mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 07:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Bewerbungsanschreiben] Adresse vom 29.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> [Bewerbungsanschreiben] Adresse
Autor Nachricht
Benutzer 9324
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst So 29.01.2006 14:02
Titel

[Bewerbungsanschreiben] Adresse

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin gerade ein bisschen verwirrt, wie ich die Empfänger-Anschrift in meinem Bewerbungsanschreiben korrekt schreiben soll.

Mein derzeitiger Verschlag:

Firma XYZ
Herrn Michael Mustermann
Musterstraße 241

01234 Musterstadt


Den Vorschlag, den ich gehört habe, da er angeblich der neuen DIN 5008 entsprechen soll:

Firma XYZ
Herrn Michael Mustermann
Musterstraße 241
01234 Musterstadt


Wie ist es denn nun richtig? Ich einem schlauen Buch vom GU-Verlag steht, dass man den Personalchef fett hervorheben soll. Passen würde dies in meinem Fall gut, da ich meine Absinder-Adresse ganz oben auf dem Blatt inetwa so gestaltet habe:

Vorname Nachname
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Straße 231, 01241 Mustercity, Fon: (0332) 662551, E-Mail: name@gmx.de


Der obere Teil sieht also etwa so aus:



Vorname Nachname
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Straße 231, 01241 Mustercity, Fon: (0332) 662551, E-Mail: name@gmx.de



Firma XYZ
Herrn Michael Mustermann
Musterstraße 241

01234 Musterstadt



Kann man das so lassen? Was gibts zu verbessern? Tipps und Tricks?
 
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.01.2006 15:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mach es nach so:

Firma XYZ
Herrn Michael Mustermann
Musterstraße 241
01234 Musterstadt

Das fette sieht besch...eiden aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ken-chan

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: Kempten
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.01.2006 20:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich bin Bürokaufmann und war und bin daher sehr stark mit der DIN 5008 vertraut. Zunächst musst du wissen, dass die DIN 5008 sich alle paar Jahre komplett umdreht, was vor 10 Jahren noch eine Todsünde war, ist heute Standart und umgekehrt. Ich schreib mal das auf was ich vor 3-4 Jahren gelernt hab:



Firmenname
z. H. Herrn Mustermann (oder z. H. Frau Mustermann)
Blablablastraße 15

12345 Sitzungsstadt




machst du im Grunde nichts falsch.

Solltest du dich im Ausland bewerben entfällt die Leerzeile zwischen Straße und Ort und der Ort wird nicht mehr fettgeschrieben.
Dafür schreibt man den Ländernamen unten jetzt aus und in Fett, und zwar in der Landessprache des Absenders (also Deutsch) z. B.



Firmenname
z. H. Herrn Mustermann (oder z. H. Frau Mustermann)
Blablablastraße 15
2345 Sitzungsstadt

Österreich (oder Frankreich, Russland, etc.)



Auch beim Datum gibt es eine Form die bisher immer gültig war: 1. Dezember 2005, 26. Februar 2006
Es ist aber auch möglich, das Datum im amerikanischen Stil zu schreiben. 06-01-29
Ich bleib lieber beim obigen, da es für mich im Sprachgebrauch logischer ist.

Der Betreff wird fett geschrieben, das Wort "Betreff:" oder "Betrifft:" wird nicht mehr vorangestellt.

In einem aktuellen Bewerbungsbuch sah ich ziemlich viele Fehler was die Din5008 angeht, daher hier einfach noch ein paar Tipps: Telefon-Nummer wird nicht mehr gegliedert! Die Vorwahl und Rufnummer nur durch ein Leerzeichen getrennt.
Beispiel:

aus dem Inland 089 1234567
aus dem Ausland +49 89 1234567



ungewöhnlich? Aber lt. DIN5008 korrekt (oder vielleicht schon wieder nicht mehr, da Telefonnummern am häufigsten geändert werden) Interessant, dass die meisten Firmen 089 - 1234567 verwenden oder sogar noch zusätzlich Gliedern. Du siehst, die Din5008 ist auch für viele große Unternehmen nicht das Maß aller Dinge.


Jetzt aber nochmal kurz zu deinem Problem oben:
Nur den Firmeninternen-Empfänger fett zu schreiben ist absolut nicht üblich, und würde ich aufgrund seiner abstrakten Erscheinungsbildes nicht mal benutzen, selbst wenn es lt. Din5008 erlaubt wäre. *schauder* Du solltest dir also keine übergroßen Gedanken machen ob das jetzt wirklich auf den aktuellsten Stand der Din5008 ist, So schnell wie die sich ändert, sind auch die meisten Firmen nicht immer auf dem aktuellen Stand und erfahren von neuen Standarts und Regeln meist nur durch Bewerbungen oder einen Azubi, der die Regeln in der Berufsschule gerade neu erlernt.

Abschließend darf ich dir auch sagen, dass wir uns in der Firma um die aktuelle Fassung der Din5008 nicht kümmern. Sonst müssten wir unsere EDV alle 2 Jahre nachbessern. Die zwei Adress-Arten, die ich dir oben allerdings angegeben habe, dürften die meisten Firmen verwenden und so erhälst auch du oder deine Eltern wahrscheinlich die meisten Briefe.


Zuletzt bearbeitet von Ken-chan am So 29.01.2006 20:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.01.2006 21:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich dachte, nach DIN schreibt man es jetzt so. Oder nur auf die Umschläge?

Firmenname
z. H. Herrn Mustermann
Blablablastraße 15
2345 SITZUNGSSTADT
ÖSTERREICH
  View user's profile Private Nachricht senden
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.01.2006 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Mach es nach so:

Firma XYZ
Herrn Michael Mustermann
Musterstraße 241
01234 Musterstadt

Das fette sieht besch...eiden aus.


Genau so sehe ich das auch als richtig an.

Nix fett machen. Der gute Mensch bekommt so viel Post am Tag... jeder Fettdruck fällt da eher negativ auf.
  View user's profile Private Nachricht senden
EmilyErdbeer

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Aschaffenburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 30.01.2006 16:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich bewerbe mich auch grade fleißig und hab gelesen, dass man in der neuen DIN-Norm
keine Leerzeile mehr zwischen Straße und Stadt macht. "Z.H." gibt es auch nicht mehr, Telefonnummern
schreibt man zusammen (06021/123456) und "würde, hätte, könnte" soll man auch am besten ganz weglassen * Ich geb auf... *

Fettmachen hab ich auch noch nie gehört.

Kann sein dass ich da falsch lieg, aber "Herrn Abc" find ich auch komisch...

Aber wahrscheinlich bockt das ein Personalchef nicht die Bohne (solange es nicht total verkorkst ist). So jemand will sehen was du drauf hast....

Lg
Jenny
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.01.2006 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das heißt Herrn, weil da ja eigentlich "zu Händen" vorkam oder kommt, oder was weiß ich. Ändert sich ja eh alle 2 Jahre.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben!
Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.