mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 04:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Betrieb stellt ständig von Berufsschule frei vom 08.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Betrieb stellt ständig von Berufsschule frei
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Lavinia
Threadersteller

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 08.11.2006 11:49
Titel

Betrieb stellt ständig von Berufsschule frei

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi zusammen,

bei mir in der Berufsschulklasse sind ein paar Azubis die ständig statt zur Berufsschule arbeiten gehen müssen.
Der Betrieb stellt ihnen dann immer eine Entschuldigung aus.
Jedoch häuft sich das jetzt speziell bei einem, der war jetzt schon 5 Wochen am Stück nicht mehr in der BS, aber er
würde gerne gehen, weil er ja sonst gar nicht mehr hinterher kommt.
Er hat mich jetzt gefragt, ob das überhaupt erlaubt ist? Ich denke eigentlich nicht, aber weiß es nicht wirklich.
Deshalb wollte ich die Frage mal an euch weitergeben, denn er möchte mal mit seinem Chef darüber sprechen.

(PS.: In der Suche und Google konnte ich nicht wirklich etwas finden, nur einen Paragraphen in dem steht, dass der
Betrieb den Azubi für die BS eigetnlich freistellen muss. Das würde meinen Gedanken doch eigentlich bestätigen oder?)

Dankeschön schon mal!
Gruß
Lavinia
  View user's profile Private Nachricht senden
xWuschelx

Dabei seit: 02.07.2006
Ort: Leipzig
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 08.11.2006 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf unsere Berufsschule hat sich das schon geregelt. In einem Block darf man nur EINMAL von dem Betrieb eingezogen werden.
Wenn man nie hingeht kommt man ja auch nicht mit. Is ja klar. Das ist einfach, weil man als Azubi ne billige arbeitskraft is und es dem betriebe..oder manchen...egal is ob mans schafft. hauptsache es arbeitet jemand billig für einen. Also, OB das gesetzlich irgendwo verankert ist weiß ich nciht. Dennoch sollte da die berufsschule gegen vor gehen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nachtfalter
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 08.11.2006 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sollte das nicht auch die Berufsschule wissen? Gibts da keinen Ansprechpartner?
 
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.11.2006 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht solltest du eher die ihk - als mittler zwischen den welten des dualen systems - ansprechen!
  View user's profile Private Nachricht senden
teufelchen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 08.11.2006 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe einen Bekannten, der hatte einen Mitschüler....
den hat er zweimal gesehen.

An der Zwischenprüfung
und an der Abschlußprüfung. *ha ha*


Das war allerdings freiwillig.
Nur blöde, wenn er gerne zu Schule will und nicht gehen kann!
Kann dir auch nur den Tipp meiner Vorgänger geben,
mit der Schule oder der IHK sprechen.

Viel Erfolg. Lächel
LG
 
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.11.2006 13:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

der betrieb hat mit euch einen ausbildungsvertrag unterschrieben, das heisst der betrieb muss euch ausbilden und euch die berufsschulbesuche ermöglichen.

Zitat:

BBiG 2005 § 15 Freistellung
Ausbildende haben Auszubildende für die Teilnahme am Berufsschulunterricht und an
Prüfungen freizustellen. Das Gleiche gilt, wenn Ausbildungsmaßnahmen außerhalb der
Ausbildungsstätte durchzuführen sind.

BBIG ist berufsbildungsgesetz.

naja, aber schlussendlich wirds auf social engineering rauslaufen - sprich: die kerle sollen mit ihrem ausbilder reden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LadyJay

Dabei seit: 27.03.2006
Ort: -
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 08.11.2006 13:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hängt das ganze nicht auch vom Alter der betreffenden Person ab?
das mit dem man muss für die berufsschule freistellen gilt doch glaube ich nur bis 25 oder so?
danach "darf" man glaube ich berufsschule besuchen, muss es aber nicht... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.11.2006 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

LadyJay hat geschrieben:
hängt das ganze nicht auch vom Alter der betreffenden Person ab?


ist von bundesland zu bundesland unterschiedlich, generell hilft ein googler nach "berufsschulpflicht $bundesland" dir massiv weiter. Für Bayern: http://www.buchhandel-bayern.de/ausbildung/glossar/berufsschulpflicht.shtml
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Nach der Berufsschule noch in den Betrieb?!
Was lernt man in der Berufsschule? Was im Betrieb?
Ständig Fehler in meinen Produkten
Frei für Bewerbungsgespräche?
Ausbildungsplatz frei?
Wie stellt ihr fest, was der Kunde bereit ist zu zahlen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.