mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: testversionen für kommerziellen einsatz erlaubt? vom 29.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> testversionen für kommerziellen einsatz erlaubt?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
ninja23

Dabei seit: 22.09.2005
Ort: Austria
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha*

warum sollte strato den weiterverkauf der legal erworbenen software überhaupt verbieten dürfen? wenn ich diese software von strato bekommen ist sie ja mein eigentum.


Link :
Zitat:
... Die Richter stützten ihre Entscheidung in erster Linie auf § 17 Abs. 2 Urheberrechtsgesetz, wonach ein vom Berechtigten im Wege der Veräußerung in Verkehr gebrachtes Werk weiterverkauft werden darf. Ist ein Softwareprogramm auf diese Weise auf den Markt gebracht worden, kann der weitere Vertrieb vom Berechtigten nicht mehr kontrolliert werden. Das Verbreitungsrecht ist damit sozusagen erschöpft. Dies bedeutet, dass der Erwerber der Software mit dieser nach Belieben weiterverfahren kann, da zwischen ihm und dem Hersteller keine vertraglichen Beziehungen bestehen und folglich das Nutzungsrecht an der Software auch nicht eingeschränkt werden kann...


http://legalershop.blogg.de/eintrag.php?id=36 :
Zitat:
... Ist allerdings eine Software einmal im Europäischen Wirtschaftsraum veräußert, darf sie gemäß §§ 17 Abs. 2, 69 c Nr. 3 UrhG vom jeweiligen Käufer weiterverkauft werden. Dementsprechend hatte der Bundesgerichtshof bereits mit Urteil vom 6. Juli 2000 (Az. I ZR 244/97) entschieden, dass der Weiterverkauf von gekaufter OEM-Software erlaubt ist. Voraussetzung ist natürlich, dass der Verkäufer keine Kopie zurückbehält. Jeder, der gekaufte Software-Produkte nicht mehr benötigt, kann diese daher uneingeschränkt weiter veräußern...



edit: Link "verkleinert"... BBCode nutzen ist nicht schwer.


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Do 13.04.2006 09:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ninja23 hat geschrieben:
*ha ha*

warum sollte strato den weiterverkauf der legal erworbenen software überhaupt verbieten dürfen? wenn ich diese software von strato bekommen ist sie ja mein eigentum.



weil die software an bedingungen geknüpft ist. im grunde wie bei OEM-Versionen die nur zusammen mit hardware verkauft werden dürfen, darf man die strato-programme nur in zusammenhang mit einem gebuchten webpaket nutzen. man bekommt die software sozusagen für diesen zweck gestellt. und wenn man die software weiter verkauft, dann verstößt man eben gegen diese vereinbarung und das ist somit illegal. ich mein strato verschenkt diese software ja auch nicht aus reiner menschenliebe (oder verkauft sie zu einem sehr günstigen preis, je nach dem).

theoretisch dürfte ich die software zwar weiter verkaufen, aber der käufer dürfte sie dann nicht nutzen, weil er nicht die lizenzbedingungen erfüllt... im grunde das selbe nur hinten rum...


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 13.04.2006 09:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na, da wär ich mir nicht so sicher, wenn man sich mal die Urteilsbegründung anschaut. Und da Gesetze immer noch höher stehen als AGB, kann Strato da reinschreiben was sie wollen. Wenn ich ne Rechnung für die Software bekomme, habe ich die gekauft. Und nicht gemietet oder so.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Na, da wär ich mir nicht so sicher, wenn man sich mal die Urteilsbegründung anschaut. Und da Gesetze immer noch höher stehen als AGB, kann Strato da reinschreiben was sie wollen. Wenn ich ne Rechnung für die Software bekomme, habe ich die gekauft. Und nicht gemietet oder so.


die frage ist, ob du ne rechnung für die software bekommt... weiß ich ehrlich gesagt gar nicht...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das werden uns nur die Strato-Kunden beantworten können. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
weil die software an bedingungen geknüpft ist. im grunde wie bei OEM-Versionen die nur zusammen mit hardware verkauft werden dürfen, darf man die strato-programme nur in zusammenhang mit einem gebuchten webpaket nutzen.


Wir haben doch schon des öfteren festgestellt, das OEM-Software sehr wohl einzeln verkauft werden darf. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

burnout hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
weil die software an bedingungen geknüpft ist. im grunde wie bei OEM-Versionen die nur zusammen mit hardware verkauft werden dürfen, darf man die strato-programme nur in zusammenhang mit einem gebuchten webpaket nutzen.


Wir haben doch schon des öfteren festgestellt, das OEM-Software sehr wohl einzeln verkauft werden darf. *zwinker*


grad mal geschaut - das aktuelle softwarepaket gibts bei strato momentan kostenlos dazu. also im grunde doch sowas wie eine "vermietung"... is halt irgendwo ne rechtliche grauzone würd ich sagen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExMD

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
burnout hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
weil die software an bedingungen geknüpft ist. im grunde wie bei OEM-Versionen die nur zusammen mit hardware verkauft werden dürfen, darf man die strato-programme nur in zusammenhang mit einem gebuchten webpaket nutzen.


Wir haben doch schon des öfteren festgestellt, das OEM-Software sehr wohl einzeln verkauft werden darf. *zwinker*


grad mal geschaut - das aktuelle softwarepaket gibts bei strato momentan kostenlos dazu. also im grunde doch sowas wie eine "vermietung"... is halt irgendwo ne rechtliche grauzone würd ich sagen...


wäre es sowas wie eine vermietung, müsste man die software zurückgeben, wenn man den account bei strato/1&1 kündigt.
muss man aber nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Testversionen
Raubkopierte Software bei Microsoft im Einsatz!?
CISS-Umbauten im professionellen Einsatz
Problem mit externer Festplatte - nur 8 Zeichen erlaubt!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.