mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 03:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildungsplatzwechsel - Was ist wichtig? vom 11.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ausbildungsplatzwechsel - Was ist wichtig?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.01.2006 23:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In Bezug auf die IHK Köln hilft Dir ERIK weiter!

(rechts unten-... <-- Schuld! )


Zuletzt bearbeitet von joki am Fr 13.01.2006 23:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bigdeal

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Aßlar
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.02.2006 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich möchte nicht noch ein Thema anfangen, also greife ich mir mal kurz den Thread ab.

Mein Problem ist, ich möchte wechseln, ich hätte auch eine neue Firma, nur wie komme ich am besten aus der alten Firma raus? Zur zeit sind wir ein Chef + zwei Azubis, alle anderen sind raus und der Chef kann mich nicht ausbilden. Reicht das als Begründung, eine neue Stelle annehmen zu können und die Ausbildung weiterzumachen? Muss ich eine Begründung abgeben, um meine Ausbildung weitermachen zu dürfen? Oder reicht eine fristgerechte Kündigung? Fragen über Fragen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
mediakament

Dabei seit: 13.07.2005
Ort: Rechts unten
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.02.2006 15:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ist denn deine Probezeit schon vorbei?
Wenn nicht, dann kannst du ohne Gründe angeben zu müssen kündigen.
Was heißt „der Chef kann mich nicht ausbilden“?
Hattet ihr, bevor der Betrieb auf reine, billige, Azubiarbeit umgestellt hat, einen Ausbilder der quasi seine Meisterprüfung bei der IHK gemacht hat, oder ist der Chef selbst der Ausbilder?
Wenn ihr keinen Ausbilder im Betrieb habt, der Chef also nicht dazu befugt ist, dann sollte es auch kein Problem darstellen sich nach etwas neuem umzusehen und entsprechend kündigen zu können.

Sind zwar nur meine Gedanken die ich da schreibe, ersetzt also keinesfalls das Nachfragen beid er IHK o.ä.

Grüße, Andi


Zuletzt bearbeitet von mediakament am Do 23.02.2006 15:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
bigdeal

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Aßlar
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.02.2006 21:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also:
meine Probezeit ist schon lang vorbei, bin schon über ein jahr azubi.
Wir hatten Personalschwund, inklusive aller festangestellten und Ausbildungsberechtigten. Und mein Chef kommt aus der Druckindustrie, der kann mir in Sachen Webdesign und co. soviel beibringen wie ein Affe einem Nashorn.
Müsste ich in der Kündigung nen Grund angeben? Normalerweise doch nicht oder?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mediakament

Dabei seit: 13.07.2005
Ort: Rechts unten
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.02.2006 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn dein Chef keine Berechtigung zur Ausbildungen hat sollte einer Kündigung sicherlich nichts im Wege stehen. Im Normalfall ist der Betrieb ja verpflichtet dich gemäß der Richtlinien entsprechend auszubilden.
Wenn nun kein Ausbilder mehr vorhanden ist, muss dein Chef entweder nun einen neuen Ausbilder einstellen, damit du deine Ausbildung ordnungsgemäß fortsetzen kannst, oder – und da spekuliere ich etwas, könnte ggf. unter Umständen der Chef sogar angehalten sein, dir einen neuen Ausbildungsplatz zur verfügung zu stellen. Anderer Betrieb, etc.
Bin mir da aber nicht sicher. Bei einer Insolvenz der Firma mag das anders sein, da wären Kündigungen ja unumgänglich, in deinem Fall wäre eine weitere Ausbildung aber (wohl auch aus finanzieller Sicht des Betriebes) weiter möglich, der Chef stellt auf seinen eigenen Wunsch hin lediglich keinen Ausbilder ein, in Folge dessen darf er dich auch nicht weiter beschäftigen, da du keinen Arbeits- sondern einen Ausbildungsvertrag mit dem Betrieb hast.
So könnte es unter Umständen möglich sein, dass der Chef dafür Sorge zu tragen hat, dass du in einem anderen Betrieb untergebracht wirst. Zumindest sollte er versuche der Vermittlung unternehmen, da, wenn du weiter dort ohne IHK zugelassenen Ausbilder arbeitest, dein Ausbildungsverhältnis nicht leagl ist. Das bringt dir Probleme bei der Prüfung und deinem Chef Probleme mit der IHK o.ä.

Sind mutmaßungen meinerseits, aber ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall rechtsverbindlich in diese Richtung hin, nocheinmal informieren. Wenn du gleich selber kündigst hats dein Chef einfach, du aber nicht, außer du hast eh gleich nen neuen Betrieb. Evtl. spekuliert dein Boss auch auf eine Kündigung von dir. Würde mich da nicht so leicht abspeisen lassen damit.

Weiß irgendwer ausm Forum noch genaueres?

Grüße, Andi


Zuletzt bearbeitet von mediakament am Fr 24.02.2006 13:34, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
p3st

Dabei seit: 07.07.2005
Ort: Hessen
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.02.2006 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bigdeal: Jemandem aus meiner BS-Klasse ist was ähnliches passiert, und zwar wurde die Marketing-Abteilung aufgelöst und sein Ausbilder entlassen. Er hat sich nen Monat lang beworben und hat ne neue (sogar bessere) Stelle bekommen. Danach war die Kündigung beim alten Betrieb kein Problem mehr, weil ohne Ausbildungsberechtigtem keine Ausbildung stattfinden kann. Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr, ob es eine einvernehmliche Kündigung war oder ob er viel Rechtszeug durchgehen musste. Der Zeit nach zu urteilen (das Ganze lief von der Auflösung der Marketing-Abteilung bis zu seinem ersten Tag in der neuen Agentur über die Sommerferien, also "nur" 6 Wochen), denke ich aber, dass es mit beidseitiger Zustimmung ablief. Zumindest hast du ein Druckmittel, falls dein Chef dich nicht gehen lassen will oder dir nicht kündigt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ausbildungsplatzwechsel
Ausbildungsplatzwechsel
Ausbildungsplatzwechsel
Ausbildungsplatzwechsel
Hilfe bei Ausbildungsplatzwechsel
[Ausbildungsplatzwechsel] Betrieb gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.