mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 10:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Chronische Krankheit, Reaktionen vom Chef und Fehlzeiten vom 25.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Chronische Krankheit, Reaktionen vom Chef und Fehlzeiten
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
feenchen
Threadersteller

Dabei seit: 27.08.2004
Ort: Hamburg/Bochum
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.11.2005 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:



feenchen hat geschrieben:
Und noch ne Antwort für Cusario:
Ich steh nicht im Büro mit nem Schein, wenn ich einen Schein hab, bin ich krank und zu Hause.
Dass ich morgens manchmal nicht raus kann, ist nun mal so, und wenn ich dann zwei Stunden später die Möglichkeit habe, ist das doch besser, als einen ganzen Tag zu fehlen oder?



Kann es sein das du ein bisschen arg gereizt bist?
Keiner will dich hier angreifen oder dich als "Weichei" hinstellen. Ich hab nur ausgesprochen, was die Kollegen VIELLEICHT denken KÖNNTEN.

Kapiert?


Ich hab das nicht gereizt gemeint, sondern nur geantwortet auf deine Vermutung, ich würd dann nachmittags noch den Schein abgeben. Ich will doch hier auch keinen angreifen! Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
tomaschek
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 25.11.2005 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sprich mit deinem Chef offen drüber und auch mit den Kollegen. Wurde hier ja schon angeregt. Sei es nur um die Stimmung zu verbessern.

Ihk wurde auch schon genannt. Ein Tipp wäre noch die Berufsgenossenschaft, oder auch die DGB Jugend.
 
Anzeige
Anzeige
Futura

Dabei seit: 04.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 27.11.2005 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tomaschek hat geschrieben:
Sprich mit deinem Chef offen drüber und auch mit den Kollegen. Wurde hier ja schon angeregt. Sei es nur um die Stimmung zu verbessern.

Ihk wurde auch schon genannt. Ein Tipp wäre noch die Berufsgenossenschaft, oder auch die DGB Jugend.


Also, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sich die Stimmung verbessert, wenn jemand erklärt, er würde wg. Verstopfung oder Durchfall einen ganzen Arbeitstag fehlen. Da dürfte dann das Argument kommen: "Wieso? Wir haben doch eine Betriebstoilette!" Glaube nicht, dass dieses "RDS-Syndrom" einfach so akzeptiert wird. Das sollte feen doch lieber erstmal in dem RDS-Forum abchecken, wie man sich da am besten verhält...
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 28.11.2005 11:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo feenchen,

es ist sicherlich schwierig einem Menschen eine Krankheit zu erklären, die schwer nachvollziehbar ist. Fehlt mir ein Arm, dann sieht das jeder, habe ich innerlich etwas, egal ob Psyche oder Verdauung, sieht das niemand so recht.

Jetzt bist Du Azubi und fehlst ab und zu, das kann so aussehen, bzw. wird misstrauisch wahrgenommen, weil ja nicht sichtbar ist, ob dir wirklich was fehlt. Also Gleuabenssache und dann versuche mal einem normalen Menschen das beizubringen. Der sieht nur, was eintritt und bewertet danach. Azubi fehlt immer spontan und nur einen Tag, es könnte ja auch sein das es Schwänzen ist.

Das denken die Kollegen, der Chef insgeheim immer nach einiger Zeit, die können nicht anders, weil sie so ticken *ggg*.

Am Ende hast Du eine Glaubensdiskussion am Hals und ich wette, das ändert sich auch nicht wirklich, wenn Du es von einem Arzt bestätigen lässt. Lerne also, das es dir egal ist. Menschen sind so, die kapieren es oft nicht und wenn, dann hast Du Glück gehabt. Als hyperaktiver Mensch kenne ich das Problem, da ich ganz gerne mal Dinge "vergesse" wurde mir das schon als mutwillig unterstellt, weil meine Mitmenschen glauben, daß ein Mensch blöde ist, nur weil er sich Dinge nicht immer gut merken kann. Ich frage mich dann, wer hier eigentlich der Dumme ist? Ich sicherlich nicht Grins ich verstehe wenigstens, warum ich so bin.

Der Großteil bewertet indem er beobachtet und eingetretene Einzelheiten beachtet und vergißt darüber den eigentlichen Zusammenhang, hier mit deiner Krankheit. Sag denen doch einfach, daß Du denen nicht zumuten möchtest das Betriebsklo stundenlang dichtzuscheißen, loooool... sorry... die Gesichter... ne, vielleicht keine so gute Idee, aber ich wette, daß verstehen sie. Oder zieh den Vergelich zu einer üblen Magen-Darm-Grippe wo man nicht vom Klo runterkommt und es nicht einmal bis zum Bus schafft. DAS sollte auch nachvollziehbar sein.

Aber eine andere Idee: Wenn Du 2 Stunden später zur Arbeit kommst, wieso bleibst Du dann nicht 2 Stunden länger und holst dir garnicht erst einen Schein vom Arzt?

LG,
Ellie
 
way2hot

Dabei seit: 14.03.2004
Ort: Jüchen-Gierath
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 28.11.2005 12:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ellie hat geschrieben:
daß Du denen nicht zumuten möchtest das Betriebsklo stundenlang dichtzuscheißen, loooool... sorry... die Gesichter... ne, vielleicht keine so gute Idee, aber ich wette, daß verstehen sie.


*Thumbs up!* Meine Güte!


Ellie hat geschrieben:
Aber eine andere Idee: Wenn Du 2 Stunden später zur Arbeit kommst, wieso bleibst Du dann nicht 2 Stunden länger und holst dir garnicht erst einen Schein vom Arzt?


Einen Schein hat sie, wenn sie gar nicht in den Betrieb geht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mcbethy

Dabei seit: 02.12.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 28.11.2005 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm, habe jetzt nur mal ein paar Beiträge überflogen, aber RDS ist eine Sache, die man sehr gut in den Griff kriegen kann, wenn man weiß wie. Bei mir wurde kürzlich auch RDS nach einem Jahr Beschwerden festgestellt und ich bin noch nie aufgrund der doch recht unangenehmen Folgen dem Betrieb ferngeblieben. Dann ist es eben so, dass ich längere Zeit und jede halbe Stunde auf der Toilette verschwinde oder unter Bauchkrämpfen arbeite.
Nahrungsumstellung hilft im Übrigen. Gerade morgens reagiert der Darm empfindlich auf Vollkornkost. Schon mal versucht zu testen was dir bekommt und was nicht? Vermutlich denkst du auch zu verbissen daran, dass dir das jeden Morgen wiederfahren könnte und du zu Hause bleiben musst. Da reagiert dein Darm dann auch, eng verbunden mit deinem psychischen Befinden.

Ich kann mir denken, dass du so etwas jetzt nicht lesen möchtest. Aber vielleicht solltest du auch lernen im Alltag mit RDS umzugehen. Ich kann zwar nicht vom Grad meiner Beschwerden auf deinen schließen, aber von mir weiß ich, dass es machbar ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Krankheit und Gehalt bei der Ausbildung !
entschuldigung wegen krankheit
Umschulung wegen Krankheit
Ex-Chef !
Urlaubssornierung durch Chef ?
kündigung vom chef
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.