mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 13:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berufswunsch Mediengestalter vom 21.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Berufswunsch Mediengestalter
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Marc87

Dabei seit: 01.02.2004
Ort: 742 Evergreen Terrace
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 02.05.2004 21:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hab in der 9ten Klasse mein Schülerbetriebspraktikum in einer Druckerei gemacht,
und dort recht viele Eindrücke in die Berufswelt bekommen.
Da ich in drei verschiedenen Berufsfeldern gearbeitet habe ist mein Berufswunsch durch
dieses Praktikum entstanden. Im nächsten Schuljahr werde ich auf einem Beruffskolleg mit der FOS Gestalltung anfangen.

Ich denke aber trotzdem das man in einer Werbeagentur kreativer Arbeiten kann als in einer Druckerei.

Während des Praktikums habe ich hauptsächlich mit Photoshop gearbeitet.


Zuletzt bearbeitet von Marc87 am So 02.05.2004 21:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 03.05.2004 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um mal auf das Ursprungsthema zurück zu kommen. Also ich würde Deiner Tochter auch die FOS für Kunst und Gestaltung empfehlen. Der Vorteil dieser Schule ist, (habe diese Schule auch besucht) Du kannst deine kreativen Fähigkeiten besser kennen lernen und bekommst ein gutes Bild über Dich und das was Du wirklich magst.

Da diese Schulen aber einen Eignungstest erfordern sollte sich Deine Tochter nicht zu sehr auf Manga-Zeichnungen spezialisieren. Sie sollte verschiedenes ausprobieren. Ich kannte auch mal eine sehr gute Manga-Zeichnerin die aber sonst nicht wirklich etwas zeichnen konnte weil sie sich mit anderen Dingen nicht auseinander gesetzt hat. Sie ist auch nicht durch den Eignungstest gekommen!

Die Zeit in der Schule kann sie nutzen um sich später zu entscheiden ob sie studieren möchte oder die Ausbildung zum Mediengestalter vorzieht.

Der Beruf „Mediengestalter“ erfordert wie andere schon erwähnt hatten, technisches Verständnis. Es gibt ja verschiedene Fachrichtungen wobei der Grundgedanke dieses Berufes (bei Fachrichtung Design) u.a. der war, eine art Mischling zwischen einem Kreativen und einem Produktiven zu machen. Das Kreative bezieht sich dabei allerdings auf das „Medien-Gestalten“ und nicht wie bei den total Kreativen die oft versuchen müssen das Rad neu zu erfinden (Kampagnenentwicklung).

Auch ist die Branche sehr stressig. Lange Arbeitszeiten, super schnelle Timings und, im Moment zumindest, nicht viel Geld. Ist also nur was für Leute die wirklich Spaß an so was haben!

Kenntnisse in diversen Programmen sollten zumindest ein wenig vorhanden sein. Sie kann z.B. mal ein Logo für eine Fantasiefirma erstellen, einen Briefbogen entwerfen. Das geht auch schon mit einfachen Mitteln.

Viele Agenturen wollen oftmals Praktikanten die sich schon mit den Programmen ein bisschen auskennen (leider...eine billige Arbeitskraft). Diese Programme werden einem auch in der FOS für Kunst und Gestaltung zumindest ein bisschen vermittelt. Diese Programme sind nämlich teilweise ziemlich teuer und kaum zu bezahlen!!

Lg,

Knalltüte
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
motschi

Dabei seit: 26.06.2006
Ort: Linz
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.01.2007 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo

Also wegen deiner Tochter, zeichnen ist ne schöne Sache ist aber in diesem Beruf eher nebensächlich. Ich bin eine sehr gute Zeichnerin, aber im Beruf bringt das nicht so viel. Es sei denn sie will techn. Zeichner oder Architekt lernen. Comics ist schon etwas veraltert ohne sie jetzt kränken zu wollen. Das machen wirklich nur mehr die Profis die schon lange in diesem Geschäft sind.

Sie kann doch eine Lehre (3 1/2 Jahre) als Mediendesignerin machen oder eine Schule für zB. Kunst und Design. Ich jedoch habe in der Lehre mehr gelernt. Angefangen von den Programmen Freehand, Photoshop, Quark Xpress, InDesign, Golive, Cinema 4D, Dreamweaver .........bis hin zu allen Tricks der Werbung, Farbenlehre, Schriften etc...... einfach alles mögliche.

Ich habe meine Lehre 2003 beendet habe lange nichts gefunden, erst jetzt mit 23 Jahren kann ich meinen erlernten Beruf ausüben und bin in einer bekannten und guten Firma. Davor musste ich als Zimmermädchen, Textilverkäuferin, Telefonverkauf etc. arbeiten.

Lg Tanja
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 14:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha* *ha ha* *ha ha*

Ohh man...

Der Thread ist von 2004 und damit schon fast 3 jahre alt...

You made my Day *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 14:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sidschei hat geschrieben:


Der Thread ist von 2004 und damit schon fast 3 jahre alt...


Aber was wurde aus der Tochter? Wäre mal interessant zu erfahren. Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Schule ferig, was nun? Berufswunsch Mediengestalter
Berufswunsch?
Berufswunsch: Irgendwas mit Fotografie!
Mediengestalter - bewerben, ohne Mediengestalter zu sein?
Mediengestalter...was ist das???
Weiterbildungsmöglichkeiten als Mediengestalter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.