mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildung gelockert? vom 08.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ausbildung gelockert?
Autor Nachricht
Vampi
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.06.2004 10:00
Titel

Ausbildung gelockert?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute,
z.Z. mach ich in ner Agentur ein 6 monatiges Praktikum... vor ein paar Wochen hab ich dann mal angefragt, wie das aussieht mit nem Ausbildungsplatz zum MG, und die haben sich jetzt informiert bei der IHK was alles dann auf sie zukommen würde, da sie zum MG bis jetzt noch nicht ausgebildet haben. Jetzt war ein Typ von der IHK da und hat das wohl so wie mir berichtet wurde alles ziehmlich locker beschrieben. Also das mit der Ausbildung. D.h. das zum Bsp. für den Teil mit der Buchhaltung gar keine genauen vorschriften gibt, wie viel Stunden in dem Ausbildungszeitraum beinhaltet sein muß und so.
Jetzt meine Frage, stimmt das??? Oder hat der Typ das nur erzählt, damit wirklich die Firmen nicht so viel bange haben müssen und mehr ausbilden?
Wäre schön wenn ihr mir helfen könnt. habe keinen bock später dann in der Prüfung zu sitzen und nix zu wissen.
Grüße *winktz*
  View user's profile Private Nachricht senden
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.06.2004 10:26
Titel

Re: Ausbildung gelockert?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das stimmt schon, dass von der IHK alles ziemlich locker gewesen wird - was die Ausbildungsinhalte betrifft, was die Eignung des Betriebes als Ausbildungsbetrieb betrifft, was Deine Ausbildungsvergütung betrifft, etc. In erster Linie sind die erstmal froh, dass ein Betrieb bereit, auszubilden, so dass über anderes oft hinweggesehen wird, solange es keine Probleme gibt.
Was die Betriebe angeht, kannst Du Glück oder Pech haben. Es kann durchaus passieren, dass Du sehr wenig von den Ausbildungsinhalten mitbekommst und ziemlich auf Dich gestellt sein wirst. Wenn Du bereits im Praktikum bei Deinem zukünftigen Betrieb bist, kannst Du vermutlich schon recht genau einschätzen, wie die Qualität Deiner Ausbildung sein wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.06.2004 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie für jeden Ausbildungsberuf gibt es für den Mediengestalter einen "Ausbildungsrahmenplan". Dein Betrieb ist gesetzlich verpflichtet, einen betrieblichen Ausbildungsrahmenplan zu erstellen, mit dem nachgewiesen wird, dass alle im Ausbildungsrahmenplan vorgeschriebenen Inhalte während der Ausbildung vermittelt werden. Die IHK sollte diesen betrieblichen Ausbildungsrahmenplan überprüfen. Letzlich sollte Dein Berichtsheft die erfolgreiche Ausbildung gemäß Rahmenplan wiederspiegeln.

Soweit die Theorie. In der Praxis sind die IHKs für jeden Ausbildungsplatz dankbar. Die IHKs wissen auch, dass viele Vorgaben in der Praxis kaum umsetzbar sind, weil die wenigsten Betriebe über die Möglichkeiten und Qualifizierung verfügen, um alle Inhalte angemessen zu vermitteln.

Angesichts der derzeitigen Situation werden meiner Erfahrung nach schon sehr viele Augen zugedrückt, um möglichst viele Betriebe zur Ausbildung zu ermuntern. Dass man alle Prüfungsinhalte im Betrieb oder in der Berufsschule vermittelt bekommt, ist absolut illusorisch. Angesichts der enormen Bandbreite, die die ZFA an Prüfungsthemen vorgibt, ist ohne Eigeninitative eine gute Prüfung kaum zu machen. Wenn Du aber schon einen ausbildungswilligen Betrieb gefunden hast, solltest Du Dich dadurch nicht schrecken lassen.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Vampi
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.06.2004 10:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

erstmal vielen dank für eure schnellen antworten.
das prob ist das hier meist nur zum eventmanager ausgebildet wird, aber halt nicht zum MG.
Wenn es so läuft wie in dem Praktikum bin ich wohl sehr auf mich selbst gestellt. da ich in zur Zeit so freie hand habe was die durchführung meiner aufgaben betrifft. soll halt nur gefallen *zwinker*)
Aber im ernst, angenommen es läuft so ab, dann kann ich mir doch den ausbildungsrahmenplan halten und mich informieren über die letzten prüfungen vom inhalt her, oder??? habt ihr vielleicht da noch ne bessere idee, wie ich da am besten vorgehen sollte???
  View user's profile Private Nachricht senden
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.06.2004 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Abschlussprüfung hat jedesmal neue Themenschwerpunkte Die findest Du jeweils bei der ZFA. Du machst eine theoretische und eine praktische Prüfung. Meines Erachtens verhält es sich so: Für die Theorie ist es sicherlich hilfreich, wenn Du einen "unterstützenden" Betrieb hast, lernen musst Du dafür aber so oder so. Für ein Bestehen der praktischen Prüfung ist es aber wichtig, dass Deine Arbeit nicht nur richtig aussieht, sondern richtig ist. Auch für Deine weitere beruflichen Laufbahn ist das elementar. Deshalb halte ich es schon für wichtig, dass Du im Betrieb Feedback bekommst, ob die technische Umsetzung korrekt ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Wechsel von schulischer Ausbildung zu dualer Ausbildung?
Ausbildung 2010 vs. Praktikum + Ausbildung 2011?
Erst Ausbildung oder doch Ausbildung und paralleles Studium
Fachabi -> MG Ausbildung oder Abi -> MG Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.