mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 15:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildungsplatzwechsel vom 27.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ausbildungsplatzwechsel
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
mizkA
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.05.2004 07:16
Titel

Ausbildungsplatzwechsel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo und Guten Morgen,

ich hoffe ihr könnt mich etwas beruhigen und mir evt. weiterhelfen.
Habe seit gestern meine Zusage, meinen Ausbildungsbetrieb zu wechseln.
Ich schilder am besten mal meine Situation:
Ich mache seit September 2003 eine Ausbildung (nonprint) bei einer Firma, die mit Mediengestaltung GAR nix zu tun hat. Ich wurde dort eingestellt mit der Absprache, dass ich an einem privaten Institut Schulungen haben werde und für das Unternehmen die komplette Presse- und PR-Arbeit übernehmen soll. Naja um es kurz zu machen: Ist alles ziemlich schief gelaufen, ich habe sogar schon wortwörtlich mir anhören müssen: Sie sind ein guter und billiger Ersatz für eine Werbeagentur.... Da ich mir dazu zu schade bin, habe ich allen Mut zusammen genommen und mich bei www.im-c.de bei uns in Saarbrücken beworben und bin nun also tatsächlich seit gestern genommen Grins
In meiner alten Firma weiß noch keiner etwas davon, jedoch kann ich bei imc schon am 01.07. meine Ausbildung weitermachen.
Sprich: Ich muss morgen in meine alte Firma kündigen.
Was muss ich alles beachten?
Die IHK ist informiert hat sich jedoch nicht wirklich ausführlich darüber mir gegenüber geäúßert.
Kann bei einer fristgerechten Kündigung mit Angabe des Grundes, dass mir wesentliche Ausbildungsziele nicht vermittelt werden können etwas passieren?
Die neue Firma wird heute mit der IHK reden, evt. regelt sich ja alles ganz schnell.
Ich habe echt tierisch schiss vor der Kündigung, da ich denke, dass mein alter Betrieb tierisch sauer sein wird.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Was kann mir passieren?

Vielen Dank

*Nervenbündel mizkA* Mädchen!
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.05.2004 07:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gut. zur kündigung hast du einen triftigen grund. nämlich dass du in deinnem aktuellen ausbildungsbetrieb nichts lernst und auch die zugesicherten schulungen (die ja sozusagen die einzige ausbildungsmöglichkeit sind) nicht bekommst und somit gefahr siehst dadurch deine prüfung nicht zu schaffen. ich denke das sollte als grund reichen um zu kündigen.

ob der chef dann nach der kündigung sauer ist oder nicht wäre mir ehrlich gesagt wurscht. sie haben sich nicht an vereinbarungen gehalten und ich denke vorrangig musst du erstmal an dein eigenes wohl denken. wenn es dem betrieb schlechter gehen würde wärst du nach der ausbildung eine der ersten die gehen müssten und es würde sich auch keiner um dich und dein schicksal scheren! dann müssen sie wohl doch für ihre arbeit eine teuere werbeagentur beschäftigen (oder den nächsten azubi der sich auf diese weise ausbeuten lässt). ich hätte da keine skrupel muss ich eherlich sagen.

wünsch dir jedenfalls viel glück das es im nächsten betrieb besser wird.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
mizkA
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.05.2004 07:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja also ich habe schon 2 schulungen gehabt, die hab ích mir ewig erkämpfen müssen, weil keiner zuständig war für die genehmigung. Aber ich habe halt ansonsten wirklich keinen Ansprechpartner bzw es kennt sich keiner in der Firma mit meinen Programmen oder meiner Materie aus.
Zu alledem hat man mich in solch verantwortungsvolle Posten wie Qualitätsmanagementbeauftragte reingesteckt, die ich zu meiner Ausbildung in dem Betrieb gemacht habe. Ich habe eigentlich das erste halbe Jahr nix anderes gemacht, wie für die Firma ein neues QM-Handbuch ausgearbeitet. Ich mein klar bin ich da auch megastolz drauf und so aber es bringt mir für die Ausbildung nichts.
Da meine Firma aber halt eben guten Kontakt zur IHK hat (Schulungsunternehmen), habe ich Angst, dass es da irgendwie Stress geben könnte.
Naja morgen Abend werd ich schlauer sein und mein erstes Kündigungsgespräch hinter mir haben Lächel Wieder mal eine neue Erfahrung....
Danke für die schnelle Antwort, würde mich über weitere Tipps etc. freuen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.05.2004 07:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mizkA hat geschrieben:
naja also ich habe schon 2 schulungen gehabt, die hab ích mir ewig erkämpfen müssen, weil keiner zuständig war für die genehmigung. Aber ich habe halt ansonsten wirklich keinen Ansprechpartner bzw es kennt sich keiner in der Firma mit meinen Programmen oder meiner Materie aus.
Zu alledem hat man mich in solch verantwortungsvolle Posten wie Qualitätsmanagementbeauftragte reingesteckt, die ich zu meiner Ausbildung in dem Betrieb gemacht habe. Ich habe eigentlich das erste halbe Jahr nix anderes gemacht, wie für die Firma ein neues QM-Handbuch ausgearbeitet. Ich mein klar bin ich da auch megastolz drauf und so aber es bringt mir für die Ausbildung nichts.
Da meine Firma aber halt eben guten Kontakt zur IHK hat (Schulungsunternehmen), habe ich Angst, dass es da irgendwie Stress geben könnte.
Naja morgen Abend werd ich schlauer sein und mein erstes Kündigungsgespräch hinter mir haben Lächel Wieder mal eine neue Erfahrung....
Danke für die schnelle Antwort, würde mich über weitere Tipps etc. freuen Lächel


gut ich denke mal so lange du deinem chef deine beweggründe einigermaßen freundlich rüberbringst sollte es da keinen stress geben. sagst ihm halt einfach, das du zu wenig lernst in dem betrieb und auch als azubi keinen ansprechpartner hast, wie du schon erwähnt hast. ich denke irgendwo muss er dich verstehen. und auch wenn er eng mit der ihk zusammenhängt - was wollen die dir tun? du hast ausreichende beweggründe für einen wechsel würd ich sagen - also net so viele sorgen machen - das renkt sich wieder ein Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mizkA
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.05.2004 07:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lächel vielen dank, das tut echt gut Grins
Ja ich denke auch ich weiß da auch genau mit wem ich reden werde, nämlich mit einem der Geschäftsführer der nun fast ein Jahr in meinem Büro mir gegenüber saß und auch genau wissen müsste, wie die Situation ist.
Ich werde ganz einfach sagen, dass ich auch blöd wär, wenn ich die Chance nicht annehmen würde, denn die imc ist in Sachen Ausbildungsbetrieb Mediengestalter echt angesehn und ich kann dort mega viel lernen, zwei aus meiner Klasse arbeiten dort.
Und ich denke, wenn ja die Initiative der neuen Firma, mit der IHK zu reden schon besteht und auch heut passieren wird, werden die auch sehn, dass das sinnvoll ist Lächel
Hach ich freu mich echt und bin irgendwie auch ein bißchen stolz Lächel
Aber mir is heut so schlecht, dass ich net in die Schule konnte Grins
Bin total durchn Wind alles so aufregend Lächel Geh gleich den neuen Vertrag unterschreiben Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.05.2004 08:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hast du schon mit deiner "alten" firma geredet BEVOR du den neuen Vertrag unterschrieben hast?! Das würde ich mal auf gar keinen Fall tun. Denn am Ende stehst du mit gar nix da...

Hab auch nach dem 2. Ausbildungsjahr Betrieb gewechselt. Allerdings haben da mehere Gründe zusammengespielt. Ausbildung war mies und die Firma hatte so ihre eigene Moral "Wir sind dein Leben, entweder du lebst nach unseren Regeln, oder wir machen dich platt" und darauf hatte ich halt keine Böcke... Naja, egal. Lang. lang ist's her. Allerdings lag bei mir auch schon die Drohung vor, dass sie mich rauswerfen, wenn ich mich nicht anpasse. Bin dann damals zu meinem Chef (nachdem ich den neuen Vertrag in der Tasche hatte), habe endlich mal auf den Tisch gehauen und gesagt, dass ich es für besser halte, wenn sich unsere Wege trennen. Ich hab damals auch nen Aufhebungsvertrag bekommen.

Ist eben schwierig zu sagen, je nach Situation. Aber in jedem Fall ruhig und halbwegs freundlich bleiben, damit, falls du doch mal noch was von denen brauchst, kein böses Blut herrscht. Ich z. B. bin mit den Leuten da nich grad friedlich auseinander gegangen. Hab halt immer mein Maul gehalten, weil ich dacht "bist noch in der Ausbildung, halt dich zurück!" und als ich dann wusste, dass ich da eh weg geh, hab ich mal mächtig auf den Putz gehauen. Konnt es einfach nicht zurück halten. War aber auch recht kompliziert...

Naja, nochmal kurz:
erst neuen Vertrag, dann Kündigen - und zwar in freundlichem Ton *zwinker*

viel erfolg & viel spaß in der neuen Agentur!
  View user's profile Private Nachricht senden
mizkA
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.05.2004 08:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jaja das is klar wie gesagt, es weiß noch immer keiner was in der Firma davon und ich gehe heute Mittag meinen neuen Vertrag unterschreiben und morgen dann kündigen Lächel
Aber ich denke auch, dass ich wenn ich ruhig und nett bleibe (was ich eigentlich immer bin Grins ) auch einen Aufhebungsvertrag bekommen werde, weil das ja auch für die besser ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.05.2004 08:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

na hör mal! ich bin auch immer nett Grins klingt grad so...

ich würde zur sicherheit mal mit dem schlimmsten rechnen: dass sie ne schriftliche Kündigung von dir wollen. Kommt das jetzt von hü auf hott oder wissen die eh schon, dass es dir bei ihnen nich mehr gefällt? weil wenn das für sie schlagartig kommt, kann ich mir vorstellen, dass sie dir das nich anbieten (aufhebungsvertrag). ich mein, ich kenn deine firma nich, aber nur mal so...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbildungsplatzwechsel
Ausbildungsplatzwechsel
Ausbildungsplatzwechsel
Ausbildungsplatzwechsel - Was ist wichtig?
Hilfe bei Ausbildungsplatzwechsel
[Ausbildungsplatzwechsel] Betrieb gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.