mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie Monitor kalibrieren, wenns dem Betrieb wurscht ist vom 11.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Wie Monitor kalibrieren, wenns dem Betrieb wurscht ist
Autor Nachricht
Stimmen eure Farben am Monitor im Vergleich zum Druck?
ja
21%
 21%  [ 6 ]
nein
39%
 39%  [ 11 ]
kümmert mich nicht
7%
 7%  [ 2 ]
kümmert meinen Betrieb nicht
25%
 25%  [ 7 ]
keine ahnung, was ist ColorManagement?
7%
 7%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 28

Hanno
Threadersteller

Dabei seit: 16.11.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 11.03.2004 22:57
Titel

Wie Monitor kalibrieren, wenns dem Betrieb wurscht ist

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal kurz zu meiner Situation:
Ich arbeite für einen Hamburger Verlag, der Zeitungen druckt und Fernsehzeitungen rausgibt. ColorManagement ist hier ein Fremdwort :-\

Hallo, ich habe ein für mich echtes Problem, die Prüfungen rücken immer näher und
ich sitze seit mein alter Monitor kaputt gegangen ist, an einem nigelnagleneuen Teil, das
von lacie ist, 22 Zöller, fein, doch leider ist das Ding nicht kalibriert, ich habe keine ahnung wie ich ihn kalibrieren soll, wenigstens einigermassen so, dass wenn ich ein Blau auf dem Monitor anlege, auch wenigstens einigermassen ein Blau und kein Magenta kommt oder eben wenn ich ein Orange anlege soll kein Kotzgelb kommen, der Proof ist jedesmal eine Überraschung, leider keine angenehme. Ich will wenigstens für die Prüfung wissen, welche Farben mein Bildschirm zeigt, denn bei Tonwertkorrektur kann ich mich nicht auf Farbfächer berufen, das geht ja wirklich nur wenn ich eine direkte Farbe anwenden möchte.

Habe bereits bei unserer Firmenleitung (Ausbilder haben wir nicht) angefragt, denen ist das wurscht, einen fähigen Menschen, der das kann, haben wir nicht, einen Spektralfotometer auch nicht und eine IT8 Vorlage auch nicht, super. Was nutzt mich dann ein teurer Monitor, wenn er nicht einmal annähernd die Farben zeigt?

Auf dem Mac (9.1) fliegen ein Haufen Profile herum doch wie stelle ich nun folgendes ein?

- Gescheite Farbanzeige in Photoshop und ein entsprechendes Profil?

Wenigstens so 90% korrekte Anzeige, ich habe bereits die ColorSync Kalibrierung versucht, doch das klappt nicht, bzw. ist danach nicht besser, ausserdem nimmt ColorSync das selbst erstellte Profil nicht mal an und Photoshop erst recht nicht.

Was kann ich also tun, um hier noch binnen 2 Wochen was zu drehen? Gibts da eine verlässliche Vorlage im Netz oder irgendwo eine gute Anleitung, mit der ich keine Bücher verschingen muss, um zu verstehen was ich machen muss? Und vor allem, wo soll ich die Profile, wenns überhaupt mal klappt, anlegen? In ColorSync oder in Photoshop?


Wäre echt super, wenn mir einer helfen kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
soda-syphon

Dabei seit: 25.02.2003
Ort: chaos
Alter: 17
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.03.2004 23:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.photocenter.de/page_down.html

Viel Glueck mit deinem Chefe!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.03.2004 23:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Realität in den Betrieben haut mich immer wieder um. Colorsync und Photoshop sind natürlich zwei paar Schuhe. Colorsync übernimmt das Farbmanagement auf Betriebssystemebene, d.h. Colorsync stellt Funktionen und Profile allen Programmen gleichermaßen zur Verfügung.

Einige DTP-Programme nutzen diese Funktionalität aber nur teilweise. In den neueren Version von Photoshop (ab Version 6) übernimmt Photoshop die interne Farbberechnung meines Wissens völlig selbstständig, überläßt aber die Bildschirmausgabe Colorsync. Photoshop kann aber auf Profile, die durch Colorsync bereitgestellt werden, zurückgreifen.

Für eine korrekte Farbbearbeitung sind deshalb zwei Schritte wichtig. In Colorsync muss ein korrektes Monitorprofil installiert sein. Dies wird idealerweise mit entsprechenden Messmitteln erstellt. Sind diese nicht vorhanden, kann auch Adobe Gamma weiterhelfen.

Im zweiten Schritt müssen innerhalb von Photoshop richtige Farbräume eingerichtet werden. D.h. die verwendeten CMYK- und RGB-Farbräume müssen mit dem späteren Druck- bzw. Proofarbraum übereinstimmen.

Eine gute Anleitung findest Du hier: http://www.matt-color.de/PDF/CM%20in%20Photoshop%206.0.pdf

Viel Glück für die Prüfung!

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 11.03.2004 23:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen monitor kalibrieren
WindowsXP Monitor kalibrieren...
Monitor/Farben Kalibrieren
Solide Monitor kalibrieren bis 400 € ?
Neuer Monitor oder lediglich kalibrieren
Home-Tintenstrahler/Scanner/Monitor kalibrieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.