mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 23:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Allgemeines + Mediendesign / Medienoperating - Unterschied vom 14.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Allgemeines + Mediendesign / Medienoperating - Unterschied
Autor Nachricht
Örf
Threadersteller

Dabei seit: 14.12.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.12.2005 17:16
Titel

Allgemeines + Mediendesign / Medienoperating - Unterschied

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Folks!
Erstmal kommt ein, wie ihr euch denken könnt, dickes Lob an die Page und die Leute die hinter der ganzen Hilfe und der Arbeit stecken * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus * * Ja, ja, ja... *

Nun zu meiner Frage;
Ich will nach der 12. Klasse eine Ausbildung zum Mediengestalter Fachrichtung Mediendesign anfangen. Bevor ich jedoch Bewerdungen abschicke, will ich mich nochmal Informieren:

Wodrin besteht der Unterschied zwischen der Fachrichtung Medienoperating und Mediendesign.

Meine Ausbildung und auch möglicherweise meinen späteren Beruf will ich auf, wie so ziemlich jeder, auf meine Hobbys zuschneiden;
- Webdesigning (Homepages bauen, verwalten)
- Bildbearbeitung (Werbung und Layout für alles Mögliche)
- Video- und Audioverarbeitung (Sowohl selber Filmchen drehen, als auch bearbeiten *zwinker* )

Meine Kenntnisse sind folgende (Selbsteinschätzung):

Macromedia Flash: beherrsche ich mittlerweile recht gut, bin auch schon 3 Jahre dabei.
Macromedia Fireworks: Hier gillt das gleiche
HTML: recht gut - gut.
3D Studio Max: durchschnittlich, ca. 1 1/2 Jahre
Adobe Photoshop: mittelmäßig, ca. 1 Jahr (bin grade in einer Entwicklungsphase )
Macromedia Freehand: gering, erst seit 10 Monaten dabei

Referenzen:
www.arrant.de - Komplette gestaltung der Homepage
www.lasst-uns-leben.de - 3 Jahre an der Homepage mitgearbeitet
und noch weitere die ich vergessen hab ^^ Lächel

So, nun würde ich gerne wissen was ihr zu meinen Fragen und Referenzen sagt.
Ganz nebenbei, kennt ihr zufällig n paar Mediengeltarter im Raum Syke - Bremen - Hannover?

PS: Ich entschuldige mich falls es solch einen Thread schon einige andere Male gab Lächel. Ich will hier auch keine individuelle Beratung meiner Berufslaufbahn sondern eine Meinung von erfahreneren, im Vergleich zu mir, Personen. Und wer Rechtschreibfehler findet darf se behalten Lächel Grins
Jetzt schon; vielen Dank!


Zuletzt bearbeitet von Örf am Mi 14.12.2005 17:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
the_farmer

Dabei seit: 23.05.2004
Ort: Black Forest Outback
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.12.2005 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja also ich habe keine solche Ausbildung gemacht, aber soweit ich das noch in Erinnerung habe ist Medienoperating eher der technische Part bei der Mediengestaltung. Das kann z.B. die Konzeption/Verwaltung einer Datenbank für eine Katalogerstellung sein, wogegen der Mediendesigner dann - in diesem Fall - z.B. das Layout der Seiten und die Covergestaltung übernehmen würde.
In der Realität sind die Grenzen aber nicht so trennungsscharf: Operator übernehmen auch duchaus gestalterische aufgaben und Designer müssen sicher auch mal was programmieren (besonders im non-print Bereich)

Soweit ich weiß gibt es sogar noch einen dritten Schwerpunkt: Kontakter (Aufgabenbereich Kundenkontakte und Akquise)
Und über allem steht sowieso dann noch die Unterscheidung Non-Print oder Print.
So das müsste es ungefähr sein. Wenn jemand was anderes weiß möge er mich korrigieren, mein Wissen in dem Bereich ist auch schon einige Jahre alt.

Ciao
André
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Örf
Threadersteller

Dabei seit: 14.12.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.12.2005 17:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe schon seit längerer Zeit nach einem konkreten Unterschied gesucht, aber bisher wurde mir immer das Selbe gesagt was du auch schon gesagt hast. Man kann die beiden Fachrichtungen nicht klar voneinander trennen.

Vielen Dank auch!
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 17.12.2005 18:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tendenziell ist es so, das der überwiegende teil die gestaltungsschiene fährt und einige wenige operator. hauptunterschied ist im grunde eigentlich die abschlussprüfung. als gestalter gestaltet man eben nur ein layout und als operator setz man ein vorgegebenes layout um - egal ob print oder nonprint. die berufschulinhalte sind oftmals für beide fächer gleich - war zumindest bei uns so... wie es in den agenturen aussieht wurde ja schon gesagt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bel

Dabei seit: 09.07.2004
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 17.12.2005 18:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na klar kann man die trennen. Der Gestalter gestaltet und der Operator setzt um. Wenn man nicht grad in einer kleinen Klitsche arbeitet wo eben jeder alles können muss ist diese Trennung auch tatsächlich so gebräuchlich. *zwinker*
Und Videobearbeitung mit allem was dazu gehört ist eine eigene Ausbildung - Mediengestalter Bild und Ton. Davon wird man beim Mediengestalter Digital- und Printmedien allerhöchstens ein paar Grundlagen mitkriegen. Es gibt sicher auch Arbeitgeber wo das alles irgendwie gemischt ist (wüsste sogar einen) aber die sind mit Sicherheit eher selten. Also entscheide dich besser für einen Schwerpunkt während der Ausbildung und erweitere die anderen Bereiche nebenbei in der Freizeit. Könnte sonst enttäuschend werden Hmm...?!
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.12.2005 02:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bin absoluter Operator. Und hab aber offiziell für die Berufsschule Mediendesign gemacht.
Wieso?
Weil der Stundenplan besser war.

Und hab gut abgeschlossen.

Soviel mein Teil zur Trennung zwischen Operator und Designer.

Es kommt darauf an was du tun willst und in welcher Firma du landen willst. Bist du eher der Bastler-Typ und dich interessiert mehr die technische Seite, dann mach den Operator.
Bist du mehr auf der Kreativschiene - dann mach den Designer.

In der Praxis ist meiner Meinung nach der Sprung vom Operator zum Designer (und andersrum auch) sehr schnell gemacht...

modo
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Medienoperating oder Mediendesign
Fachrichtung Mediendesign oder Medienoperating ?
Medienoperating, Mediendesign, Medienberatung
Ausbildungsinfos - Medienoperating oder Mediendesign?
Unterschied Fachrichtung Medientechnik / Medienoperating
Unterschied Mediendesign - Kommunikationsdesign?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.