mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Chronische Krankheit, Reaktionen vom Chef und Fehlzeiten vom 25.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Chronische Krankheit, Reaktionen vom Chef und Fehlzeiten
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
feenchen
Threadersteller

Dabei seit: 27.08.2004
Ort: Hamburg/Bochum
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.11.2005 13:20
Titel

Chronische Krankheit, Reaktionen vom Chef und Fehlzeiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen! Lächel

Ich bin MG-Azubi im 2. Lehrjahr, hab im nächsten März ZP.
Ich habe eine chronische Krankheit, wegen der ich morgens manchmal nicht das Haus verlassen kann.
Darum hab ich seit Ausbildungsbeginn mehrfach gefehlt, meist nur einzelne Tage und bis auf ein einziges Mal immer mit Krankenschein. Manchmal kann ich auch morgens nicht raus und muß 2 Stunden später arbeiten gehen. Alles immer mit anrufen, Bescheid sagen, krankmelden, ist ja nicht so, dass ich einfach nicht auftauche. Hab mit meinem Chef auch schon darüber geredet, der weiß also quasi Bescheid. Zuerst war er auch ganz verständnisvoll.
In letzter Zeit kippt die Stimmung in der Firma allerdings ein wenig, was das angeht.
Mein Chef hat mich schon zur Seite genommen und mir erklärt, ich müsse das mit meinem Kranksein in den Griff bekommen (haha, wie denn?) und unterstellt mir quasi, das ich unmotiviert wäre. Ist aber nicht so. Er ging wohl davon aus, dass das nur eine vorübergehende Sache sei, ist es aber nicht.
Für den einen Tag ohne Krankenschein hat er mir dann auch gleich einen meiner Urlaubstage gestrichen.
Heute mußte ich mich wieder krankmelden, ich konnte einfach nicht raus. Die Reaktionen am Telefon sind immer die gleichen, ich trau mich morgens ja schon kaum noch, da anzurufen. Das ganze belastet mich ziemlich, wodurch meine Krankheit nicht gerade besser wird... Menno!
Ansonsten hab ich mir nichts vorzuwerfen, bin in der Schule ne 1er-Kandidatin.

Hä? Jetzt frag ich mich:
- darf mein Chef mir für einen einzigen Tag ohne Krankenschein einen Urlaubstag streichen?
- kann ich Probleme kriegen, wenn ich alle 2-3 Wochen einen Tag mit Krankenschein fehle?
- gibt es Bestimmungen für maximale Fehlzeiten?
- geht oder ging es jemandem ähnlich, hat jemand Erfahrungen mit sowas?
- ab wieviel Tagen muß man eigentlich einen Krankenschein haben? (hab mal was ab 3 Tage gehört, was aber eigentlich egal ist, weil ich generell für jeden einzelnen Tag einen Schein hole)

Wie schon erwähnt, die Stimmung auf der Arbeit ist nicht die Beste, meine Krankheit machts nicht besser, ich bin sehr gestresst deswegen.
Danke für Eure Antworten schonmal. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
way2hot

Dabei seit: 14.03.2004
Ort: Jüchen-Gierath
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.11.2005 13:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann ich deinen Chef voll und ganz verstehen. * Keine Ahnung... * Was hat er von jemandem, der ständig fehlt oder zu spät komt, auch wenn es da ne Begründung für gibt.

Frag doch mal bei der IHK nach, was die dazu meinen. Die müssten da entsprechende Fälle doch kennen. Vielleicht kanst du an solchen Tagen ja auch zu Hause arbeiten. Nimmste dir den aktuellen Kram immer vorsorglich auf nem USB-Stick abends mit nach HAuse und kannst dann ggf. zu HAuse weitermachen.


Zuletzt bearbeitet von way2hot am Fr 25.11.2005 13:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 25.11.2005 13:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schwierige Situation, aber kannst du auch deinen Chef verstehen? Oder deine Kollegen?
Wenn ich einen Kollegen habe, der regelmäßig morgens zu spät kommt, dann würde ich mich auch tierisch ärgern, weil ich seine Arbeit ja mitmachen muss. Vor allem würde mir suspekt orkommen wenn er/sie sagt, dass er/sie morgens das Haus nicht verlassen kann, aber dann ein paar Stunden später mit einem Krankenschein in der Hand im Büro steht.

Ich würde mich fragen, warum er einerseits das Haus nicht verlassen kann, aber andererseits einen Krankenschein beim Arzt holen kann.

Keine Ahnung ob das alles rechtens ist was dein Chef macht, aber ich denke mal schon.
Wie soll dein Chef denn vernünftig mit dir planen können?
 
waiu

Dabei seit: 16.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.11.2005 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verstehe ich das richtig, dass Dein Chef vorher nicht genau wusste, was ihn mit Deiner Krankheit "erwartet"?
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 25.11.2005 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die erste Frage muss sein: tust du wirklich alles mögliche um den Einfluss deiner Krankheit auf deinen Berufsalltag zu minimieren?

Chronische Krankheiten sind oft deshalb ein Problem weil für den Aussenstehenden die Symptome nicht deutlich genug in Erscheinung treten um wahrgenommen zu werden. Eine Freundin von mir leidet z.B. an Morbus Crohn, hat damit aber dank eines verständnisvollen Chefs keine Probleme.
Bei einem anderen Betrieb, in dem sie vorher war sah das anders aus. In ihrem aktuellen Betrieb hat sie das jedoch gleich zu Anfang geklärt, was bei derartigen Erkrankungen recht unangenehm ist. Im Endeffekt jedoch der einzige Weg um späteren Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.


Zuletzt bearbeitet von am Fr 25.11.2005 13:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
feenchen
Threadersteller

Dabei seit: 27.08.2004
Ort: Hamburg/Bochum
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.11.2005 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schön, das hilft mir natürlich sehr. Soll das heißen, dass man mit einer Krankheit nicht das Recht hat, in Ruhe seine Ausbildung zu machen? * grmbl *
Ich arbeite in der Firma gut mit, bleib länger wenns sein muss und es ist ja nicht so, dass ich jeden zweiten Tag komplett nicht da bin. Das kommt vielleicht alle 3 Wochen mal vor.
Wer sich ein Bild von meiner Krankehit machen will: www.rds-forum.de
Ist wirklich nicht lustig und normalerweise eben leider so, dass man morgens nicht rauskann, sich das dann aber beruhigt. Was soll ich denn dagegen machen? * Keine Ahnung... *
Und meine Fragen beantwortet das auch nicht wirklich.
Ich will weder meinem Chef noch der Firma irgendwas Böses, ich bin ja keine totale Niete.
Ich möchte nur wissen, ob es Vorschriften zum dem Thema gibt.

@ ulmer_hocker
RDS ist sowas ähnliches.
Die Krankheit hat sich erst im Laufe der Ausbildung herausgestellt, was sollte ich da also vorher bitte klären?


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Fr 25.11.2005 14:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.11.2005 13:32
Titel

Re: Chronische Krankheit, Reaktionen vom Chef und Fehlzeiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

feenchen hat geschrieben:
Hallo zusammen! Lächel

...
Ich habe eine chronische Krankheit, wegen der ich morgens manchmal nicht das Haus verlassen kann.
...
Jetzt frag ich mich:
- darf mein Chef mir für einen einzigen Tag ohne Krankenschein einen Urlaubstag streichen?
- kann ich Probleme kriegen, wenn ich alle 2-3 Wochen einen Tag mit Krankenschein fehle?
- gibt es Bestimmungen für maximale Fehlzeiten?
- geht oder ging es jemandem ähnlich, hat jemand Erfahrungen mit sowas?
- ab wieviel Tagen muß man eigentlich einen Krankenschein haben? (hab mal was ab 3 Tage gehört, was aber eigentlich egal ist, weil ich generell für jeden einzelnen Tag einen Schein hole)

...


Wenn du eine chronische Krankheit hast, dein Hausarzt dir das attestiert, seh ich da keine Probleme für dich.
Rechtliche Beratung findest du zuallerserst bei deiner IHK. Das sind alles sehr nette Menschen.

Was die Situation am Arbeitsplatz angeht, da hilft nur offen darüber reden, was Sache ist. Wie es dir geht, dass du in Behandlung bist etc. Nicht darüber reden ist das Schlechteste, was du tun kannst.

Dass die Leute dir gfs. mit Unverständnis begegnen, oder das nicht glauben wollen, tja das kommt vor. Aber wie gesagt: rede darüber.

Viel Glück

Nachtrag: Ich kenne Leute mit RDS - und das ist schon nicht einfach, einmal für dich und zum anderen für die Umwelt, das zu kapieren.


Zuletzt bearbeitet von Mac am Fr 25.11.2005 13:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
way2hot

Dabei seit: 14.03.2004
Ort: Jüchen-Gierath
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.11.2005 13:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

feenchen hat geschrieben:
Schön, das hilft mir natürlich sehr. Soll das heißen, dass man mit einer Krankheit nicht das Recht hat, in Ruhe seine Ausbildung zu machen? * grmbl *
Ich arbeite in der Firma gut mit, bleib länger wenns sein muss und es ist ja nicht so, dass ich jeden zweiten Tag komplett nicht da bin. Das kommt vielleicht alle 3 Wochen mal vor.
Wer sich ein Bild von meiner Krankehit machen will: www.rds-forum.de
Ist wirklich nicht lustig und normalerweise eben leider so, dass man morgens nicht rauskann, sich das dann aber beruhigt. Was soll ich denn dagegen machen? * Keine Ahnung... *
Und meine Fragen beantwortet das auch nicht wirklich.
Ich will weder meinem Chef noch der Firma irgendwas Böses, ich bin ja keine totale Niete.
Ich möchte nur wissen, ob es Vorschriften zum dem Thema gibt.


Liest du überhaupt die Tipps in den Posts? Oder reagierst du nur gefrustet auf die Aussagen, dass wir es nachvollziehbar finden, dass dein Chef sich kein Loch in den BAuch freut deswegen?! Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Krankheit und Gehalt bei der Ausbildung !
entschuldigung wegen krankheit
Umschulung wegen Krankheit
Ex-Chef !
Urlaubssornierung durch Chef ?
kündigung vom chef
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.