mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 03:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung, was ist wichtig? vom 12.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbung, was ist wichtig?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
phonk

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.09.2005 08:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr geehrter Herr --Nachname Ansprechperson--,


Ich möchte mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien in der --Unternehmen-- bewerben.


dass du dich mit deinem schreiben bewirbst wird jeder personaler auf den ersten blick erkennen (alleine schon wegen der betreffzeile in der email), alle nicht-personaler werden das auch verstehen.
in deinem ersten absatz sollte das stärkste argument deiner bewerbung stehen. der grund, warum du der richtige kandidat für den job bist. dann liest der personaler auch interessiert weiter. die folgenden argumente sollten dann in der gewichtung nach folgen



Bei Internet-Recherchen zu Ausbildungsplätzen in --Stadt-- bin ich besonders auf Ihre Webseite aufmerksam geworden. Sie hat mein Interesse geweckt, da ich privat schon sehr vieles in der Richtung, in der Ihre Agentur tätig ist, gemacht habe und mich daher das Aufgabengebiet der Ausbildung besonders anspricht.


wo hast du im internet recherchiert? hast du allgemein nach verschiedenen berufen gesucht? wie/ wo bist du auf die website gestoßen. " ... hat mein interesse geweckt ... " würde ich nie schreiben. die agentur weiß, dass sie interessant ist, sonst würdest du dich ja auch nicht bewerben wollen. gegründe lieber warum du in der agentur arbeiten möchtest und stelle dabei einen bezug zu inhalten auf der website her. das zeigt dann, dass du dich mit dem unternehmen beschäftigt hast. was hast du privat alles schon gemacht? immer konkrete beispiele und referenzen nennen, das klingt glaubwürdiger. woher weißt du, dass das aufgabengebiet der ausbildung dich anspricht? kennst du die inhalte? woher? kennst du das aufgabengebiet der agentur?


Wie Sie in meinem Lebenslauf, welchen ich an die Mail angehängt habe, sehen können, habe ich gute Erfahrungen in HTML, PHP, Webdesigngestaltung mit Photoshop und anderen Grafikprogrammen, Flash und vielem mehr. Auch war ich schon erfolgreich in der Redaktion einer Schülerzeitung tätig, was mir wertvolle Einblicke in das Gestalten von Printmedien geboten hat.


" ... habe ich gute erfahrungen in html, php ...". woher hast du diese erfahrungen? was hast du gemacht? referenzen? der personaler wird zuerst dein anschreiben lesen und erst dann, wenn er dich noch interessant findet den lebenslauf. aus diesem grund würde ich nicht unbedingt auf den lebenslauf verweisen sondern alle wichtigen infos in das anschreiben packen. profiliere dich mit deinem anschreiben. was ist mit deinen softskills? teamfähigkeit? selbstständiges arbeiten? flexibilität? stressresistenz? solltest du unbedingt mit einbauen.


Zurzeit leiste ich in --Stadt-- den Ersatzdienst im "--ZDS--“ ab. Aus diesem Grund ist meine aktuelle Anschrift, anders als im Lebenslauf, --Anschrift--. Nachdem ich den Ersatzdienst abgeleistet habe möchte ich in --Stadt-- eine Wohnung beziehen, um meine Ausbildung problemlos beginnen zu können.


du musst nicht begründen warum du zwei adressen angegeben hast. schreibe einfach nur eine adresse in lebenslauf und anschreiben. entweder deine heimatadresse oder die deines derzeitigen wohnortes. die kontaktaufnahme seitens der agentur erfolgt eh über email oder telefon. deine flexibilität, z.b. durch deine bereitschaft umzuziehen, solltest du noch etwas stärker ausbauen.


Ich hoffe, mit meinem Anschreiben und den mitgeschickten Unterlagen Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich darauf, von Ihnen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

eigentlich ein 08/15 satz, kann man auch etwas geschickter formulieren. hier auch noch einmal kurz zusammenfassen warum man der richtige kandidat für die stelle ist. "...zu einem vorstellungsgespräch..." einfach nur in ein "gespräch" umwandeln (das "persönliche" hat da nichts mehr drin verloren, ist ja auch klar, das ein gespräch persönlich ist". vielleicht schreiben: "freue ich mich über die einladung zu einem gespräch um ..." und dann noch ein argument dazupacken.


Mit freundlichen Grüßen,

--Name--


Anlagen:
- tabellarischer Lebenslauf
- Kopie des Abitur-Zeugnisses
- Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse
- Kopie des ECDL – Europäischen Computerführerscheins
- Kopie der Betriebspraktikums-Bescheinigung


das wort anlagen reicht, die einzelnen anlagen müssen nicht mehr aufgeführt werden.



tipp: schau mal unter www.jova-nova.com da findest du 'ne menge hilfreicher infos zum thema "anders bewerben". viel erfolg.
  View user's profile Private Nachricht senden
renet
Threadersteller

Dabei seit: 12.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.09.2005 18:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Sehr geehrter Herr --,


Bei Internet-Recherchen bin ich besonders auf Ihre Website aufmerksam geworden. Ich interessiere mich speziell für die Arbeit in Ihrer Werbeagentur, da sich viele meiner privaten Interessen, Aktivitäten und Talente auf dem Gebiet der Mediengestaltung sammeln. Vor Allem das Leistungsspektrum der -- spricht mich in besonderem Maße an.

Hiermit bewerbe ich mich um den Ausbildungsplatz zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien zum 01.08.2006.

Wie Sie meinem Lebenslauf im Anhang entnehmen können, habe ich gute Erfahrungen in HTML, PHP, Webdesigngestaltung mit Photoshop und anderen Grafikprogrammen, Flash und Vielem mehr. Auch war ich schon erfolgreich in der Redaktion einer Schülerzeitung tätig, was mir wertvolle Einblicke in das Gestalten von Printmedien gegeben hat. Des Weiteren habe ich ein Gespür für gutes Design und die Fähigkeit, den Umgang mit neuen Geräten und Programmen schnell zu erlernen. Aus diesen Gründen bin ich mir sicher, eine Bereicherung für Sie und Ihr Team sein zu können.

Dieses Jahr habe ich mein Abitur abgeschlossen und leiste momentan meinen Ersatzdienst in --. Dort möchte ich nach Beendigung des Selbigen eine Wohnung beziehen, welche ich flexibel auswählen kann.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich sehr über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch um Sie von meinen Fähigkeiten überzeugen zu können.


Mit freundlichen Grüßen,

--


Anlagen (4)
Hier eine überarbeitete Version. Ich habe gezielt nicht alle Tipps berücksichtigt, da sich diese zum Teil mit meinem Gefühl für die deutsche Sprache nicht vertragen hat. Ich hatte noch vergessen, was keinem Aufgefallen ist, den Beginn der Ausbildung zu erwähnen, das habe ich jetzt nachgeholt. Einen Verweis auf Referenzen gebe ich mit Absicht nicht, da sich diese nicht für eine Bewerbung eignen, da für besondere Zielgruppe/veraltete Projekte/zu viele Fehler darin, deren Ausbesserung ich zwar mittlerweile erlernt, jedoch nicht angewendet habe (-> nicht aktualisiert habe). Als Signatur habe ich nun noch meine Anschrift + Telefon- Handy- und E-Mail Daten angehängt. Ich habe nicht mehr viel Zeit. Kann ich die Bewerbung losschicken, oder ist da noch etwas drin, was absolut tabu/schlecht ist? Danke für die vielen Antworten bis jetzt und wieder im Voraus. Lächel

EDIT: Bei dem letzten Absatz war ich mich nicht sicher. Soll ich es so lassen, oder lieber in "Sollte es mir gelungen sein, Ihr Interesse zu wecken,..." abändern?


Zuletzt bearbeitet von renet am Fr 16.09.2005 18:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Wayne2000

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: Lüdenscheid
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.09.2005 18:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="renet"]
Zitat:
Sehr geehrter Herr --,


Bei Internet-Recherchen bin ich besonders auf Ihre Website aufmerksam geworden. Ich interessiere mich speziell für die Arbeit in Ihrer Werbeagentur, da sich viele meiner privaten Interessen, Aktivitäten und Talente auf dem Gebiet der Mediengestaltung sammeln. Vor Allem das Leistungsspektrum der -- spricht mich in besonderem Maße an.

Talente? Dann brauchst du Referenzen. Zu behaupten das du talentiert bist sollte man untermauern können.
Wenn du schon über das Leistungsspektrum schreibst, dann werde persönlich: Ihr Leistingsspektrum


Hiermit bewerbe ich mich um den Ausbildungsplatz zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien zum 01.08.2006.

Den Satz kannste hier weglassen. Wie sieht das denn aus?? Füge das oben an den Absatz an mit : Daher bewerbe ich mich...

Wie Sie meinem Lebenslauf im Anhang entnehmen können, habe ich gute Erfahrungen in HTML, PHP, Webdesigngestaltung mit Photoshop und anderen Grafikprogrammen, Flash und Vielem mehr. Auch war ich schon erfolgreich in der Redaktion einer Schülerzeitung tätig, was mir wertvolle Einblicke in das Gestalten von Printmedien gegeben hat. Des Weiteren habe ich ein Gespür für gutes Design und die Fähigkeit, den Umgang mit neuen Geräten und Programmen schnell zu erlernen. Aus diesen Gründen bin ich mir sicher, eine Bereicherung für Sie und Ihr Team sein zu können.

Lebensläufe sind im Anhang, das haben Bewerbungsschreiben so an sich. *zwinker*

Dieses Jahr habe ich mein Abitur abgeschlossen und leiste momentan meinen Ersatzdienst in --. Dort möchte ich nach Beendigung des Selbigen eine Wohnung beziehen, welche ich flexibel auswählen kann.

Des Selbigen.. viel zu hochgestochen. Schreib einfach: Nach erfolgreichem Abitur in diesem Jahr leiste ich zur Zeit meinen Zivildienst als... bei... usw. Das mit der Wohnung interessiert kein Schwein, kannste weglassen.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich sehr über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch um Sie von meinen Fähigkeiten überzeugen zu können.

Joa, kann man machen. Ich habe schon viele Bewerbungen in meinen Händen gehalten und kann dir sagen: Halte das Bewerbungsschreiben kurz und knapp. Lange Texte halten Personalchefs vom Lesen ab, da hat man irgendwann verständlicherweise keine Lust mehr. Also kurz und knackig argumentieren. Das Gesamtbild deiner Bewerbung sollte ins Auge fallen - ein stimmiges Gesamtkonzept überzeugt viel eher. So wie deine Bewerbung bist du auch als Mitarbeiter: kompetent, sicher, überzeugend.

Mit freundlichen Grüßen,

--

  View user's profile Private Nachricht senden
phonk

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.09.2005 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Hier eine überarbeitete Version. Ich habe gezielt nicht alle Tipps berücksichtigt, da sich diese zum Teil mit meinem Gefühl für die deutsche Sprache nicht vertragen hat.

Hä? kann ich nicht nachvollziehen.
Zitat:
Ich hatte noch vergessen, was keinem Aufgefallen ist, den Beginn der Ausbildung zu erwähnen, das habe ich jetzt nachgeholt.

steht normalerweise schon in der stellenauschreibung, muss also nicht wirklich rein.
Zitat:
Einen Verweis auf Referenzen gebe ich mit Absicht nicht, da sich diese nicht für eine Bewerbung eignen, da für besondere Zielgruppe/veraltete Projekte/zu viele Fehler darin, deren Ausbesserung ich zwar mittlerweile erlernt, jedoch nicht angewendet habe (-> nicht aktualisiert habe).

du sollst ja auch nicht alle referenzen angeben, sondern einen bezug zu deiner bewerbung herstellen. wenn du schreibst: "... ich habe erfahrungen in photoshop und anderen grafikprogrammen ..." ist das zwar schön, aber das kann ja jeder schreiben. wenn du aber z.b. schreibst: " ... konnte ich meine photoshop- und freehand-kenntnisse bei der gestaltung eines flyers für xyz vertiefen.", dann klingt das schon ganz anders.
Zitat:
Als Signatur habe ich nun noch meine Anschrift + Telefon- Handy- und E-Mail Daten angehängt.

gehört unter deine adresse.
Zitat:
Ich habe nicht mehr viel Zeit.

du bewirbst dich um eine ausbildung im jahr 2006. warum sollte da nicht mehr genügend zeit sein?
Zitat:
Kann ich die Bewerbung losschicken, oder ist da noch etwas drin, was absolut tabu/schlecht ist?

ich würde die bewerbung so immer noch nicht losschicken da sie meiner meinung nach immer noch 08/15 ist und du dich damit nicht stark genug profilierst. viele veraltete formulierungen (auch wenn sie sich deiner meinung nach mit deinem gespür für die deutsche sprache vertragen) machendas anschreiben angestaubt und langweilig. viele formulierungen sind umständlich. beispiel:
Zitat:
Dort möchte ich nach Beendigung des Selbigen eine Wohnung beziehen, welche ich flexibel auswählen kann.
abgesehen davon, dass die info für die bewerbung relativ unwichtig ist: redest du auch so im normalen leben? schreibst du auch so deine emails/ briefe?
Zitat:
Wie Sie meinem Lebenslauf im Anhang entnehmen können, habe ich gute Erfahrungen in HTML ...

mit diesem anschreiben würde ich nicht mal bis zu deinem lebenslauf lesen, abgesehen davon ist es für einen personaler der alle infos schnell und auf einen blick erfassen will ziemlich umständlich und nervig wenn er immer zwischen lebenslauf und anschreiben wechseln muss.

ich würde dich mit diesem schreiben ganz sicher nicht zum gespräch einladen.
  View user's profile Private Nachricht senden
renet
Threadersteller

Dabei seit: 12.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2005 18:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, jova-nova.com durchforstet, komplett neu geschrieben. Hier das Resultat:
Mediengestalter für Digital- und Printmedien; Ihr Angebot auf www.---.de hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr --,

Zurzeit leiste ich meinen Ersatzdienst in --. Dieses Jahr habe ich mein Abitur mit einer Durchschnittsnote von 2,1 beendet. Im Informatik-Unterricht habe ich die beiden Halbjahre mit den Themengebieten Java- und PHP-Programmierung mit jeweils 15 Notenpunkten abgeschlossen.

Privat arbeite ich sehr viel mit Adobe Photoshop, sowie mit Macromedia Flash. Mit beiden Programmen habe ich schon mehrere Webdesign-Aufträge erledigt. Gute Erfahrungen habe ich auch im Umgang mit Microsoft Frontpage, sowie mit Macromedia Dreamweaver, mit welchen ich viele private Webseiten realisieren konnte. Weiterhin bringe ich gute HTML-Kenntnisse mit, die mir schon oft bei der Verbesserung bestehender Webseiten dienlich waren.

Bei einem Betriebspraktikum in der -- konnte ich Erfahrungen im Umgang mit Anwendungen wie QuarkXPress machen. Auch konnte ich einen tieferen Einblick in die Gestaltung nicht-digitaler Werbe-Medien gewinnen. Mein Gespür für gutes Design und die Fähigkeit den Umgang mit neuen Geräten und Programmen sehr schnell zu erlernen, können mich sicherlich zu einer Bereicherung für Ihr Team machen.

Suchen Sie einen engagierten, teamfähigen und zuverlässigen Designer, der nur darauf wartet, sein Hobby zum Beruf zu machen? Dann freue ich mich auf Ihre Einladung zu einem direkten Gespräch, um Sie von meiner Eignung überzeugen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

--



Anlagen (5)
Unsicher bin ich mir vor Allem beim ersten und letzten Absatz. Hier bräuchte ich vermutlich noch einen packenderen ersten Satz, bzw. eine passendere, nicht zu seltsam klingende rhetorische Abschluss-Frage. Was sagt ihr dazu (auch insgesamt)? Dankeschön übrigens für den meiner Meinung nach sehr guten Tipp -> jova-nova.com. Hat mir einiges mehr an Selbstsicherheit gebracht.

Zuletzt bearbeitet von renet am Mo 26.09.2005 18:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 26.09.2005 18:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Find ich schon mal sehr viel besser.
Auf den ersten Blick sehe ich auch keine groben Schnitzer, scheint alles super zu sein. Zwei drei Kleinigkeiten würd ich etwas anders schreiben, aber das ist ja auch immer eine Frage des Schreibstils.

Soweit ich das beurteilen kann, ein gutes Anschreiben! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
March

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Hamburg
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 26.09.2005 20:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

renet hat geschrieben:
Einheitsbrei, ja schon, nur wie willst du es anders machen, ohne unvorsichtig zu werden? Das ist immer riskant.


Wer zur Quelle gelangen will, muss gegen den Strom schwimmen.

*ha ha* *ha ha* *ha ha* *ha ha*
Aber es ist bestimmt was wahres dran!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lohki

Dabei seit: 10.08.2005
Ort: NMS
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.09.2005 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wieso nennt ihr das bloss einheitsbrei. mein bewerbungsanschreiben ist noch beschissener, naja gut ist vielleicht auch der grund warum ich schon so lange keine ausbildungsstelle finde * Ich geb auf... * * Ich geb auf... * * Ich geb auf... *

es ist nur einfach fast nicht machbar, wenn man kaum grundlagen hat nen vollkommen überarbeiteten chef davon zu überzeugen DICH zu nehmen. das geht einfach nicht. ich bin nicht mal annährend der king das weiss ich selber wie soll ich das also jemand anderem verklickern. ich weiss nicht das thema ist für mich ein buch mit 7 siegeln..
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [wichtig] Bewerbung im CorporateDesign?
WICHTIG: Bewerbung nach der Ausbildung
Wichtig! Bewerbung zur Mediengestalterin - Arbeitsmappe
Bewerbung//Bitte helfen sehr wichtig
Freibeträge???wichtig!
Wichtig!! - Bewerbungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.