mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 19:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [2. Ausbildung] - Alternative zum Studium? vom 18.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> [2. Ausbildung] - Alternative zum Studium?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Blackwizards
Threadersteller

Dabei seit: 18.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.02.2005 01:38
Titel

[2. Ausbildung] - Alternative zum Studium?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grüßt Euch,

ich habe da einige Fragen. Am besten wird es sein, ich beschreibe mal kurz meine Situation:

Ich bin 23 Jahre alt, seit 2000 gelernter Kaufmann für Bürokommunikation (~ 2, 2) mit staatlich anerkannter Fachhochschulreife vom Telekolleg (3, 1) im Bereich Wirtschaft. Wohnhaft bin ich in Nürnberg.
In dem von mir erlernten Beruf finde ich keine Stelle – no way! Im September 2004 habe ich es mit der 13. Klasse der Berufsoberschule probiert, bin aber gescheitert. Im Moment halte ich mich mit Nebenjobs über Wasser und werde dann im Herbst entweder wiederholen oder ein FH-Studium beginnen.

Da ich nicht zeichnen kann, habe ich alle Studiengänge, wo man eine Mappe benötigt, nicht weiter beachtet. Ich habe nun aber doch dem Kommunikations-Design oder Medien-Design ähnliche Studiengänge entdeckt, wo zumindest eine theoretische Chance besteht, unter zu kommen.

Vorgestern bin ich dann aber auf die Idee gekommen, dass ich ja – theoretisch – auch eine zweite Ausbildung machen könnte. Eigentlich dachte ich, dass ich dafür schon zu spät dran bin, war dann aber sehr überrascht, dass es bei der Arbeitsagentur noch die eine oder andere Stelle für eine Ausbildung zum Mediengestalter gibt. (In der Tat wusste ich gar nicht, dass so etwas im dualen System angeboten wird!) Nun meine Fragen:

1. Wie sind die Chancen, da noch irgendwo für 09/ 2005 unter zu kommen?
2. Wo bitteschön ist in Nürnberg eine Berufsschule für Mediengestalter im dualen System? Mit wäre nicht bekannt, dass es so etwas gibt …
3. Wie überlaufen ist dieser Ausbildungsberuf? Wenn sich da 500 Leute auf eine Ausbildungsstelle bewerben, sehe ich eigentlich relativ schwarz für mich.
4. Ich habe gesehen, dass einige Firmen, die bei der Arbeitsagentur Azubis suchen, auch Mappen wollen – wie halt im Studium. Wie ist das bei den anderen? Ich möchte nicht 30 Bewerbungen schreiben, ohne eine realistische Chance zu haben.

Ihr seht, in welche Richtung es bei mir geht. Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet. Ich stehe im Moment auf der Straße und bin ziemlich verzweifelt.

Vielen Dank im Voraus
Blackwizards
  View user's profile Private Nachricht senden
yses

Dabei seit: 26.03.2004
Ort: freiburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 18.02.2005 10:31
Titel

Re: [2. Ausbildung] - Alternative zum Studium?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Blackwizards hat geschrieben:



1. Wie sind die Chancen, da noch irgendwo für 09/ 2005 unter zu kommen?
2. Wo bitteschön ist in Nürnberg eine Berufsschule für Mediengestalter im dualen System? Mit wäre nicht bekannt, dass es so etwas gibt …
3. Wie überlaufen ist dieser Ausbildungsberuf? Wenn sich da 500 Leute auf eine Ausbildungsstelle bewerben, sehe ich eigentlich relativ schwarz für mich.
4. Ich habe gesehen, dass einige Firmen, die bei der Arbeitsagentur Azubis suchen, auch Mappen wollen – wie halt im Studium. Wie ist das bei den anderen? Ich möchte nicht 30 Bewerbungen schreiben, ohne eine realistische Chance zu haben.

Vielen Dank im Voraus
Blackwizards



Hallo und herzlich Willkommen,

also ich sage dir ganz ehrlich auch aus eigener Erfahrung, dass es ganz ganz schwer ist einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Geschweige denn eine feste Arbeitsstelle nach der Ausbildung. Diesen Beruf wollen viel zu viele machen. Da braucht man meistens mehr Glück als Verstand.
Aber versuchen kannst du es ja auf jedenfall.
Hier in dem Forum kannst du aber auch über "suchen" weitere Beiträge zu diesem Thema finden, das Thema gab es nämlich schon viel zu oft...
Lg
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 18.02.2005 13:29
Titel

Re: [2. Ausbildung] - Alternative zum Studium?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Blackwizards hat geschrieben:

1. Wie sind die Chancen, da noch irgendwo für 09/ 2005 unter zu kommen?
2. Wo bitteschön ist in Nürnberg eine Berufsschule für Mediengestalter im dualen System? Mit wäre nicht bekannt, dass es so etwas gibt …
3. Wie überlaufen ist dieser Ausbildungsberuf? Wenn sich da 500 Leute auf eine Ausbildungsstelle bewerben, sehe ich eigentlich relativ schwarz für mich.
4. Ich habe gesehen, dass einige Firmen, die bei der Arbeitsagentur Azubis suchen, auch Mappen wollen – wie halt im Studium. Wie ist das bei den anderen? Ich möchte nicht 30 Bewerbungen schreiben, ohne eine realistische Chance zu haben.


Hallo und herzlich willkommen
1. Grundsätzlich zu spät dran bist Du nicht unbedingt. Viele Firmen, gerade kleinere Agenturen, suchen sich die Azubis auch noch kurzfristig aus. Die Chancen grundsätzlich sind wie schon gesagt eher schlecht.
3. sehr überlaufen

Grundsätzlich würde ich nicht empfehlen, eine zweite Ausbildung zu machen, bei der die Zukunft auch eher düster aussieht.
Wenn MG allerdings genau das ist, was Du machen willst (und dies solltest Du am besten mit Hilfe eines Praktikums entscheiden), dann lass Dich von den Zukunfstaussichten nicht abschrecken.
  View user's profile Private Nachricht senden
Blackwizards
Threadersteller

Dabei seit: 18.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.02.2005 16:12
Titel

Re: [2. Ausbildung] - Alternative zum Studium?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

yses hat geschrieben:

Aber versuchen kannst du es ja auf jedenfall.


Gesagt, getan:

Am Freitag habe ich bei zwei Firmen angerufen, die bei der Arbeitsagentur inseriert haben, um mich zu erkundigen, ob es Sinn macht, sich zu bewerben.

Firma 1 scheint hier in der Gegend sehr angesagt zu sein und man machte mir unmissverständlich klar, dass ich keine Chance habe, wenn ich nicht sehr gut zeichnen kann. Die Bewerbungen von Gestaltungs-FOS´lern gehen in die Hunderte.

Bei Firma 2 sagte die Sekretärin, dass schon ein paar Bewerber da waren, der Chef diese aber wieder nach Hause geschickt hat, da die Fähigkeiten in der deutschen Sprache irgendwie nicht ausgereicht haben (viele Rechtschreibfehler oder so etwas).
Auf meine Frage, was das Zeichnen betrifft, sagte sie zu mir: „Na ja, wir scribbeln hier im Monat vielleicht zwei Stunden, dass kann dann ja auch jemand anders machen“.
Am Nachmittag hatte mich dann ganz unvermittelt der Chef zurück gerufen und mich gefragt, ob ich noch vorbei kommen kann. Ich war im Stress und hatte nicht viel Zeit, auch hatte ich natürlich keinerlei Unterlagen vorbereitet. Hierauf sagte er, ich soll einfach alles einpacken, was mir gerade so in die Hände kommt und vorbei fahren. Flexibilität sei ihm wichtig.

Ich bin dann mit einem Lebenslauf vom Januar, zerknitterten Zeugniskopien, ein paar Fotos (zu finden auf http://service.gmx.net/mc/Q3nLGCB904xGWtQ6p4eebNt30dXTi0) und dem Bildschirm-Foto eines relativ schlechten, in Frontpage erstellten, Navigationsmenüs (aus dem Jahr 2000!) zu ihm gefahren und habe ihm alles mit den Worten: „Sie wollten es ja nicht anders“ und einem breiten Grinsen in die Hand gedrückt.

Der Chef machte einen ziemlich verpeilten Eindruck und ich hatte das Gefühl, dass das ganze unseriös ist. Beispiele:

Na ja, sie können ja ein Praktikum bei uns machen, ich bezahle ihnen das sogar und die Fahrtkosten zu uns bekommen sie auch ersetzt.

Auf meine Frage, ob den Ausbildungen üblicherweise nicht im September beginnen, sagte er, dass man auch Quereinsteigen kann, die IHK zwar Stress macht, aber er das schon regelt.

Auch wurde mir gesagt, dass keine Berufsschulpflicht in diesem Beruf besteht und ich die Prüfungen genau so gut extern ablegen kann.

Die genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufs konnte ich irgendwie auch nicht so wirklich in Erfahrung bringen. Ich dachte eigentlich, dass der Beruf sich Mediengestalter schimpft, dann lag da aber plötzlich ein Flyer auf dem Tisch auf dem Stand: „Wir bilden aus: Mediendesigner“.

Er sagte Ferner, dass die Möglichkeit über Kurse oder Akademien besteht, ihm das aber ~ 5000 € oder so kostet. *blubb*

Ich verstehe irgendwie nur noch Bahnhof …
  View user's profile Private Nachricht senden
der_Milchmann

Dabei seit: 29.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 20.02.2005 00:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ganz elementare Frage:

"Berufsoberschule probiert, bin aber gescheitert." ---> glaubst du, dass ein FH-Studium dann
für dich zu schaffen ist? Die Oberschule ist dagegen nämlich Pillepalle *Schnief*
  View user's profile Private Nachricht senden
Blackwizards
Threadersteller

Dabei seit: 18.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 20.02.2005 02:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

der_Milchmann hat geschrieben:
glaubst du, dass ein FH-Studium dann
für dich zu schaffen ist?


Ja.

Aber darum sollte es hier eigentlich nicht gehen. Was sagt ihr zu dieser Firma? Das wäre mir wichtig.
  View user's profile Private Nachricht senden
der_Milchmann

Dabei seit: 29.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 20.02.2005 11:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, zur Firma:

macht tatsächlich einen sehr unseriösen Eindruck - vor allem - wenn keine Berufsschulpflicht besteht, ist das auch keine Ausbildung, die im typischen Dualen System stattfindet - ein duales System besteht IMMER aus Schule + Betrieb. Alles andere ist ein Praktikum und oder etwas anderes, aber keine Ausbildung im eigentlichen Sinne.

Soweit so gut. Wenn der Chef so verpeilt ist, würde ich mich bei der Handelskammer über den Betrieb erkundigen, ob der überhaupt ein offizieller Ausbildungsbetrieb ist - in der Branche bildet nämlich mittlerweile Hinz und Kunz aus und der Gelackmeierte bist dann am Ende du, du schuftest dir nen Wolf und hast dann das Problem, dass du auch deine Theorieprüfung irgendwie ablegen musst, was ohne Berufsschule schwer sein dürfte, denn du brauchst zumindest einen Themenüberblick, auch wenn die Schule dir nicht viel vermittelt. Naja, hört sich sehr schwammig - geradezu typisch für diese Branche an - würde so betrachtet die Finger von lassen, aber erkundige dich bei der IHK.
  View user's profile Private Nachricht senden
Blackwizards
Threadersteller

Dabei seit: 18.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 21.02.2005 10:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

der_Milchmann hat geschrieben:
macht tatsächlich einen sehr unseriösen Eindruck - vor allem - wenn keine Berufsschulpflicht besteht, ist das auch keine Ausbildung, die im typischen Dualen System stattfindet - ein duales System besteht IMMER aus Schule + Betrieb. Alles andere ist ein Praktikum und oder etwas anderes, aber keine Ausbildung im eigentlichen Sinne.

Soweit so gut. Wenn der Chef so verpeilt ist, würde ich mich bei der Handelskammer über den Betrieb erkundigen, ob der überhaupt ein offizieller Ausbildungsbetrieb ist - in der Branche bildet nämlich mittlerweile Hinz und Kunz aus und der Gelackmeierte bist dann am Ende du, du schuftest dir nen Wolf und hast dann das Problem, dass du auch deine Theorieprüfung irgendwie ablegen musst, was ohne Berufsschule schwer sein dürfte, denn du brauchst zumindest einen Themenüberblick, auch wenn die Schule dir nicht viel vermittelt.


Guter Tipp, Danke.
Bei der IHK ist der zuständige Herr am heutigen Tag nicht da. Man sagte mir aber gleich, dass ich diese Information nicht unbedingt bekomme (Datenschutz).
Der Anruf beim Arbeitsamt hat ergeben, dass der Betrieb die offizielle Befähigung hat, auszubilden. 100%ig sicher waren die sich dort zwar auch nicht, aber 90%ig. *zwinker*

Nach meinen Informationen – ich habe weiter recherchiert – besteht bei diesem Beruf (Mediengestalter) übrigens wirklich keine Anwesenheitspflicht in der Berufsschule. Man kann wohl tatsächlich auch so die Prüfung mitmachen.

Auch weiß ich nun, dass sehr wohl ein Beginn zu dieser ungewöhnlichen Zeit möglich ist.

Ein komisches Gefühl habe ich bei der ganzen Sache dennoch.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Erst Ausbildung oder doch Ausbildung und paralleles Studium
Schulische Ausbildung als Alternative
Ausbildung und 400€-Basis Alternative?
Welcher Studiengang oder gibt es eine alternative Ausbildung
Ausbildung oder Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.