mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 19:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildung ohne Betrieb? vom 02.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ausbildung ohne Betrieb?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
shopping cart

Dabei seit: 30.03.2004
Ort: planet earth
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.11.2005 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ burnout

zweifelsohne sollt er hier auf sein recht bestehen!

aber, wenn er bis zur prüfung in seinem betrieb bleiben möchte, ist es sicherlich falsch
gleich mit dem arbeitsgericht zu kommen, das wäre für mich sicherlich der letzte schritt!

weil 6 monate kleinkrieg vor der prüfung ist sicherlich nicht angenehm und für dei prüfung förderlich!!!

theoretisch kann er die prüfung, nach rücksprache mit der ihk, als externer ablegen (praktischer teil z. B. in der berufsschule) problem: die ihk + bs muss zustimmen --> also stress


ein gute seite für ausbildungsprobleme ist auch

dr azubi

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.11.2005 14:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Viele gute Ratschläge hier, die aber alle nur als Vorbereitung für ein Gespräch bei der IHK oder sogar einer Rechtsberatung dienen sollten. Gerade was die Handhabung mit Ausbildungsdingen angeht, ist da jede IHK unterschiedlich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
tigirius
Threadersteller

Dabei seit: 02.11.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 02.11.2005 14:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also erstmal danke für die vielen antworten.
naja die abmahnung ist schon gerechtfertigt, hab sowas nur normal nicht erwartet da es eigentlich alle so machen...
ähm nochmal zum arbeitsgericht, wie lange rückwirkend kann man denn da forderungen geltend machen?
ich meine mal irgendwas in der schule gehört zu haben das tarifvertrag - 20% mindestlohn ist und den hatte ich im kompletten 1. lehrjahr auch nicht...
Geld verdiene ich nebenbei noch ein bisschen in der firma meines vaters und als fahrer des schnellsten pizzataxis deutschlands ^^
Das problem ist nur das die gleichung "ausbildungsvergütung - spritpreis - parkplatzgebühr - reifenverschleiß - kleinigkeiten" so bei -100 bis -120€ liegt *Schnief*
ausserdem is das arbeitsklima natürlich total im eimer.... (kleine agentur)
ihr könnt euch sicherlich jetzt vorstellen mit was für einer motivation ich jetzt jeden morgen aufsteh...
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.11.2005 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie gesagt, am Besten zur IHK und/oder Rechtsberatung.
Die werden Dir am meisten weiterhelfen können. Wir können ja nur Tipps geben.
Bei einer Rechtsberatung wird man Dir auch sagen können, was Du am Besten jetzt tun sollst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Berufskolleg oder Ausbildung im Betrieb?
Alternativen zur Ausbildung im Betrieb
Schulische Ausbildung ? Ohne Betrieb ? Wo ist DAS ?
Ausbildung im Betrieb oder bei der Schule bleiben?
Ausbildung ohne Betrieb beenden?
Mediengestalter Ausbildung in einem insolventen Betrieb
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.