mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 20:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: was macht apple denn da??? - quelle spiegel online von heute vom 07.06.2005


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> was macht apple denn da??? - quelle spiegel online von heute
Autor Nachricht
carstenolgerd
Threadersteller

Dabei seit: 17.09.2003
Ort: Provinz eben
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.06.2005 07:50
Titel

was macht apple denn da??? - quelle spiegel online von heute

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HISTORISCHER WECHSEL

Apple gibt Deal mit Intel bekannt

Der historische Wechsel ist perfekt: Apple wird seine Macintosh-Computer ab nächstes Jahr mit Prozessoren von weltgrößten Hersteller Intel ausrüsten - das Ende einer 21 Jahre langen Ehe mit IBM.

Intel inside Mac: Weniger Hitze
San Francisco - Bis Ende 2007 würden schrittweise alle Macintosh-Computer mit den Halbleitern von Intel bestückt, kündigte Apple-Chef Steve Jobs heute an. Damit bestätigte er bereits seit Wochen kursierende Gerüchte.

"Unser Ziel ist es, den Kunden die besten Personal Computer der Welt anzubieten", sagte Jobs. Intel habe derzeit den leistungsstärksten Entwicklungsplan für seine Computer-Chips. Durch ein spezielles Werkzeug (Developer Kit) sollen Softwarehersteller ihre Programme fit machen können, damit sie sowohl auf Rechnern mit IBMs PowerPC-Chips als auch auf Macs mit Intel-Chips laufen können.

Mit der langjährigen Partnerschaft zwischen Apple und IBM dürfte es damit vorbei sein. Insgesamt 21 Jahre hatte Apple auf Prozessoren von IBM und Motorola gesetzt, um der "Wintel"-Allianz (aus Microsofts Windows und Intel-Chips) Paroli zu bieten.

Wichtigster Grund für den Wechsel dürften bei Apple die größere und bessere Auswahl von Prozessoren sein, sagt Jean-Louis Gassee, Risikokapitalgeber bei Allegis Capital in Palo Alto. Intel bietet vor allem günstigerer Prozessoren an, die außerdem auch weniger Hitze produzieren. Damit sei es Apple möglich, künftig noch kleinere und leichtere Laptops herzustellen, sagte Gassee.

Mit günstigeren Chips könnten Apples Macintosh-Rechner gegenüber Anbietern wie Dell wettbewerbsfähig bleiben. Den Massenmarkt hatte der renommierte Computerbauer und iPod-Hersteller zuletzt mit seinem Mac mini ins Visier genommen, einem Rechner, den Apple erstmals in der Geschichte des Unternehmens für unter 500 Dollar in den Handel brachte.

IBM hatte seit elf Jahren PowerPC-Prozessoren für Apples Flaggschiff Macintosh geliefert. Nach Informationen des Online-Magazins "Cnet" hatte Apple zuletzt immer wieder Lieferprobleme des Technologiekonzerns beklagt.


Zuletzt bearbeitet von carstenolgerd am Di 07.06.2005 08:03, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.06.2005 08:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Such, Fiffi, such! *
http://www.mediengestalter.info/forum/14/apple-ab-2007-mit-intel-cpus-38594-1.html
http://www.mediengestalter.info/forum/16/wwdc-neue-powerbooks-38394-4.html

*zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Quelle Software
Quelle Bilder im PDF
Kann ein großer Spiegel das WLAN Signal stören?
Fernsehtipp >>>heute abend 18.30 auf 3sat
Opera, nur heute gratis
Intuos1 heute noch sinnvoll?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.