mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 05:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung bewerten bzw. Ratschläge geben vom 01.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbung bewerten bzw. Ratschläge geben
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
ypsiw

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Nienhagen
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.12.2005 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich finde es auch nicht unbedingt ansprechend.

Also dann will ich dir mal ein paar Dinge dazu sagen.

- Die Schirft sollte nicht so breit laufen, sieht irgendwie komisch aus
- Die Farben würde ich auch eher interessanter und eleganter wählen Vielleicht mit ein paar Farbabstufungen spielen (Prozentual)
- Rechtschreibung haben hier schon alle erwähnt, also sag ich dazu jetzt nichts
- überleg dir mal ein interessantes Format (wurde auch schon vorgeschlagen hier)
- wenn du unbedingt einen Balken einsetzen willst, dann lieber auf die rechte Seite. Wenn sich das jemand abheftet, fällt es eher auf beim Suchen
- auf gar keinen Fall "schwarz" verwenden - weder als Rahmen noch sonst wo -> Sieht eher nach trauer aus

und was auch schon gesagt wurde...es gibt tausende Mediengestalter, wenn du jetzt noch einen vernünftigen Ausbildungsplatz bekommen willst, dann musst du etwas machen, dass die Agentur-Chefs vom Hocker haut, ansonsten sieht es eher übel aus.

So, dann noch mal ransetzen und wirklich nur das hier präsentieren, wovon du 100%ig überzeugt bist. Viel Spaß und Glück dabei.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 12:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ypsiw hat geschrieben:
und was auch schon gesagt wurde...es gibt tausende Mediengestalter, wenn du jetzt noch einen vernünftigen Ausbildungsplatz bekommen willst, dann musst du etwas machen, dass die Agentur-Chefs vom Hocker haut, ansonsten sieht es eher übel aus.


Hast Du Dir das anschließend noch mal selbst durchgelesen, was Du da geschrieben hast? Er bewirbt sich für eine Ausbildungsstelle, nicht als fertiger MG. Ich denke also seine Bewerbung sollte einfach solide sein und vielleicht als Tüpfelchen auf dem i den ein oder anderen netten Akzent setzen. Er bewirbt sich ja schließlich um zu lernen, wie man eine Bewerbung erstellt "die die Personalchefs vom Hocker haut".

Leute, bleibt echt mal auf dem Teppich, wenn es um Bewerbungen geht. Eine Portfoliomappe, die beigelegt wird kann außergewöhnlich sein, aber wenn hier "mal ein anderes Format für die Bewerbung" vorgeschlagen wird... * Wo bin ich? * Die Bewerbung an sich sollte schon den üblichen Konventionen entsprechen.

/Edit: Ich habe mittlerweile wirklich das Gefühl, dass man schon allein aus der Masse heraussticht, indem man eine ganz normale aber dafür fehlerfreie Bewerbung abgibt.


Zuletzt bearbeitet von zeitgeisty am Mi 07.12.2005 12:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ypsiw

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Nienhagen
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.12.2005 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß das er sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt. Aber Erfahrungsgemäß weiß ich, das selbst eine Bewerbung um eine Ausbildungsplatz schon gut sein muss. Aber du hast recht, meine Bewerbung war auch immer traditionell und Fehlerfrei und kam so am Besten an.

Allerdings bin ich jetzt darauf eingegangen, dass er unbedingt ein bisschen gestalten wollte und da hab ich ihm ein paar Tipps gegeben. Entweder er macht es schlicht und so wie normalerweise eine Bewerbung auszusehen hat oder er lässt sich was richtiges einfallen. Entweder ganz oder gar nicht. Wenn er nämlich anfängt zu gestalten und es so abgiebt wie es jetzt aussieht, dann hätte er sich Porto usw. sparen können.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Batchu

Dabei seit: 06.12.2005
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 13:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Zeithase
Ja und die wohl am häufigst vorkommende rhetorische Frage, ist wahrscheinlich: "Hi, wie geht es dir ?"

@213db
Ja, ich glaube da sind wir uns einig und vielleicht hat diese Webung, bzw. Bewerbung, einige postive Aspekte an sich, aber irgendwie wirkt das Ganze auf mich manchmal wie eine Art Selbstaufblähung. Ich will nicht, polemisch und pessimistisch, wirken oder irgendetwas kritisieren. Es wirkt nur etwas bizarr, daß wir uns so darstellen. Bin ich es wirklich, habe ich wirklich diese "superstarken" Fähigkeiten, diese und viele andere Fragen gingen mir, bei jeder Bewerbung, durch den Kopf.

Aber wer eine Leidenschaft zu einer Arbeit hat, der sollte aufjedenfall davon berichten. Dieser Mensch braucht keine wirkliche Fassade, denn sein Herz strebt nach der Verwirklichung seiner Träume. Im Endeffekt beugen wir uns vielleicht nur einer Autorität, die über die Möglichkeiten unserer Weiterbildung entscheidet. Jeder Mensch hat irgendwelche Ziele und Hoffnungen und es ist wirklich Schade, daß die Tür manchmal zu eng ist oder das Zimmer kein Platz hat.

@Redrum
Ich drücke dir die Daumen.
  View user's profile Private Nachricht senden
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ypsiw hat geschrieben:
Ich weiß das er sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt. Aber Erfahrungsgemäß weiß ich, das selbst eine Bewerbung um eine Ausbildungsplatz schon gut sein muss. Aber du hast recht, meine Bewerbung war auch immer traditionell und Fehlerfrei und kam so am Besten an.

Allerdings bin ich jetzt darauf eingegangen, dass er unbedingt ein bisschen gestalten wollte und da hab ich ihm ein paar Tipps gegeben. Entweder er macht es schlicht und so wie normalerweise eine Bewerbung auszusehen hat oder er lässt sich was richtiges einfallen. Entweder ganz oder gar nicht. Wenn er nämlich anfängt zu gestalten und es so abgiebt wie es jetzt aussieht, dann hätte er sich Porto usw. sparen können.


Alles klar. *Thumbs up!* Wörd.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 14:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ypsiw hat geschrieben:
und was auch schon gesagt wurde...es gibt tausende Mediengestalter, wenn du jetzt noch einen vernünftigen Ausbildungsplatz bekommen willst, dann musst du etwas machen, dass die Agentur-Chefs vom Hocker haut, ansonsten sieht es eher übel aus.


ne schlichte - fehlerfreie Bewerbung - ohne kreativen Kram
Zum Beispiel

zeitgeisty hat geschrieben:

Ich denke also seine Bewerbung sollte einfach solide sein und vielleicht als Tüpfelchen auf dem i den ein oder anderen netten Akzent setzen. Er bewirbt sich ja schließlich um zu lernen, wie man eine Bewerbung erstellt "die die Personalchefs vom Hocker haut".

/Edit: Ich habe mittlerweile wirklich das Gefühl, dass man schon allein aus der Masse heraussticht, indem man eine ganz normale aber dafür fehlerfreie Bewerbung abgibt.


das kann ich mal so unterschreiben - nichts anderes hoere ich hier bei uns aus der Personalabteilung.
Die Betriebe moechten Azubis, die sie ausbilden koennen - keine Moechtegern Designer mit Halbwissen und 15 Programmen, die sie schon beherrschen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RedRum
Threadersteller

Dabei seit: 21.03.2005
Ort: Thüringen
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 19:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erstmal in dickes Danke an euch.... * Ich bin unwürdig *

Mhmm ich weiß halt auch nicht wirklich wie ich da etwas mehr pepp rein bringen kann das ganze aber dennoch elegnat bzw professionell aussieht.....irgendwie schwierig da der eine eher auf ein ausgefallenes layout bei der Bewerbung setz, andere aber eher den konservativen weg gehen....und da so nen mittlemaß zu finden is gar nicht so leicht...

Hab jetzt nochmal hier und da ein paar fehler entfernt und mal provisorisch einige Arbeiten hinzugefügt....allerdings bin ich selber noch unzufrieden damit....

Kann aber auch nicht mehr viele Experimente wagen da ich erst schon ziemlich spät dran bin um für nächstes Jahr noch ne Ausbildungsstelle zu bekommen...

Hier mal ein kleines Update....

http://home.arcor.de/robbyhuebner/Bewerbung3.pdf
  View user's profile Private Nachricht senden
213db

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.12.2005 23:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mischpult hat geschrieben:

das kann ich mal so unterschreiben - nichts anderes hoere ich hier bei uns aus der Personalabteilung.
Die Betriebe moechten Azubis, die sie ausbilden koennen - keine Moechtegern Designer mit Halbwissen und 15 Programmen, die sie schon beherrschen.



ich kann das nur für einige ausnahmen unterschreiben...was du aus
der personalabteilunghörst - weiss ich nicht.
das betriebe azubis möchten,die SIE ausbildung können - klingt logisch.
(beide bedeutungen.) möchtegern-designer - is klar.
und deine leicht ironische anmerkung in bezug auf
die anzahl der bereits beherrschten programmen...die
kann ich nich so nachvollziehen.

das betriebe in der regel in azubis die
nachfolgegeneration der wirtschaftsstammhalter
sieht und versuchen diese nach den firmenspezifischen
ansprüchen zu "ziehen" ist vollkommen sinnig.
jedoch frage ich mich,was daran unvorteilhaft
sein soll,wissen über ein breites spektrum an applikationen/sprachen
zu besitzen?

deine aussage hat mir im ersten augenblick vermittelt:
besser die schnautze halten und
nicht fachspezifisch/intellektuell den breitschultrer
machen soll und brav das tun soll was von einem verlangt wird.
ist das in deinem betrieb so? (ich möchte dir nicht zu nahe treten
oder unverschämt sein!!)

dass halbwissen nich sonderlich sinnvoll
und angebracht ist,iss klar...aber angenommen
wenn man als bewerber schon den plan hätte,
den manch einer erst nach jahren in der branche
hat,dann ist das doch kein grund sich zu verstecken.
meiner logik und dem sprichworte "time is money." nach,
sind das doch superpräferenzen.


cheers... :peter *bäh*


Zuletzt bearbeitet von 213db am Mi 07.12.2005 23:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bewerbung...Bitte um Ratschläge
Bewerbung bewerten
bewerbung bewerten...
Bewerbung bewerten
Bewerbung bewerten
Bewerbung bewerten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.