mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 19.09.2014 09:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ein paar Fragen zur Ausbildung (Chancen, Bewerbung..) vom 16.11.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ein paar Fragen zur Ausbildung (Chancen, Bewerbung..)
Autor Nachricht
J. C.
Threadersteller

Dabei seit: 16.11.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 16.11.2007 13:16
Titel

Ein paar Fragen zur Ausbildung (Chancen, Bewerbung..)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moinmoin,

ohne großartig um den heißen Brei reden zu wollen: Wie so viele hier würde ich gerne eine Ausbildung zum Mediengestalter (Design & Print -> Konzeption & Visualisierung) anfangen.

Bewerbungen schreiben ist an und für sich auch nicht das Problem, allerdings bin ich ein wenig unsicher was mein Zeugnis angeht.
Ich habe dieses Jahr mein Abi mit 2,6 gemacht, LKs waren Deutsch (Schnitt 8,7 Pkt, Prüfung 12) und Englisch (Schnitt 10,2, Prüfung 12) restliche Prüfungsfächer sind für den Beruf eher irrelevant (Kath. Reli & Bio).
Soweit so gut, voraussetzung von dem Betrieb ist die mittlere Reife, da bin ich ja drüber.
Was mir allerdings ein wenig Sorgen bereitet ist Kunst. Kunst habe ich nach der 12ten Klasse abgewählt (nicht, dass es mir nicht lag, ich hatte nur ein leichts Problem mit dem Unterrichtsstil) und die Noten (7 und 6 Punkte) sind auch nicht so berauschend.
Inwieweit ist das Schulfach Kunst wichtig für die Ausbildung? Farbenlehre etc. hatte ich alles früher, Noten auch eher durchschnittlich. Das in der 12ten war, soweit ich mich erinnere, Kunstgeschichte.
Weitere Fächer die besonders wichtig sind? Informatik (2x 6, 2x 10 Punkte)?

Der nächste Punkt ist die Bewerbung:
Der Betrieb in dem ich mich als erstes bewerben will ist eine Tochterfirma der Stadt die sich um allgemeines Marketing und Events im Landkreis kümmert.. soweit ich weiß ehemals eine Behörde, da bin ich mir aber nicht ganz sicher. Wirkt zwar nach außen hin "locker", man merkt aber an manchen Stellen, dass es eine Tochter der Stadtverwaltung ist. Momentan 9 Mitarbeiter + 4 Azubis.
Eben aufgrund dieses Hintergrundes bin ich mir nicht sicher, ob ich eine kreative oder eher eine klassische Bewerbung schreiben soll. Keine Sorge, bei der "kreativen Bewerbung" meine ich nicht irgendwas ausgeflipptes (hab hier öfter mal von nem Pizzakarton gelesen, der aber anscheinend auch schon ausgelutscht ist?!), sondern eine Art Broschüre (A4, bzw gedruckt auf A3 und dann gefaltet). Anschreiben entweder extra oder als Einleitung; Lebenslauf, Arbeitsproben, eine Art "dritte Seite" bzw ein Motivationsschreiben (ist sowas i.d.R. gewünscht?) in der Broschüre. Klassisch ist denk ich klar (wobei ich da natürlich zumindest auf ein ansprechendes und seriös wirkendes Schriftbild und einige kleinere Finessen die das ganze von einer Bewerbung zum Verwaltungsfachangestellten unterscheiden achten würde).
Würde mich da über ein paar Vorschläge freuen.

Der letzte Punkt der mich noch beschäftigt sind die Arbeitsproben..
Mit einer Homepage o.Ä. kann ich leider nicht aufwarten (Informatik war größtenteils Programmierung) und auf die schnelle was hinwurschteln ist sicherlich auch nicht das gelbe vom Ei, da sich mein Html so ziemlich auf Grundkenntnisse beschränkt und ich mich garantiert nicht mit einer Frontpage-Seite bewerben werde. *zwinker*
Ich dachte an 1-2 Proben jeweils unterschiedlicher "Richtungen", d.h. z.B. Flyer, (bearbeitete) Fotografien, eventuell ein Layout für ein fiktives Magazin, etc.
Ich habe ein paar Jahre lang im Gamedesign "gearbeitet", d.h. ich war bei einigen größeren Half-Life Modifikationen für die 1st-Person-Waffenmodelle zuständig und habe dementsprechend einige Jahre Erfahrung mit 3ds Max/gmax, Milkshape 3d und Photoshop. Das Problem an der Geschichte ist, dass ich nicht glaube, mit soetwas bei einem solchen Betrieb glänzen zu können. Sicher werde ich die Programme nennen, aber das was ich damals gemacht habe kann ich wohl kaum als Referenzen anfügen (die bösen Killerspiele undso *zwinker*). Also was tun? Meine Erfahrung beschränkt sich zu 95% auf Low-Polygon arbeiten und in Photoshop auf das Texturieren selbiger sowie eben Fotobearbeitung und kleinere Arbeiten wie Logos etc., wovon ich dank eines Festplattencrashs allerdings auch nicht mehr die Welt habe. Nur noch ein paar Paperdoll Gumps für Ultima Online (wem das was sagt) und einige kleinere Spielereien. Werd mich da wohl ein Wochenende mal einschließen und ein bisschen was vorbereiten müssen.
Was mich zu der Frage bringt: Wie viele Arbeitsproben sind als Ausbildungsplatzsuchender angebracht? Ich will das ganze da schließlich lernen - allerdings hab ich auch schon des öfteren bei anderen Vorstellungsgesprächen den Eindruck bekommen, dass einige Erwarten, dass man mit <20 Jahren schon 10 Jahre Berufserfahrung und ein Studium hinter sich hat. :/


Sorry wenn das ganze ein wenig unstrukturiert ist, bin gerade ein wenig in Eile.

Würde mich sehr freuen, wenn ihr ein paar Tipps für mich habt. Lächel


Zuletzt bearbeitet von J. C. am Fr 16.11.2007 13:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
gehirn

Dabei seit: 20.09.2006
Ort: 0 255 255
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.11.2007 14:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kunst hatte ich schon in der 10 nicht mehr, sowas muss man begründen können.

die hundert besten schriften.de

ich mag das format dina 5 gerne quer.

ein pizzakarton als bewerbung?
weniger ist oft mehr. ich finde eine handliche, überschaubar, edel(?) und systematisch gestaltete broschüre gut.
die struktur sollte erkennbar sein für die leute, bei denen du dich bewirbst. das zeigt, dass du systematisch klar arbeiten kannst.
dem beigefügt ein corporate design für eine fiktive firma oder andere tolle sachen, die zeigen was du kannst.
und ein ohr.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
J. C.
Threadersteller

Dabei seit: 16.11.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 16.11.2007 15:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmm die Seite mit den Schriften werd ich mir nachher mal zu Gemüte führen. Wollte eigentlich nicht das 08/15 Times New Roman nehmen. Danke dafür.

Ja, das mit dem Pizzakarton hab ich irgendwo auf den letzten 15 Seiten in diesem Forum gesehen. *zwinker*
Das würde aber auch weder zu mir, noch zu dem Betrieb passen.
Momentan tendier ich zu schlicht, aussagekräftig und übersichtlich, allerdings halt schön verpackt. Ob ich das nun in Form einer Broschüre oder einfach in einer guten Mappe mache - abwarten, will mir hier gern noch ein paar Meinugen einholen. Lächel

Das mit dem Corporate Design werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, denke das könnte mir durchaus liegen. Werd mich da morgen aml dransetzen.

Die Sache mit dem Ohr versteht sich ja von selbst. *Schere such*
  View user's profile Private Nachricht senden
J. C.
Threadersteller

Dabei seit: 16.11.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 18.11.2007 23:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß, Pushen ist nicht gern gesehen, sorry dafür an dieser Stelle, aber ich hab das Gefühl, das Thema verschwindet gerade in der Versenkung. :/
Hat noch jemand irgendwelche Ratschläge für mich?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Viele Fragen! - U5 Akademie; Studium; Chancen...?
Habe ich noch Chancen? Meine Bewerbung 2010
Neuanfang mit Ausbildung...chancen?
Chancen in der Berunfswelt mit einer Ausbildung...
Chancen nach einer mediengestalter ausbildung
Neue Ausbildung mit 29 - Chancen!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.