mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 21:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kostet 2GB Arbeitsspeicher? vom 26.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Was kostet 2GB Arbeitsspeicher?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 33810
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 26.10.2006 09:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MrLeopard hat geschrieben:
schilleranne hat geschrieben:
DDR 400

ja ich glaube auch das es verschoben werden muss

SORRY * Wo bin ich? *


Für welches Board/Chipsatz/CPU?

Davon hängt letztlich ab, ob ein Dualchannel-Modus gegeben ist und ob du überhaupt von scharfen Latenzen/niedriger CL profitierst.


gute frage!!!

wenn ich es herausgefunden habe sag ich mal bescheid!! * Keine Ahnung... *
 
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 10:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und dann guckst Du hier:
http://www.geizhals.at/deutschland/?o=5
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Sarky

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann will ich mich hier auch gleich mal einklinken *zwinker*
AMD Athlon 64 X2 3800+, ABIT AN8 SLI, nForce 4

Board ist also Dual Channel-fähig, die entsprechenden 2x1 GB Module von Kingston und Co. liegen jedoch bei etwa 250 Euro was mir zur Zeit definitiv ein wenig zu teuer ist.

Ist das bei den vielen Speicherherstellern heutzutage einfach eine Glaubenssache oder hat G.E.I.L. irgendwelche Vorteile gegenüber Crucial und wie sie alle heißen?
  View user's profile Private Nachricht senden
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 14:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sarky hat geschrieben:
Ist das bei den vielen Speicherherstellern heutzutage einfach eine Glaubenssache oder hat G.E.I.L. irgendwelche Vorteile gegenüber Crucial und wie sie alle heißen?


http://hardware.thgweb.de/2006/02/14/kaufberatung_16_speichermodule_von_ddr533_bis_1000/
Zitat:
Das Angebot ist üppig, die Bezeichnungen oft verwirrend, die Preisskala groß und der Kunde unsicher .

Angesichts dieser Tatsache entstand unser großer Vergleichstest von Speichermodulen. Wir haben 16 Hersteller dazu eingeladen, ihre besten DDR2-Module zu schicken.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sarky

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für den Link, aber da geht es um den neueren DDR2-Speicher, mein Board futtert die DDR1-Riegel.

Corsair hat in diesem Test zwar überzeugt, aber inwieweit sind diese Ergebnisse sinnvoll mit den älteren Versionen gleichzusetzen? Der Athlon 64 X2 war den Pentium IV-Modellen derselben Generation auch überlegen, mit dem Erscheinen des Core 2 Duo von Intel hat sich das Blatt jedoch gewendet.
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tacker hat geschrieben:
Zitat:
Das Angebot ist üppig, die Bezeichnungen oft verwirrend, die Preisskala groß und der Kunde unsicher .

Angesichts dieser Tatsache entstand unser großer Vergleichstest von Speichermodulen. Wir haben 16 Hersteller dazu eingeladen, ihre besten DDR2-Module zu schicken.


Der Herr braucht aber DDR1.

Sarky hat geschrieben:
Dann will ich mich hier auch gleich mal einklinken *zwinker*
AMD Athlon 64 X2 3800+, ABIT AN8 SLI, nForce 4

Board ist also Dual Channel-fähig, die entsprechenden 2x1 GB Module von Kingston und Co. liegen jedoch bei etwa 250 Euro was mir zur Zeit definitiv ein wenig zu teuer ist.

Ist das bei den vielen Speicherherstellern heutzutage einfach eine Glaubenssache oder hat G.E.I.L. irgendwelche Vorteile gegenüber Crucial und wie sie alle heißen?


Nein, es gibt da schon wichtige Unterschiede:

1. Ist der augenscheinliche RAM Hersteller (Corsair, Crucial, G.E.I.L, OCZ etc.) oft nicht derjenige, der die Chips herstellt die auf den Riegeln verbaut werden! Die verbauten Chips entscheiden aber i.d.R. über Performance, Eigenschaften und Kompatibilität. Chips werden unter anderem von Infineon (jetzt Quimonda), Samsung, TwinMos, Micron, Elpida, Nanya, Hynix etc. gebaut. Hier muss man schauen, was man halt so braucht. Sehr beliebt bei DDR1 2GB Kits (2x1024) sind Riegel mit UCCCs (Samsung), da diese sehr gutmütig sind (Kompatibilität), 250 MHz (DDR500) und mehr mitmachen und dafür trotzdem nur ca. 2,6V brauchen. Außerdem waren sie immer sehr günstig.
Die Highend-Chips im DDR1 2GB Sektor sind imo immernoch selektierte Micron 5B-Ds, z.B. auf den "Crucial Ballistix Tracern", die bis zu 300MHz machen. Wenn Geschwindigkeiten oberhalb DDR400 (also 200MHz) keine Rolle spielen, kann man den ganzen teuren Edelkram getrost vergessen.
Abgesehen von der Geschwindigkeit in MHz sind die Latenzen eine weitere Kenngröße für RAM-Performance - allen voran die sog. CL (Cas-Latency). Meiner Erfahrung nach macht es kaum einen bis garkeinen Unterschied, ob CL2, CL2,5 oder CL3 RAM verwendet wird. Oft kommt es auch auf Subtimings und weitere Latenzen an. Hier lohnt es sich für den Normalanwender definitiv nicht Geld zu investieren, da entweder sein Mainboard nicht die nötigen Einstellungen mitbringt um diesen Ram auszuschöpfen, oder aber er ist mit diesen Überfordert.

2. Das PCB auf dem die Chips verlötet sind spielt ebenfalls eine Rolle. Ehrlich gesagt kenne ich mich mit den Feinheiten hier nicht besonders gut aus, aber das sog. "Brainpower-PCB" wird oft bei Highend-RAM verwendet.

Fazit: Wenn nicht übertaktet und/oder schwer optimiert werden soll, tuts imo das günstigste verfügbare 2GB Kit von M.D.T., Samsung, Buffalo, oder aber die Value-Serie von einem namenhaften Hersteller (Corsair Value-Select, Kingston Value etc.).
Wenn übertaktet werden soll muss man etwas genauer hinschauen:
• welcher Takt soll mindestens erzielt werden
• welche maximale VDimm
• welche Latenzen
• CommandRate
• ...
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, der absolute Bestpreis für ein neues 2GB DDR400 Kit scheint z.Zt. folgender zu sein:

2 GB MDT DDR400 @ geizhals
  View user's profile Private Nachricht senden
Sarky

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.10.2006 10:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au weia!
Mal wieder ein fettes Danke für Deinen ausführlichen Beitrag!

In meinem Board steckt zur Zeit 1x 1 GB von Infineon mit einem Timing von 3.0-3-3-8 bei einem Takt von 200 MHz. Ist dieser Speicherbaustein Dual-Channel-fähig, wenn ich da jetzt rein theoretisch einfach einen zweiten der gleichen Sorte dazu kaufe?

Irgendwo habe ich vor ein paar Tagen gelesen, dass man auf einem modernen System mit entsprechender Arbeitsspeichertaktung und Dual-Channel bis zu 20% mehr Leistung rausholen kann. Stimmt das so, oder sind die Verbesserungen da doch da eher im niedrigen einstelligen Bereich? Dann wäre mir Dual-Channel nicht so wichtig, letztendlich geht es hauptsächlich darum, dass die 1 GB inzwischen doch wieder ein wenig knapp werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Arbeitsspeicher
Informationen zum Arbeitsspeicher
Frage zum Arbeitsspeicher
[Arbeitsspeicher] Was ist Timing CL?
Arbeitsspeicher kühlen...
[Arbeitsspeicher] - was ist besser?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.