mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 15:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wacom Graphire vom 18.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Wacom Graphire
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Neneko
Threadersteller

Dabei seit: 18.12.2005
Ort: Eching
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.12.2005 22:50
Titel

Wacom Graphire

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi leute.
ich weiß, dieses thema ist schon sehr durchgekaut und ich denke keiner kanns /wills mehr hören, aber es ist äußerst wichtig und ich weiß nicht, was ich in den letzten tagen, außer darüber informationen zu kriegen, getan habe.
also bitte ich euch mir fleißig zu antworten^^



ich will mir ein neues grafiktablett zulegen, habe zur zeit das genius wizard tablett, mit 512 druckstufen, 4046 Lpi. leider tut der stift, was er will und die linien sind sehr krakelig (obwohl das tablett erst ca 8 monate alt ist).
jetzt hab ich nach ewigem rumsuchen entdeckt, dass ich wohl ein wacom tablett der reihe graphire nehmen sollte. weil ich dachte, mein jetziges billigtablett sei ein A5, habe ich natürlich nach A5 tabletts gesucht. ==> graphire 4 classic XL.
doch gerade eben habe ich gesehen, dass es ein A6 tablett ist. (ja, ist schon schwer zu erkennen * Such, Fiffi, such! * * Nee, nee, nee * )
das wirft mich jetzt natürlich irgendwo aus der bahn. soll ich jetzt tatächlich das graphire 4 classic XL nehmen oder nicht doch lieber das intuos 3 A6 ??? (der preisunterschied ist 40,- also nicht die welt)
aber die sache ist die, ich habe ja erst erfahrungen mit meinem billigpad und deshalb hab ich keine ahnung, ob ein A5 nicht doch besser ist.
ich habe allerdings auch schon sachen gehört wie "da muss man immer so aus der schulter heraus malen" oder "der strich wird da zu verwackelt, wenn das pad zu groß ist" oder "tennisarm" und all solche dinge....
ich kann mir auch vorstellen, dass ich auf einem A6 blatt nur bequem das handgelenk bewegen muss, während ich bei einem A5 blatt schon den ganzen arm bewegen muss.


leute, ich bin ratlos! bitte um schnelle antworten
(möglichst von leuten die bereits praktische erfahrung mit genannten tabletts haben)
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.12.2005 23:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also wenn du die Wahl hast nimm lieber nen Intuos *zwinker*
Ich hab nen a5 und muss sagen, das is schon die beste Lösung für mich, a4 bräucht ich nur beim Dual Screen, auf Arbeit merke ich schon ganz gut wie der Stift in doppelter Geschwindigkeit übers Bild huscht, das stört etwas... aber nen a4 an einem Monitor find ich zu viel, ist mir persönlich zu viel Fläche
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.12.2005 23:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Wahl zwischen A6 und A5, dann hol dir auf jeden Fall das A5.

Bei dem A4 und einem Monitor kann ich das mit dem Armausgeleiere
ja noch verstehen, aber beim A5 nicht, nein.

Wenn du aber mal auf zwei Monitore spekulierst, dann steck lieber
noch bisken mehr rein und hol dir ein A4.

Ich selbst hab das als Intuos (allerdings mit 2 Monitoren) und ich will
es nie wieder gegen ne Maus oder ein kleineres tauschen´.
  View user's profile Private Nachricht senden
Neneko
Threadersteller

Dabei seit: 18.12.2005
Ort: Eching
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.12.2005 23:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sowas in der art habe ich mir auch schon gedacht, aber der klare vorteil bei der intuosreihe ist eben, dass dort eine druckempfindlichkeit von 1024 und eine viel höhere auflösung und der neigungswinkel ist.
ich weiß jetzt eben nicht, ob diese vorteile verbunden mit einem A6 tablett im gegensatz zu einem nicht ganz so tollem A5 tablett immernoch die bessere wahl ist.

merkt man den unterschied von 2000 zu 5000 dpi und von 512 zu 1024 druckstufen denn so sehr? oder nur, wenn man genau hinschaut? dazu mal ne ganz andere frage: mein billiges wizar pen tablett hat eine auflösung von 4046 lpi und das graphire 4 nur 2000 dpi, trotzdem kann ich nicht glauben, dass mein jetziges für 30 euro doppelt so gut sein soll, wie ein fünf mal so teures von wacom! gibts denn da noch andere faktoren, die da eine rolle speielen 8außer der druckempfindlichkeit, da hat mein billiges ja auch 512 stufen)

ich habe nur einen monitor und das wird wohl auch noch so bleiben, meine geldvorräte sind ja nicht unbegrenzt vorhanden^^
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.12.2005 23:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

druckstufen lege ich viel wert drauf, neigung nicht so,
weil's eh von daobe nicht so unterstützt wird, wie ich's
gerne hätte.

das bekommt irgendwie nur corel's painter hin * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Neneko
Threadersteller

Dabei seit: 18.12.2005
Ort: Eching
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.12.2005 23:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aber 512 reicht doch auch allemal, oder? ich meine, 1024 ist ein traum, aber da muss man doch dann echt schon profi sein, damit man da den unterschied merkt bzw ausnutzen kann, oder?

ich mal auch eher hobbymäßig. da kannst du mal sehn, was ich so fabriziere. ich denke, nichts, wofür ich n richtig fettes oder teures tablett bräuchte, oder?
http://static.animexx.de/fanart02/fanart/141505/gross/602969.jpeg
http://www.p2u.de/Vronabona/Bilder/ausschnitt_drei.jpg <--noch nicht fertig (nur ein ausschnitt)
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.12.2005 23:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn man das nicht merken würde, dann würden die das nicht produzieren Lächel

aber das graphire reicht sicher vollends.
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.12.2005 23:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

solange du den Unterschied eh nicht kennst wirds das graphire sowieso reichen, fass dann aber sobald kein Intuos an, sonst willste sofort eins davon haben *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Wacom Graphire 3
wacom graphire oder intuos?
Wacom Graphire für Cartoons
wacom graphire problem
Wacom Graphire 3 Pen gesucht
Suche Händler für Wacom graphire A5 in München
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.