mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: 2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung vom 02.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> 2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 02.01.2005 00:15
Titel

2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nabend und frohes Neues,

ich möchte eine Ausbildung als MG machen. Wohl erst nächstes Jahr, dieses wirds zu spät sein.

Ich habe mein Fachabitur mit Doppelqualifikation (Fachabi GEstaltung und staatl.geprüfter gestaltungstechn. Assistent) vor einem Jahr abgeschlossen.

Nun zu meiner Frage:

Durch Fachabi Gestaltung wird die Ausbildung ja bekanntlich auf 2 Jahre reduziert.

Ist es besser in der Bewerbung davon nichts zu erwähnen (wie etwa: Bewerbe mich für eine zweijährige Ausbildung als MG...), da ja Standard 3 Jahre sind und die Betriebe wahrs. auch darauf vorbereiten oder sollte man das in jedem Fall erwähnen?!?!

Könnten dadurch das die Ausbildung nciht drei Jahre dauert Probleme mit dem Betrieb entstehen?

ZWar eine etwas blöde Frage, aber mir reichen auch konkrete blöde Antworten, da ich mir schon ein wenig Gedanken um die Bewerbung mache...
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 02.01.2005 12:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in der bewerbung würd ich das nicht direkt erwähnen. der chef kann ja an deinem lebenslauf deine schullaufbahn und die qualifikation erkennen und wenner 1 + 1 zusammenzählen kann, kommter schon selbst drauf. ich denke, das ist eh erst n thema für nach dem vorstellungsgespräch....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 03.01.2005 07:36
Titel

Re: 2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

--Andy-- hat geschrieben:
Durch Fachabi Gestaltung wird die Ausbildung ja bekanntlich auf 2 Jahre reduziert.


Durch das Fachabi kann sich die Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen, muss sie aber nicht. Wenn der Ausbildungsbetrieb der Verkürzung nicht zustimmt, musst Du eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Während eine Ausbildungsverkürzung auf 2,5 Jahre noch während der Ausbildungszeit zwischen Betrieb und Auszubildenden vereinbart werden kann, muss eine Ausbildungszeit von 2 Jahre in der Regel schon mit dem Ausbildungsvertrag geregelt werden. Wenn dem Betrieb das nicht Recht ist, wird er Dir wohl kaum einen Ausbildungsplatz anbieten.

In jedem Fall würde ich das Thema erst während des Bewerbungsgespräches anschneiden.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Stitch

Dabei seit: 04.11.2002
Ort: NUR IN DEINEM KOPF!
Alter: 14
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 03.01.2005 09:08
Titel

Re: 2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
--Andy-- hat geschrieben:
Durch Fachabi Gestaltung wird die Ausbildung ja bekanntlich auf 2 Jahre reduziert.


Durch das Fachabi kann sich die Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen, muss sie aber nicht. Wenn der Ausbildungsbetrieb der Verkürzung nicht zustimmt, musst Du eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Während eine Ausbildungsverkürzung auf 2,5 Jahre noch während der Ausbildungszeit zwischen Betrieb und Auszubildenden vereinbart werden kann, muss eine Ausbildungszeit von 2 Jahre in der Regel schon mit dem Ausbildungsvertrag geregelt werden. Wenn dem Betrieb das nicht Recht ist, wird er Dir wohl kaum einen Ausbildungsplatz anbieten.

In jedem Fall würde ich das Thema erst während des Bewerbungsgespräches anschneiden.

Gruß

Achim


Je nach IHK (Regionsbedingt) kann die Verkürzung auf 2 Jahre auch innerhalb der ersten 2-3 Monate erfolgen. Die Berufsschullehrer fragen meistens auch in den Klassen, ob jemand auf 2 Jahre verkürzen möchte.

.stitch
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 03.01.2005 14:15
Titel

Re: 2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
--Andy-- hat geschrieben:
Durch Fachabi Gestaltung wird die Ausbildung ja bekanntlich auf 2 Jahre reduziert.


Durch das Fachabi kann sich die Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen, muss sie aber nicht. Wenn der Ausbildungsbetrieb der Verkürzung nicht zustimmt, musst Du eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Während eine Ausbildungsverkürzung auf 2,5 Jahre noch während der Ausbildungszeit zwischen Betrieb und Auszubildenden vereinbart werden kann, muss eine Ausbildungszeit von 2 Jahre in der Regel schon mit dem Ausbildungsvertrag geregelt werden. Wenn dem Betrieb das nicht Recht ist, wird er Dir wohl kaum einen Ausbildungsplatz anbieten.

In jedem Fall würde ich das Thema erst während des Bewerbungsgespräches anschneiden.

Gruß

Achim


Wie schön, ich war auch der Meinung, hab aber keine Quelle dazu gefunden.
Wie Achim schon sagte, durch Gestaltungs-Fachabi oder Abitur generell KANN man auf zwei jahre verkürzen, das muss aber vorher vertraglich geregelt sein.

Ich würde das auch erst im Gespräch zur Sprache bringen. Manchen Firmen ist das sogar ganz recht, die stehen da total drauf, weil der Azubi dann schneller fertig ist udn nicht mehr in die Berufsschule muss und so und die den nicht so lange als Klotz am Bein haben, falls er ihnen doch nicht so zusagt. Alles komische gründe, aber ist ja nicht meine Meinung. Lächel

Generell möcte ich an dieser Stelle noch einmal den üblichen Zeiegfinger heben udn davor warnen, dass eine verkürzte Ausbildung zwar sinnvoll sein KANN (ich kenne Beispiele dafür), aber auch nach hinten losgehen kann. Im Endeffekt musst du dir alles ganz schnell selber beibringen, soooo toll ist das auch nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
deeesi

Dabei seit: 01.09.2004
Ort: Leverkusen
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 03.01.2005 17:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab auch GTA gemacht und dann ne MG-Ausbildung 2004 angefangen.
In der Schule wurde uns dann gesagt, wir sollten doch mal nachfragen, ob wir nicht nen 2-Jahres Vertrag bekommen könnten.
Daraufhin Chef angesprochen...kein Problem...Änderungsantrag gestellt...nach 2 Wochen in die Mittelstufe der Berufsschule gewechselt...fertig!

So kannstes auch machen, wenn du dir das ganze erstmal angucken willst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 03.01.2005 17:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie schon gesagt wurde: Nicht in der Bewerbung selbst ansprechen. Erst später beim Vorstellungsgespräch anklingen lassen. *zwinker*

Ich weiß nicht wie es um deine Kenntnisse steht, ob du schon Erfahrung hast. Die sollten schon vorhanden sein, denn ein ganzes Lehrjahr weniger bedeutet weniger Zeit. Menno! Ich kann es jedem nur abraten ein Jahr komplett wegfallen zu lassen. Wenn dann die vorgezogene Prüfung. Also 2 1/2 Jahre.

Ins 2. Jahr einzusteigen und kein Programm bedienen zu können. * Nee, nee, nee * Das bringt mehr Schaden als Nutzen.
Und dann die Zwischenprüfung. Mit einem halben Jahr Erfahrung * Wo bin ich? *

Gerade im ersten Ausbildungsjahr lernt man die ganzen Grundlagen. Aber wenn du die schon hast, dann *Thumbs up!*

Viel Erfolg! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 03.01.2005 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jessman hat geschrieben:
wie schon gesagt wurde: Nicht in der Bewerbung selbst ansprechen. Erst später beim Vorstellungsgespräch anklingen lassen. *zwinker*

Ich weiß nicht wie es um deine Kenntnisse steht, ob du schon Erfahrung hast. Die sollten schon vorhanden sein, denn ein ganzes Lehrjahr weniger bedeutet weniger Zeit. Menno! Ich kann es jedem nur abraten ein Jahr komplett wegfallen zu lassen. Wenn dann die vorgezogene Prüfung. Also 2 1/2 Jahre.

Ins 2. Jahr einzusteigen und kein Programm bedienen zu können. * Nee, nee, nee * Das bringt mehr Schaden als Nutzen.
Und dann die Zwischenprüfung. Mit einem halben Jahr Erfahrung * Wo bin ich? *

Gerade im ersten Ausbildungsjahr lernt man die ganzen Grundlagen. Aber wenn du die schon hast, dann *Thumbs up!*

Viel Erfolg! Lächel



Das kann ich so wirklich nicht unterschreiben.
Ich habe durch mein BGJ auch ein Jahr verkürzen können und habe es auch gemacht.
Ich habe in diesem einen "Voll" Schuljahr mehr über den ganzen Kram gelernt als in den restlichen zwei Jahren.
Programme wurden uns dort beigebracht, zumindest die wichtigsten Grundlagen, mein Ausbildungsbetrieb war begeistert, dass die keinen (sry für die harte Ausdrucksweise) Vollidioten erwischt haben, der nicht mal weiß, wie man den Rechner einschalten, und ohne dieses Jahr Schule hätte ich meine Ausbildung nicht bestanden. Mag aber auch daran liegen, dass a.) der Betrieb für'n Arsch war und b.) der normale Berufsschulunterricht nicht unbedingt... förderlich war.

Also, ich kann das Verkürzen auf jeden Fall empfehlen, wenn du genug Grundkenntnisse und Eigeninitiative mitbringst, sollte das kein Problem sein.


Zuletzt bearbeitet von Barett am Mo 03.01.2005 17:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen ...für Digital und Print: 2 Jahre oder 2,5 Jahre.
Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen
Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen
1 Jahr Praktikum + 2 Jahre Ausbildung
3 Jahre Ausbildung, jetzt soll ich verkürzen!!!-Hilfe
ausbildung nur 2 jahre! was ist mit lohn?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.