mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 06:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbungs-Frage vom 24.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbungs-Frage
Autor Nachricht
tequila85
Threadersteller

Dabei seit: 23.01.2007
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.01.2007 00:25
Titel

Bewerbungs-Frage

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey ihr..

Ich bin neu hier, und hab mich auch schon ein bißchen durch die verschiedensten Beiträge gelesen,
und ich muss sagen, das Forum ist topp! Lächel

Nun zu meinem eigentlichen Problem:
Ich habe im Sommer 2005 eine Ausbildung zur Mediengestalterin im Bereich Digital- und Printmedien
begonnen. Allerdings gab es jetzt einige heftigeren Probleme im Betrieb, sodass wir in beidseitigem Einvernehmen
den Ausbildungsvertrag aufgehoben haben.
Ich bin also gerade wieder auf Ausbildungssuche, wo ich meine Ausbildung fortführen kann.

Meine damalige Bewerbung war eigentlich relativ schlicht und einfach,
bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen.
Allerdings hatte ich eine sehr schöne Bewerbungsmappe gewählt, und das Anschreiben auf blauen Canson gedruckt.

Nun bin ich ja im Moment wieder am Bewerbungen schreiben, und da sind mir so einige Fragen durch
den Kopf gegangen:
Ich habe ja nun schon anderthalb Jahre Ausbildung hinter mir, und dabei natürlich auch einiges erarbeitet und gelernt.
Sollte/Muss man, wenn man bereits Erfahrungen in dieser Branche hat, auch Arbeitsbeispiele der Bewerbungsmappe hinzufügen..? Ich habe wie gesagt noch null Erfahrung mit sowas, und weiß auch nicht, (wenn), was, wieviel und wie präsentieren..!?

Ich hoffe, mir kann zu diesem Thema hier jemand helfen..
Freu mich schon auf eure Antworten.

Liebe Grüße, tequila
  View user's profile Private Nachricht senden
Mr. Mc.Chuil

Dabei seit: 24.01.2007
Ort: Berlin
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.01.2007 02:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
...
Nun bin ich ja im Moment wieder am Bewerbungen schreiben, und da sind mir so einige Fragen durch
den Kopf gegangen:
Ich habe ja nun schon anderthalb Jahre Ausbildung hinter mir, und dabei natürlich auch einiges erarbeitet und gelernt.
Sollte/Muss man, wenn man bereits Erfahrungen in dieser Branche hat, auch Arbeitsbeispiele der Bewerbungsmappe hinzufügen..? Ich habe wie gesagt noch null Erfahrung mit sowas, und weiß auch nicht, (wenn), was, wieviel und wie präsentieren..!?
...


Sers Tequila,

Es ist immer ratsam schon representative Arbeiten mitzusenden, besser noch - einen kleinen Auszug,
in dem du deine Fähigkeiten am vorteilhaftesten zeigen kannst. *zwinker* Bloß nicht zu viel, oft ist
Weniger=Mehr. (Lass dein Vater o.Mutter die Bewerbung mal lesen - sollte nicht länger als 5-7min dauern).
Die meisten Betriebe haben einfach keine Zeit sich 10 Seiten Arbeitsproben anzugucken.
Deine Bewerbung - gerade im Digi/Print - könnte durch ein auffälliges aber dezentes Layout auffallen,
aber nicht zu dick auftragen. Wenns auffällt reichts, dann die Infos - das wichtigste, kurz
und bündig - und vielleicht noch die Bitte, dass du deine bisherigen Arbeiten gerne persönlich
vorbeibringen würdest, damit du gleich noch was dazu erzählen kannst.
Hast du eventuell Praktikumsbescheinigungen, oder hast du an einem Projekt "erfolgreich" mitgearbeitet,
dass man dir Bescheinigen könnte? -> Immer mitsenden!!! (Ist interessanter als dein letztes Zeugniss)
Gerade in deinem Fall (1 1/2 Jahre Ausbildung) ist es für einen Personalchef sicherlich interessant, was
du in der Zeit schon gelernt/gemacht hast. <- Die Frage, warum du nicht mehr bei dem Betrieb ist, wird
wahrscheinlich auf dich zukommen...
Es dürfte auch nicht schaden mal telefonisch anzufragen, ob die Firma daran interessiert ist oder ob du
die Sachen vielleicht besser erst bei einem persönlichem Gespräch mitbringts.
(Kostet ja auch alles Kohle * Ich geb auf... *)
Mach "sie" lieber erst neugierig und spar deine "Trümpfe" fürs Gespräch. *balla balla*

Hoffe es hilft - habs teilweise sehr allgemein geschrieben... * Ich bin ja schon still... * ... Ooops

Mr. Mc.Chuil
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Mirox

Dabei seit: 17.01.2007
Ort: Wiesbaden
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.01.2007 03:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Hoffe es hilft - habs teilweise sehr allgemein geschrieben... * Ich bin ja schon still... * ... Ooops


...ist aber so richtig *zwinker*

Habe sehr oft gelesen, dass man über seine "Alten Chefs" nicht gerade schlecht reden sollte. Dies soll einen schlechten Eindruck beim Personalleiter/Chef hinterlassen. Wer möchte schon, dass hinter seinem Rücken quasi schlecht geredet wird? Das musst du dann irgendwie genau die Mitte finden in deinem Fall. Das nur mal als Tipp!

Ich würde auch wie schon gesagt deine Arbeiten einfach als Anhang mitschicken, aber nur die Besten!

Viel Glück weiterhin bei der Suche, bin auch momentan dabei Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
tequila85
Threadersteller

Dabei seit: 23.01.2007
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.01.2007 08:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Huhu..

Okay, Danke für die schnellen Antworten! Lächel

Wie gesagt, ich hab noch null Erfahrung, was kleine Präsentationsmappen o.ä. betrifft.
Also schlagt mich nicht, für meine Fragen.. * Wo bin ich? * *zwinker*

Sollten da Sachen mit rein, die ich in meiner alten Firma selbst erarbeitet habe,
oder eher privat erstellte Dinge..?
Oder beides..??
Bei ersterem frag ich mich schon die ganze Zeit, ob das überhaupt legal wäre, da es ja eigentlich schon
unter Betriebsgeheimnis fällt. Oder kann man das mit der ex-Firma abklären, ob ich dies&das
vom Kunden sowieso präsentieren darf..?
(Hab mich bisher nicht getraut, nicht dass ich noch eine aufn Deckel bekomme..)

Achso, in meiner alten Firma hatte ich zum Bewerbungsgespräch einige Bleistiftzeichnungen von mir mitgebracht.
Ich dachte mir, könnte vielleicht nützlich sein in Bezug auf Kreativität und räumliches Denkvermögen.
Daraufhin sagte mir der Chef, dass die Zeichnungen zwar sehr schön wären,
aber mit dem Beruf nicht viel zu tun hätten. (Egal, er hatte mich trotzdem genommen.. *g*).
Jedenfalls sollte/ kann ich solche Dinge ebenfalls zum Präsentieren nehmen, oder besser weglassen..??


Liebe Grüße..
  View user's profile Private Nachricht senden
Mirox

Dabei seit: 17.01.2007
Ort: Wiesbaden
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.01.2007 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also zu deinen Arbeiten aus deinem alten Betrieb, würde ich auf jeden Fall trotzdem mal nachfragen. Egal was die sagen, zu verlieren hast du ja bei denen eh nichts mehr Lächel

Aber was da jetzt genau rein muss, sagt dir besser jemand anderes.
  View user's profile Private Nachricht senden
tequila85
Threadersteller

Dabei seit: 23.01.2007
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.01.2007 17:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mir denn niemand helfen..!? *Schnief*
Ich müsste so langsam mal anfangen, was zusammenzustellen, allerdings weiß ich ja nicht,
was rein darf/kann/muss, und was nicht..? * Keine Ahnung... *
(Mit Berücksichtigung, dass ich ja schon anderthalb Jahre hinter mir habe,
also keine Anfänger-Bewerbung, aber auch keine Jobsuche direkt, sondern ich möchte da anschließen,
wo ich aufgehört habe..).

..Und bitte sagt mir nicht, dass ich die Suche nutzen sollte,
denn da kann ich leider trotz "Rumkramen" nix finden.. *Schnief*

Liebe Grüße, tequila
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 24.01.2007 18:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tequila85 hat geschrieben:


Sollten da Sachen mit rein, die ich in meiner alten Firma selbst erarbeitet habe,
oder eher privat erstellte Dinge..?


Überleg' doch mal.

Was interessiert wohl einen potentiellen Arbeitgeber primär?

Richtig - was Du kannst. Schließlich soll er Dich dafür bezahlen bzw. in Deinem Fall, weiter ausbilden. Also zeig' ihm was Du kannst und das natürlich primär mit 'professionellen' Arbeiten. In die Bewerbung kommen ja ohnehin nur Arbeitsproben, wirst Du eingeladen, bringst Du dann Deine Mappe mit.

Wenn Du zusätzlich ein paar außergewöhnliche Sachen 'privat' gemacht hast, die über das hinausgehen, was Dein täglich Brot war, leg' die mit dazu. Aber der Schwerpunkt muss ganz klar auf Deinen beruflichen Referenzen liegen.

c_writer
 
 
Ähnliche Themen Bewerbungs Cd
Bewerbungs Muster
PDF oder Bewerbungs CD ?
Bewerbungs Thread
Bewerbungs-Anschreiben
Bewerbungs-CD wie verschicken?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.