mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: BA Anschrieben an Unternehmen - noch keine Bewerbung! vom 25.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> BA Anschrieben an Unternehmen - noch keine Bewerbung!
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 25.08.2006 21:57
Titel

BA Anschrieben an Unternehmen - noch keine Bewerbung!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

find momentan wenig Unternehmen die einen Praxisplatz für den Studiengang Mediendesign anbieten.
Nun habe ich mich an der PC gehockt und folgendes getippt.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - -

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie bieten für 2007 kreativen und frischen Köpfen Praktikums- und Ausbildungsplätze als Grafiker oder Mediendesigner an und sind bereit auf eine sich lohnende Alternative umzusteigen? Dann lesen Sie bitte weiter! Falls nicht, schließen Sie einfach dieses Dokument und schieben es samt E-Mail in den Papierkorb.

Wer Ich bin? Mein Name ist Christian Walter und Ich bin frische 20 Jahre alt. Nach meinem Abitur am Technischen Gymnasium Heilbronn bin Ich nun Zivildienstleistender.

Was Ich will? Mein Hobby zum Beruf machen – Mediendesign. Jedoch suche ich nun, nach 13 langen Jahren auf der Schulbank ohne Abwechslung und Pausen, einen Weg mein angestrebtes Studium im Medienbereich und das mich magisch anziehende Berufsleben unter einen Hut zu bringen. Nach einem zweiten aufschlussreichen Praktikum als Mediendesigner für Digital- und Printmedien war mir klar, dass ich in dieser Branche am liebsten sofort arbeiten möchte, aber dennoch mit einen qualifizierten Hochschulstudiengang in der Tasche.

Die Lösung: Studiengang Mediendesign an der Berufsakademie Ravensburg.

Nun kommen Sie ins Spiel! Um an einer BA studieren zu können, benötigt man einen Praxisplatz in einem Unternehmen (Werbeagentur, Medienunternehmen, etc).
Sie können diesen mit einem Ausbildungsplatz vergleichen, in dem der Student innerhalb drei Jahre im dreimonatigen Wechsel an der Berufsakademie studiert und im Betrieb arbeitet. Diese Art von Ausbildung bietet nicht nur für den Student, sonder auch für die Firme, einige Vorteile - nicht allein schon darin, dass Sie Ihren eigenen Student von Grund auf nach Belieben formen und auf Ihre Bedürfnisse spezialisieren können.

Als Anlage habe Ich Auszüge aus der Homepage der BA Ravensburg zusammenstellt. Weitere Informationen finden Sie auf den darunter aufgelisteten Internetseiten.

Interesse? Wenn Ich Sie nun von dem dualen Studiensystem überzeugen konnte und Sie als Partnerunternehmen ein Interesse zeigen, bitte Ich Sie um eine kurze Rückmeldung und um die Chance, Sie von mir selbst zu überzeugen. Ich werde Ihnen dann meine Bewerbungsmappe (Arbeitsmotivation, Lebenslauf, Schulzeugnis, Praktikumsnachweis, Arbeitsproben) zusenden.


Ich würde mich sehr über ein Interesse ihrerseits aus freuen – meine Bewerbungsmappe wartet auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Walter

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Werd das Anschreiben als eMail, bzw. als PDF versenden. Werds dementsprechend auch etwas gestalten!

Ich bitte um jegliche Kritik! Hab versucht ein Mittelding aus fonservativ und frisch und frech zu fiden - hoff es kommt einigermaßen gut an. Wenn es vllt. zu frech ist, macht das meiner Meinung nach nichts aus. Suche auch nicht gerade ein sehr konservatives Unternhemen, wie ein Zeitungs- oder Buchverlag - werd aber für alles offen sein.

Wenn sich aus 20 mal 5 melden reicht das schon aus *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von am Fr 25.08.2006 21:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Bastiwelt

Dabei seit: 21.02.2004
Ort: Wiesbaden
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.08.2006 07:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

die Idee ist an sich schon einmal sehr gut.
Die textliche Ausführung ist soweit ok. Ich denke, man kann aber noch präziser auf den Punkt kommen. Insgesamt nicht schlecht. Soll auch noch Korrektur gelesen werden? Da sind noch einige Fehler drin. Der schlimmste: Ich schreibt man nur am Satzanfang groß - sonst nie!

Ich würde dir empfehlen, das nicht per E-Mail zu machen. Bei einer normalen Bewerbung würde ich sagen, dass es reichen würde. In deinem Fall muss print her. Schließlich willst du Agenturen überreden, ihre Vorgehensweise grundsätzlich zu ändern. Und ob du es glaubst oder nicht: Von einem Azubi oder Praktikanten, der jeden Tag da ist, und nicht immer nur in 3-Monats-Häppchen haben die oft mehr. Schließlich sind das die perfekten Stellen, um täglichen Mist abzuarbeiten.

Zudem würde ich nicht einfach nur Infos von der Homepage zusammenstellen. Besorg dir Infoflyer von der Uni - oder beweis dein Know-how, indem du selber einen gestaltest.


Hier noch ein paar inhaltliche Tipps vom Texter:

Setz im ersten Absatz nicht voraus, dass sie auch auf eine lohnende Alternative umsteigen möchten! Das möchten sie nämlich gar nicht. Noch nicht! Du musst sie überzeugen! Und dieses märtyrerhafte "schließen sie das Dokument" ist in keiner Weise hilfreich. Nutz lieber deinen schricftlichen Atem, um auf die Agentur einzugehen. Personalisierung ist das Zauberwort! Jedes Anschreiben muss auf das Unternehmen zurechtgeschnitten sein!

Den letzten Absatz kann man sicher noch schöner machen. "Interesse?" empfinde ich als Texter als ausgelutscht. Außerdem denke ich, es wäre gut, wenn du so ein schönes Gesamtpaket schnürst, dass du die Unternehmen auch direkt durch dein Können zu dem Studium überredest. Dein Talent muss sie zum Sabbern bringen, so dass es Ihnen egal ist ob du studierst oder was auch immer - Hauptsache, du kommst zu ihnen! Verstehste.
Wenn der Personaler, Chef oder CD da zwei Bewerbungen hat: Eine von nem talentiert wirkenden Azubi in spe und deine mit der Extrawurst "Studium" ohne geile Arbeitsproben ... dann überlegt der keine 5 Sekunden.


Hmmm... schnell noch ein paar Rechtschreibfehler, bei denen ich davon ausgehe, dass du sie auch nochmal machst wenn du selbst Korrektur liest:
"und sie als Partnerunternehmen Interesse zeigen" (kein ein)
"Mit freundlichen Grüßen" (kein Komma)
Ich klein
"Medienunternehmen etc.)." Vor etc. kein Komma, aber bitte einen Abkürzungspunkt
"zweiten, aufschlussreichen Praktikum" ... die beiden Adjektive sind gleichrangig in diesem Fall.
statt "ohne Abwechslung und Pausen" lieber: "nach 13 Jahren purer Theorie auf der Schulbank, einen Weg..."



So.. reicht`s erstma?

Gruß

Basti
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 26.08.2006 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

auf jeden fall mal vielen dank für die anwort.

korrekturlesen wäre wenn dann drittrangig, das kommt erst um schluß!

auf die restlichen punkte werd ich dann weiter eingehen! DANKE!

-------
KLAR will ich das Unternehmen gleich überzeugen, aber wenn ich das an sämtliche firmen schicken will, sind 20 arbeitsproben doch recht viel. das kann ich vllt. bei einem unternehmen machen, die momentan wirklich einen azubi suchen.

das anschreiben soll ja dazu dienen, erst einmal die lage zu checken, ob sich eine bewerbung lohnt?! vertehst?!

oder was denkst du?
----

DANKE UND CIAO
 
Bastiwelt

Dabei seit: 21.02.2004
Ort: Wiesbaden
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.08.2006 17:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lies meinen vorletzten Absatz noch einmal sorgfältig.
Wenn der Personaler die Wahl zwischen deiner Bewerbung hat (ohne Arbeitsproben, nicht mal willig ne normale Ausbildung zu machen) und der eines normalen Azubis (ein, zwei Arbeitsproben, sichtbares Potenzial, keine Sonderwünsche) wird er den zweiten nehmen. Weniger Arbeit, mehr Effizienz.

Deine Bewerbung muss also auch aus fachlicher Sicht schon überzeugen. Damit er sieht: Mensch, das lohnt sich da mal was neuen zu probieren!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen interesse am unternehmen zeigen in der bewerbung
Unternehmen, die ausbilden ?
Fragen vom Unternehmen
KSK - Abgaben von Unternehmen
Druckvorstufe-Unternehmen / Werbeagentur ?
Gestalterische Ausbildungsberufe in unternehmen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.