mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 15:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung um ein Praktikum vom 14.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbung um ein Praktikum
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Ramona1987
Threadersteller

Dabei seit: 09.06.2006
Ort: Hamm
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 16:23
Titel

Bewerbung um ein Praktikum

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ich habe heute einen Anruf erhalten, in dem ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, da ich mich vor einiger Zeit um einen Praktikumsplatz beworben habe, bzw. per Mail angefragt habe, ob in dieser Firma Praktikanten eingestellt werden.

Nun bin ich sehr unsicher, was die Bewerbung angeht, da ich möglichst alles richtig machen möchte und mir selbst das Praktikum sehr wichtig ist.

Ich habe die Bewerbung selbst mit InDesign gestaltet bzw. lediglich geschrieben, da ich gestaltungstechnisch zwar Ideen habe, diese aber eher nicht einsetzen möchte, um meine Fähigkeiten nicht falsch einzusetzen.
Lediglich eine gepunktete Linie habe ich unter die Betreffzeile angebracht..

Vielleicht kann mir jemand von euch sagen, ob ich die Bewerbung folgendermaßen abschicken bzw. am Montag mitnehmen kann. :
--------------
Absender


Empfänger


Bewerbung um ein Praktikum im Bereich Mediengestaltung für Digital- und Printmedien

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Ihre Website erfuhr ich von ihrer Firma xxx Internet Services. Da ich meine Chancen und Kenntnisse im Bereich der Mediengestaltung erhöhen möchte, bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Praktikumsstelle.

Zur Zeit besuche ich die 12. Klasse des Elisabeth-Lüders Berufskollegs, welches ich voraussichtlich im Juni 2007 mit der Fachhochschulreife verlassen werde. Nach meinem Jahrespraktikum im evangelischen Krankenhaus in Hamm merkte ich, dass dieses Berufsfeld nicht meinen Interessen entspricht. Ich interessiere mich sehr für die Gestaltung und strebe nach ästhetisch aussehenden Arbeitsergebnissen am PC. Desweiteren beschäftige ich mich privat mit der Fotografie, insbesondere der Bildgestaltung. In den vergangenen Jahren konnte ich diverse Erfahrungen mit Programmen wie Photoshop und Dreamweaver machen. Im Laufe der Zeit habe ich mich intensiv mit HTML beschäftigt und habe diese Kenntnisse bereits für private Internetprojekte genutzt.

Mit freundlichen Grüßen,

Ramona L....



Anlagen:
Zeugnisse
Lebenslauf
Lichtbild
Kursbescheinigung

------

Als Schriftart habe ich Century Gothic gewählt, da ich denke, dass diese nicht zu schlecht ist und dennoch gut lesbar ist.
Freue mich auf Antworten!


Zuletzt bearbeitet von Ramona1987 am Mi 14.06.2006 16:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 14.06.2006 16:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
durch Ihre Website erfuhr ich

... habe ich von... erfahren (abgeschlossene Vergangenheit: Perfekt nicht Imperfekt)

Zitat:

Da ich meine Chancen und Kenntnisse im Bereich der Mediengestaltung erhöhen möchte, bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Praktikumsstelle.

Willst du nicht einen Beruf erlernen? Chancen worauf willst du erhöhen?

Zitat:
evangelischen Krankenhaus

Ist das ein Adjektiv oder ein Eigenname. Wenn das ein Eigenname ist alles groß schreiben.

Zitat:
merkte ich

habe ich gemerkt (s.o.)

Zitat:
Ich interessiere mich sehr für die Gestaltung und strebe nach ästhetisch aussehenden Arbeitsergebnissen am PC

Nur am PC? Möchtest du nicht, dass es hinterher überall gut aussieht?
"... Arbeitsergebnissen im Bereich der Gebrauchsgraphik." (schon besser, vielleicht fällt dir noch was anderes ein)

Zitat:
diverse Erfahrungen

diverse, klingt abgedroschen, lass das weg

Zitat:
Century Gothic

Das ist nicht ideal. Die Century wirkt ziemlich schulbuchmäßig und entpricht meist nicht den Vorstellungen einer modernen Internetagentur. Such mal nach einer anderen Schrift, vielleicht hat hier jemand ne gute Idee.

Ansonsten sieht das doch ganz gut aus. Ich würde dich nehmen, wenn ich könnte.
 
Anzeige
Anzeige
Ramona1987
Threadersteller

Dabei seit: 09.06.2006
Ort: Hamm
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vieeelen lieben Dank für dein Korrekturlesen.
Aber was genau wäre denn eine Gebrauchsgrafik? Nicht dass ich darauf angesprochen werde und dann keine Antwort weiß.. * Ööhm... ja? * Grins

Okay.. andere Schriftart, vielleicht Tahoma oder Book Antiqua? Times New Roman finde ich nämlich dermaßen schrecklich. Hmm...?!


Zuletzt bearbeitet von Ramona1987 am Mi 14.06.2006 17:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 14.06.2006 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ramona1987 hat geschrieben:
Vieeelen lieben Dank für dein Korrekturlesen.
Aber was genau wäre denn eine Gebrauchsgrafik? Nicht dass ich darauf angesprochen werde und dann keine Antwort weiß.. * Ööhm... ja? * Grins


"Gebrauchsgrafik" meint alle künstlerisch gestalteten Druckerzeugnisse, die für den "Verbrauch" bestimmt sind.

Also ’Werbegrafik’ (Plakate, Packaging, Anzeigen, Signets und so weiter), ’Buch- und Zeitschriftengrafik (Bucheinbände, Typo und Layout), 'Kartengrafik' (Glückwunsch-, Einladungskarten) und 'Amtliche Grafik' (Briefmarken, Banknoten, Wappen, Fahne).

c_writer
 
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 14.06.2006 17:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gebrauchsgraphik ist Graphik, die nicht (oder zumindest nicht intentional) Kunst ist, sondern einen Gebrauchsnutzen hat.

Zu deinem Satz: " Ich interessiere mich sehr für die Gestaltung und strebe nach ästhetisch aussehenden Arbeitsergebnissen am PC":
Der PC ist nur ein Werkzeug, natürlich auch in diesem Falle ein Ausgabemedium. Du strebst doch hoffentlich nach Arbeitsergebnissen die allgemeine Forderungen an die Ästethik erfüllen.

Zur Typographie: Bei einer Bewerbung auf einen Praktikumsplatz im Bereich Internet würde ich nicht unbedingt so eine konservative Schrift wählen. Vielleicht hälst Du Dich, da Du ja noch wenig Erfahrung hast an eine Helvetica, Frutiger oder Univers. Damit kann man tendentiell am wenigsten verkehrt machen.
Natürlich sind das Schriften, die man schon tausend mal gesehen hat, aber möchtest die Gefahr eingehen, das vom Inhalt abgelenkt wird?
Die Times ist eine sehr schöne Schrift und überhaupt nicht schrecklich. Sie ist nur für diesen Kontext etwas ungeeignet.

Die Tahoma ist etwas unausgeglichen, zumindest in der Variante auf dem PC. Die Formen sind zu konstruktivistisch. Die Book Antiqua läuft sehr eng und deshalb ein wenig unruhig. Ein guter Einsatz erfordert viel typographisches Gespür. Die Century hat meiner Meinung nach keinen Rythmus.
Halte dich mal an die Helvetica, Univers oder Frutiger.
 
Ramona1987
Threadersteller

Dabei seit: 09.06.2006
Ort: Hamm
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 17:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:

Die Tahoma ist etwas unausgeglichen, zumindest in der Variante auf dem PC. Die Formen sind zu konstruktivistisch. Die Book Antiqua läuft sehr eng und deshalb ein wenig unruhig. Ein guter Einsatz erfordert viel typographisches Gespür. Die Century hat meiner Meinung nach keinen Rythmus.
Halte dich mal an die Helvetica, Univers oder Frutiger.

Okay, man lernt ja nie aus. Ein typographisches Gespür habe ich noch nicht wirklich, kenne aber auch nicht wirklich Webseiten, auf der man sich darüber informieren könnte.

Ich habe weder Helvetica, Univers noch Frutiger auf meinem PC als Schriftart. Wo wären diese zu erwerben?
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 14.06.2006 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ich habe weder Helvetica, Univers noch Frutiger auf meinem PC als Schriftart. Wo wären diese zu erwerben?


Du musst diese bei einem Schriftenhersteller (Linotype, URW...) erwerben. (Vielleicht kennst du einen "guten Freund", der dir weiterhelfen kann. Ich kenne eine Menge Leute mit "guten Freunden", die eine Menge Musik und Filme sich ausleihen....)

Zitat:

Okay, man lernt ja nie aus. Ein typographisches Gespür habe ich noch nicht wirklich, kenne aber auch nicht wirklich Webseiten, auf der man sich darüber informieren könnte.


Typographisches Gespür bekommt man nur durch sehen, lesen und üben.
Leider gehörst Du zu einer Generation, die immer meint, man könne alles, aber auch alles, im Internet finden. Typographie über das Medium Internet zu erlernen ist wie "Autofahren lernen im Telekolleg", geht einfach nicht.

Geh mal mit etwas Zeit in eine Universitäts- oder Landesbibliothek, dort gibt es auch ein Fernleihsystem, mit dem Du alle Bücher beziehen kannst, die in Deutschland je erschienen sind. Dort findest Du auch Bücher über Typographie. Zu empfehlen sind die z.B. Bücher von Forsmann und DeJong, Titel: "Lesetypographie". Für die Mikrotypographie ist das Werk "Detailtypographie" gut geeignet. Meiner Meinung nach die besten Bücher zu diesem Thema.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 14.06.2006 17:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Ramona1987
Threadersteller

Dabei seit: 09.06.2006
Ort: Hamm
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 17:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, werde mal schauen, ob ich eines dieser Bücher bekommen kann.

Ich habe gerade gelesen, dass Helvetica zur Arial Reihe gehört, also könnte ich auch Arial verwenden, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bewerbung um ein Praktikum
Bewerbung für Praktikum
Praktikum-Bewerbung
Bewerbung für ein Praktikum
Bewerbung für ein Praktikum
Bewerbung Praktikum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.