.
An deiner Stelle würde ich mich erst einmal um eine andere Firma kümmern und von dieser die 100%ige Zusage haben und dann in deiner jetzigen Firma die Kündigung einreichen. Allerdings hat man soweit mir bekannt ist eine Kündigungsfrist von 4 Wochen. Eventuelle könntest du mit deiner jetzigen Firma ein Deal machen und die Kündigung zurück datieren, so dass du schneller raus kommst. In unzumutbaren Dingen kann auch fristlos gekündigt werden. Was aber unzumutbar ist, ist nicht definiert (auf alle Fälle sexuelle Nötigung oder so).
Die Kündigung müssten dann das Kündigungsdatum haben und vielleicht auch noch so ein Satz wie, dass du der Meinung bist, das die Ausbildung nicht dem Rahmenstofflehrplan entspricht und du die nicht alle Punkte der Ausbildung vermittelt bekommen wirst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Kronimaus

Dabei seit: 14.08.2004
Ort: Leipzig
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 09.09.2006 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aha! Achso am besten du setzt dich mal mit deinen Ausbildungsberater von der IHK zusammen, denn die können auch immer wieder helfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
chr1st0ph
Threadersteller

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.09.2006 18:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich danke euch vielmals für Eure Antworten, ihr gebt mir Mut, das nun wirklich so durchzuziehen. Es ist schlimm, wenn man Leistung bringen will, aber eben nicht kann...!

Ich mache mich gleich daran, die Bewerbung zu schreiben und werde sie am besten heute noch in den Briefkasten meiner auserwählten Firma werfen, sodass die morgen früh bereits vor Ort ist.

Damit sich dieser Beitrag ein wenig von den anderen "ich will wechseln"-Beiträgen abhebt, werde ich Euch hier immer auf dem Laufenden halten, bis zu dem Zeitpunkt, wenn ich dann hoffentlich in der neuen Firma untergebracht bin - als kleinen Erfahrungsbericht für manch anderen Mediengestalter, der mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat. (So wie ich den Eindruck habe, sind das nicht wenige...)

Das erste, was ich jetzt tun werde, ist neben der Bewerbung mit aktuellem MG10-Zeugnis das Arrangement eines Gesprächs mit meinem Ausbildungsberater bei der IHK.

Beste Grüße und danke nochmal für alles!
  View user's profile Private Nachricht senden
VicVega
Gesperrt

Dabei seit: 29.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 10.09.2006 19:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mal wieder einer dieser einstellungen
die ich absolut nicht nachvollziehen
kann. ok, scannen und dummies ba-
steln mach keinen spass und braucht
auch kein jahr um gelernt zu werden.

aber was hast du denn gegen anzeigen-
gestalten? und einen ganzen tag lang
däumchen gedreht? ich bitte dich. weißt
du wieviele azubis sich mal wünschen
würden einen ganzen tag lang ein buch
zur hand nehmen zu können um sich
in bereichen freier wahl weiterbilden
zu können?
  View user's profile Private Nachricht senden
nullhorn

Dabei seit: 22.02.2006
Ort: Brend-City
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.09.2006 09:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was chr1st0ph sicherlich meint, ist dass es ihn nicht stört dass er 1,2 tage däumchen drehen muss oder hin und wieder auch "niedere arbeiten" verrichten soll. ich denke ehr er hat erkennt, dass in diesem betrieb niemand ist der ihm wirklich was beibringt. wie sowas ist, kann ich mir gut vorstellen - sowas kann man auch kaum in ein paar zeilen beschreiben sowas müsste man selbst mit erleben. wenn er für sich die entscheidung getroffen hat dass alles andere für ihn besser ist als dieser ausbildungsbetrieb dann würde ich genauso handeln denke ich. ich würde evtl. erst mal meine situation in der berufsschule mit einem lehrer im vertrauen erläutern und ein paar kollegen ansprechen ob das bei ihnen genau so ist, dann würde ich mich um eine neue lehrstelle bemühen aber immer gleich dazu sagen dass man z.zt. in ausbildung ist und warum man wechseln will, dass gibt dem neuen betrieb sicherlich einen anreiz mehr dich zu nehmen. erst dann wenn du die zusage in der tasche hast solltest du den alten betrieb kündigen - sonst kicken die dich schon vorher und du sitzt ohne irgndwas auf der straße!

SO
LONG
FLO
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Mediengestalterausbildung- BGJ als erstes Ausbildungsjahr
Ausbildungsstelle wechseln im 2. Ausbildungsjahr?
Ausbildungsbetrieb wechseln
Ausbildungsbetrieb wechseln
Ausbildungsbetrieb wechseln
Ausbildungsbetrieb wechseln?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.