mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erfahrungsberichte über L4 dringend gesucht vom 29.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Erfahrungsberichte über L4 dringend gesucht
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Soophie
Threadersteller

Dabei seit: 01.03.2006
Ort: Köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.05.2006 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sowas kann man natürlich zweifellos behaupten, wenn man die Umstände nicht kennt.
Da ich mich nicht rechtfertigen muss, begnüge ich mich mit der Aussage, das ich qualifizierter bin, als viele Mitbewerber, mir nur das Vitamin B. fehlt.

@Tolotos: Recht hast du, ich werde morgen den Eignungstest machen und weitersehen. Immerhin habe ich am Ende einen IHK-Abschluss, nicht wie meine Kollegin ein Diplom einer Schule, das nichtmal staatlich anerkannt ist.

Trotzdem Danke
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
OhLiveLait

Dabei seit: 23.04.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.05.2006 18:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Soophie du hast eine PN von mir...schau doch mal nach *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nici_116

Dabei seit: 03.03.2006
Ort: Berlin
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.05.2007 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi

ich kann nur allen von der L4 akademie abraten!!
ich hab dort auch meine ausbildung als mediengestalterin in digital und print gemacht und diese auch mit gut im januar bestanden. nur leider musste ich mir etwa 50 % des lernstoffes selbst beibringen. und dann war das auch noch zu einer zeit als L4 noch 360,- im monat verlangte. die prüfung muss dann auch noch selbst bezahlt werden. was mit 490,- zu buche schlägt.
L4 behauptet auch oft das selten jemand durch die prüfung fällt was ersten nicht stimmt und zweitens aufgrund der unlust der dozenten nicht möglich ist. auch in meinem jahrgang sind 4 leute durchgefallen. der durchschnitt der klasse lag bei etwa 4,3. das sagt meines erachtens alles.
da mir als azubi das geld zuviel war, habe ich mit den verantwortlichen gesprochen. zur antwort bekam ich nur, dass die ausbildung eh schon ein jahr länger dauert als es im studium der fall ist. das ist definitiv falsch. jeder der sich genauer informiert stellt fest, dass auch ein studium 3 jahre dauert. hinzu kam dass in den 3 jahren ausbildung an der l4 akademie ein einjähriges praktikum statt fand. während dieser zeit musste man die schule weiterhin bezahlen. obwohl man in dieser zeit nichts mehr mit l4 zu tun hat und keine leistungen/ dienste von ihnen in anspruch nimmt. auch hierrauf bekam ich eine antwort. es sei wohl vollig normal in der zeit des praktikums weiter zu bezahlen denn sonst währe die monatliche belastung in den restlichen zwei jahren wesentlich höher (etwa 500 euro). jetzt stellt sich nur die frage voher die schule die frechheit besitz solch eine hohe summe zu verlangen. währe dies der fall würden keine schüler mehr zu l4 kommen. l4 wird jetzt langsam wohl selbst gemerkt haben dass keine schüler mehr kommen bzw. weniger als früher. das ergebnis: niedrigere beiträge.
ein wort zu der austattung bei l4 und deren dozenten. l4 bietet oft alte rechner und unzureichende programme an. hier fällt ein lernen auf hohen niveau äusserst schwer. die dozenten sind zum teil sehr demotiviert da auch sie von der schule nicht die leistungen bekommen die sie sich erwarten. wenig lermittel und noch weniger gehalt. dies scheihnt wohl auch der grund dafür zu sein das dozenten bei l4 oft krank sind, zu spät kommen, pause machen wann sie gerade lustig sind und mit schuelern in der öffentlichkeit kiffen.

was den abschluss dieser unzureichenden und völlig überbezahlten ausbildung angeht, wer sich trotz aller warnungen auf l4 einlässt sollte sich auf viel lernen und recharchieren vorbereiten. denn alles was ihr dort lernt sind simple zum teil veraltete grundlagen. diese reichen nicht aus um die prüfung zu bestehen oder diese gut zu bestehen!!!!

und wenn ihr dann mit viel mühe die prüfung besteht und euch dann bewerbt um einen praktikumsplatz oder um eine anstellung solltet ihr euch darauf vorbereiten eine gute ausrede zu haben warum ihr bei l4 gewesen seit. denn viele kennen absolventen von l4 und die schule und sind in keinsterweise dmit ihnen/ihr zufrieden.

:bang:
  View user's profile Private Nachricht senden
Mortan

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.03.2009 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na viel billiger ist es nicht geworden...
Ich hab 365,-€ im Monat bezahlt.
Dazu hat sich die Praktikumszeit um ein halbes Jahr auf 1 1/2 Jahre verlängert, in denen man natürlich immernoch die Schule weiter bezahlt. Die Hälfte der Ausbildungszeit bei L-4 fällt also schonmal weg. Die Technik beim L-4 ist komplett veraltet und in allen anderen Punkten kann ich meinem Vorgänger nur Recht geben. Daran hat sich bis heute auch nichts geändert.
Im Endeffekt bezahlst du ca. 40,-€ an jedem Tag, den du im L-4 verbringst.
Und das für nen Joint und nen Schluck Wasser...
Ein Satz guter Lehrbücher kostet ca. 130,-€. Kauf dir lieber die Lehrbücher.
Du musst dir so oder so alles selbst beibringen.
Ich hab Glück, dass ich nen Klasse Praktikumsbetrieb hatte. Sonst hätte ich jetzt ÜBERHAUPT keinen Plan.
  View user's profile Private Nachricht senden
worshipper

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.03.2009 11:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nici_116 hat geschrieben:
hi

während dieser zeit musste man die schule weiterhin bezahlen. obwohl man in dieser zeit nichts mehr mit l4 zu tun hat und keine leistungen/ dienste von ihnen in anspruch nimmt. auch hierrauf bekam ich eine antwort. es sei wohl vollig normal in der zeit des praktikums weiter zu bezahlen denn sonst währe die monatliche belastung in den restlichen zwei jahren wesentlich höher (etwa 500 euro). jetzt stellt sich nur die frage voher die schule die frechheit besitz solch eine hohe summe zu verlangen.

:bang:


naja, die haben natürlich auch kosten. Lehrer, Personal, Strom, Wasser etc. das wälzen sie halt monaltich auf die Schüler ab. Ist doch ganz klar.

Ich möchte mit meinem Post nicht die Schule verteidigen - nur so zur Info.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nici_116

Dabei seit: 03.03.2006
Ort: Berlin
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.04.2009 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="worshipper"][quote="Nici_116"]hi

während dieser zeit musste man die schule weiterhin bezahlen. obwohl man in dieser zeit nichts mehr mit l4 zu tun hat und keine leistungen/ dienste von ihnen in anspruch nimmt. auch hierrauf bekam ich eine antwort. es sei wohl vollig normal in der zeit des praktikums weiter zu bezahlen denn sonst währe die monatliche belastung in den restlichen zwei jahren wesentlich höher (etwa 500 euro). jetzt stellt sich nur die frage voher die schule die frechheit besitz solch eine hohe summe zu verlangen.

:bang:[/quote]

naja, die haben natürlich auch kosten. Lehrer, Personal, Strom, Wasser etc. das wälzen sie halt monaltich auf die Schüler ab. Ist doch ganz klar.

Ich möchte mit meinem Post nicht die Schule verteidigen - nur so zur Info.[/quote]

seh ich gerne ein. dennoch solltest du das über deinem beitrag beachten.
die schule ist müll. selbst wenn du sie verteidigen würdest wollen: keiner würde dem zustimmen.
dafür dass ich mir fast alles selbst beibringen musste sollte ich von denen geld bekommen .lol
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.04.2009 14:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Nici: Selber Schuld? * Keine Ahnung... *

Da gibts noch deutlich teurere private Lehranstalten, muss man ja nicht mitmachen, was es kostet weiss man vorher, was es brignt kann man schnell in Erfahrung bringen, wenn man dann dennoch da anfängt und sich nahher beschwert läuft doch irgendwas falsch. Was man in der Zeit innerhalb solcher Lehranstalten macht ist vor allem die eigene Aufgabe (bist du gut kannst du durchaus Nutzniesser der Kontakte werden, denn das ist das wirklich Potenzial so einer Schule, wo wir dann bei Vitamin B wären), dir steht es ja frei sich zu beschweren oder Dozenten aus der Industrie vorzuschlagen, wär die erste Privatschule die ich kenn die sowas nicht machen.

zum Thema: Was spricht denn gegen ein ganz normales Studium, wenn du so superqualifiziert bist wie du sagst, dann sollte das doch kein Problem sein und am Ende hast nen richtigen Abschluss in der Tasche der auch was wert ist, fürst Studium brauchst du ebensowenig VitaminB wie fürs L4, wenn du bei 200 Bewerbungen absagen erhältst würd ich evtl auch nochma schaun, dass du dir Kritik von aussen zu deiner Mappe bekommst, vielleicht ist ja doch nicht alles so rund wie du das denkst...


Zuletzt bearbeitet von Neox am Mi 22.04.2009 14:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nici_116

Dabei seit: 03.03.2006
Ort: Berlin
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 22.04.2009 15:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="Neox"]@Nici: Selber Schuld? :ka:

Da gibts noch deutlich teurere private Lehranstalten, muss man ja nicht mitmachen, was es kostet weiss man vorher, was es brignt kann man schnell in Erfahrung bringen, wenn man dann dennoch da anfängt und sich nahher beschwert läuft doch irgendwas falsch. Was man in der Zeit innerhalb solcher Lehranstalten macht ist vor allem die eigene Aufgabe, dir steht es ja frei sich zu beschweren oder Dozenten aus der Industrie vorzuschlagen, wär die erste Privatschule die ich kenn die sowas nicht machen.

zum Thema: Was spricht denn gegen ein ganz normales Studium, wenn du so superqualifiziert bist wie du sagst, dann sollte das doch kein Problem sein und am Ende hast nen richtigen Abschluss in der Tasche der auch was wert ist, fürst Studium brauchst du ebensowenig VitaminB wie fürs L4, wenn du bei 200 Bewerbungen absagen erhältst würd ich evtl auch nochma schaun, dass du dir Kritik von aussen zu deiner Mappe bekommst, vielleicht ist ja doch nicht alles so rund wie du das denkst...[/quote]

richtig man kann sich vorher infos holen. leider haben nicht alle die möglichkeit sich im forum infos zu holen. die hatte ich damals zbsp nicht.
natürlich bezahlt man woanders mehr dennoch glaube ich nichtd as irgendjemand geld zum verschenken hat ;)
nicht umsonst arbeitet man für geld. jeder will für leistung geld sehen. allerdings ist hier der knackpunkt: leistung!
erstens hatten wir angeblich professionelle dozent und des weiterm haben die die dort angefangen haben und die das interessiert hat hart für ihre prüfung gekämpft. und das sicher nicht mit hilfe der schule. wir haben uns kollektiv beschwert. dennoch gabs nur ausflüchte und an den haaren herbei gezogene frasen.

ich hab nciht mit einem wort gesagt ich sei superqualifiziert. ich sagte ich musste alles selbst lernen. wer lesen kann ist klar im vorteil. ein studium war mir zu der zeit nicht möglich. wie millionen anderen jugendlichen. ei l4 brauchst du nicht mal gut sein. ich hatte gute noten deshalb dachte ich ist bei l4 sicher der standart genauso hoch gesetzt wie bei einem studium. allerdings lassen die da jeden rein. hauptschüler, ausbildungsabbrecher, abms. usw.... hier gehts ganz und garnicht nach nc obwohl dies wohl ein kriterium sein soll. ich habe nicht einmal ne absage bekommen. im gegeteil. und meine mappe wurde nur gelobt obwohl ich immernoch schwachstellen sehe. ich habe hier nicht gesagt meine arbeiten sind perfekt.

und wenn man schon kommentiert dann nicht vom thema abweichen. es geht um die schule nicht um meine qualifikationen oder nicht qualifikationen. das will keiner wissen ebensowenig was du für qualifikationen mitbringst. dehalb frägt dich auch keiner danach.

also mal beim thema bleiben :)

p.s schon mal auf der schule gewesen und unterricht erhalten ?
wenn nein: dringend mal hin. wenn man keine ahnung hat was da abgeht kann man nicht drüber reden.


Zuletzt bearbeitet von Nici_116 am Mi 22.04.2009 15:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Erfahrungsberichte vor dem Ausbildungsbeginn gesucht
dringend Praktikumsplatz gesucht
DRINGEND KASCHIERER GESUCHT !
Erfahrungsberichte zur Rheinischen FH Köln
logomarket.com - Erfahrungsberichte?
ZhdK - Erfahrungsberichte von Studenten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.