mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 01:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unsichtbare Dateien auf dem USB-Stick vom 24.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Unsichtbare Dateien auf dem USB-Stick
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.09.2007 14:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okay die Datenparanoiden nutzen dann halt das Festplattendienstprogramm und fuer alle anderen reicht Papierkorb leeren Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
top
Moderator

Dabei seit: 25.11.2003
Ort: Hedwig Holzbein
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.09.2007 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Irgendwo habe ich mal einen Artikel darüber gelesen, dass es kleine Programme gibt die jeden neu eingesteckten Stick erst einmal heimlich im Hintergrund den kompletten Speicher auslesen und kopieren. Also auch die schon vor langen gelöschte Passwortliste oder die Aktfotos der Freundin die mal irgendwann da drauf waren (und noch nicht überschrieben wurden).

Daher erscheint es mir gar nicht so verkehrt für manche Dateien etwas mehr zu machen als diese nur in den Mülleimer zu verschieben und diesen zu leeren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.10.2007 23:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das habe ich heute durch Zufall gefunden:


Resource Rasierer von Ralf Götze

Inhalt

1. Was macht der Resource Rasierer?
2. Wie benutzt man den Resource Rasierer?
3. Warum ist so etwas sinnvoll?
4. Wie entstehen überhaupt diese Dateien?
5. Kann das Entfernen dieser Dateien gefährlich sein?
6. Haftungsausschluss
7. Lizenzbedingungen
8. Danksagung
9. Versionshistorie

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

1. Was macht der Resource Rasierer?

Das Skript Resource Rasierer entfernt die unter Mac-OS X unsichtbaren ._- und DS_Store-Dateien von FAT-formatierten Volumes wie beispielsweise USB-Sticks oder Kamera-Speicherchips.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2. Wie benutzt man den Resource Rasierer?

Einfach die Datei "Resource Rasierer" in den Programm-Ordner verschieben oder wahlweise in einen beliebigen anderen Ordner auf der Festplatte. Gestartet wird das Skript mittels Doppelklick. Anschließend wählt man den zu reinigenden Zielorder auf einem FAT-formatierten Volume aus. Auf Volumes, die mit dem klassischen Mac-Dateisystem HFS+ formatiert sind, ist das Programm wirkungslos. Alternativ kann man den gewünschten Zielordner auch per Drag 'n Drop auf das Programmsymbol ziehen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

3. Warum ist so etwas sinnvoll?

Die ._- und DS_Store-Dateien sind unter Mac-OS X nicht sichtbar, das sie lediglich vom System lesbare Metadaten enthalten. Die ._-Dateien liefern die Metadaten für die nahezu gleichlautenden Dateien ohne Punkt und Unterstrich. Beispielsweise ._IMG3004.jpg beinhaltet das Vorschaubild, Entstehungszeit und -programm für die Datei IMG3004.jpg. Allerdings kann nur letztere von Windows-Betriebssystemen gelesen werden, wenn man die Dateien mit einem Wechseldatenträger überträgt. Die ._-Dateien sind zwar sichtbar, aber nicht lesbar. Dies führt zum einen bei Anwendern zu Irritationen, da dies häufig als Dateifehler eingestuft wird und auch beim Betriebssystem können Fehler auftreten, da es beispielsweise bei Stapelverarbeitungen wie Druckaufträge versucht sie mitzubenutzen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

4. Wie entstehen überhaupt diese Dateien?

Die DS_Store-Datei beinhaltet für Mac-OS X relevante Informationen über das Finder-Fenster und wird immer angelegt. Die ._-Dateien entstehen, wenn man Dateien von HFS- auf FAT-Volumes kopiert. Da das "flache" Dateisystem FAT nicht mit der Resource-Fork umgehen kann, behilft sich Mac-OS X geschickt und legt diese Metadaten in "normalen", unsichtbaren Dateien ab, die als ._Dateinname.Endung genau zugeordnet sind. Von Macintosh-Betriebssystemen werden diese Dateien richtig als Metadaten interpretiert und unsichtbar gemacht. Windows-Betriebssysteme interpretieren sie als normale Dateien und zeigen sie deshalb auch an.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5. Kann das Entfernen dieser Dateien gefährlich sein?

Die für Mac-OS X relevanten Metainformationen gehen verloren (wie beispielsweise welches Programm die Datei erstellt hat oder Vorschaubilder im Finder-Fenster). Windows-Anwendungen können die Metainformationen allerdings sowieso nicht auslesen. Der Resource Rasierer sollte allerdings nur als Hilfe zum Dateiaustausch mit Windows-Nutzern und nicht zur Datenreduktion verwendet werden. Die Resource-Fork ist kein lästiges Anhängsel, sondern erfüllt auf der Mac-Plattform ihren Sinn. Einige Dateitypen – beispielsweise im Audio-Bereich – sind sogar auf ihre Existenz angewiesen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

6. Haftungsausschluss

Die Benutzung von Resource Rasierer geschieht generell auf eigene Gefahr. Der Autor haftet für keinerlei Schäden, die aus der Benutzung von Resource Rasierer oder als Folge hieraus entstehen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

7. Lizenzbedingungen

Resource Rasierer ist ein nicht-kommerzielles Programm geschrieben von Ralf Götze. Es ist Freeware und darf daher kostenlos genutzt, beliebig oft kopiert und weitergeben werden. Einzige Bedingung: Der Lieferumgang muss unverändert bleiben. Insbesondere die Anleitung muss dem Programm immer unverändert beiliegen. Die Veröffentlichung im Internet oder auf Shareware-CDs bedarf einer schriftlichen Genehmigung des Autors. Davon ist lediglich die Redaktion Macwelt ausgeschlossen, der ich hiermit für ein interessantes Praktikum mit freundlich-fordernder Atmosphäre danke.

- - - - - - - - - - - - -

8. Danksagung

Der Rasierer im Programm-Icon stammt aus einem Set "Body Care" von Sascha Höhne, dem ich an dieser Stelle auch für seine erstklassigen Icons danken möchte, die man unter www.rad-e8.com finden kann. Zudem bedankte ich mich beim leitenden Macwelt-Redakteur Christian Möller, der mir bei der Erstellung des Resource Rasierers geholfen hat.

- - - - - - - - - - - - - - - - -

9. Versionshistorie

21.10.2004: Veröffentlichung der finalen Version 1.0 des Resource Rasierers. Nebem dem eigenständigen Programm ist in Zukunft noch ein Skript geplant, dass beispielsweise für Server-Ordner in gemischten Umgebungen geeignet ist.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Viel Spaß bei der Nutzung,

Ralf Götze

ralfgoetze@mac.com
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.10.2007 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es ging hier gar nicht um ._- und DS_Store-Dateien sondern um Dateien die in den Papierkorb geschoben worden sind.

und wenn der Resource Rasierer auch den ".Trash" Ordner loescht finde ich die Frage 5. sehr fahrlaessig beantwortet. * Wo bin ich? *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Problem mit USB-Anschlüssen / USB-Hub / USB-Stick
USB-Stick wird nicht erkannt
USB-Stick Passwortschutz
USB Stick Lebensdauer
USB Stick formatiert... und jetzt?
[USB-Stick] streikt!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.