mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 11:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [SUCHE] Tool von cd zu mp3 vom 03.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [SUCHE] Tool von cd zu mp3
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 09:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der_Morph hat geschrieben:
im endeffekt warscheinlich egal, glaube nicht dass sich die programme noch viel geben

Das eine Programm hat die Funktion/Qualität,
das andere nicht = Unterschied.
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=47
http://www.stereoplay.de/d/32102


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Do 05.08.2004 09:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Der_Morph

Dabei seit: 30.03.2004
Ort: Brandenburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 09:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nun ja, kommt drauf an was du unter qualität verstehst - den hauptunterschied machen da der encoder (und da wird bei den meisten rippern auf freie wahl gesetzt, lame ist fast immer die erste wahl) und die hardware (fehlererkennung des laufwerks/qualität der soundkarte und anlage beim abspielen...) und weniger diese programme, die ja nichts anderes wie die fassade darstellen. was brauch ich für funktionen, mit meinem kann ich auch lame frei einstellen, cddb sollten auch alle unterstützen um die titel der cd simpel aus dem netz auszulesen, id tags werden auch von allen die ich kenne unterstützt
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 09:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=47 hat geschrieben:
Die Qualitätssicherung eines Musikarchivs fängt bereits beim ersten Schritt an, dem Auslesen der Daten von der Audio-CD. Denn obwohl dieser Vorgang digital ist, ist bei der Verwendung "herkömmlicher" Software nicht sichergestellt, dass die ausgelesenen Daten korrekt und frei von Fehlern sind (Störgeräuschen, Aussetzern etc.). Audio-CDs besitzen nämlich keine zuverlässige Fehlerkorrekturebene, wie es bei Daten-CDs der Fall ist. Beim Auslesen von Daten-CDs übernimmt das CD-ROM-Laufwerk die Aufgabe der Fehlerkorrektur, bei Audio-CDs ist dies so nicht gewährleistet.

Daher muss die Fehlerkorrektur von einer Software durchführt werden, um die Qualität der ausgelesenen Audiodaten sicherzustellen. Das Freeware-Tool Exact Audio Copy hat sich hier über Jahre hinweg als eindeutig bestes Produkt für diesen Zweck erwiesen. Das von EAC dabei verwendete Ausleseverfahren wird Secure Mode genannt. Alle vergleichbaren Alternativen haben ausnahmslos Schwachstellen und sind nur bedingt zum sicheren Auslesen von Audio-CDs geeignet.

Überall wo analoge Verfahren im Spiel sind,
das ist bei der Abtastung der CD-Oberfläche
quasi der Fall, enstehen Qualitätsverluste.

Was nutzt ein top Encoder, wenn das Ausgangs-
material (WAV) schlecht ist?
  View user's profile Private Nachricht senden
Der_Morph

Dabei seit: 30.03.2004
Ort: Brandenburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, treffer Lächel
bin trotzdem mit cdex bisher zufrieden Grins
andere frage: welche auflösung verwendet ihr? bisher verwende ich 192kbit

ach ja, eac spuckt mir laufend fehler aus, hab den lame verwenden wollen, aber des ding speichert nur waves. mit den gleichen befehlen lame von hand gestartet oder über cdex funzts
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 10:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der_Morph hat geschrieben:
andere frage: welche auflösung verwendet ihr? bisher verwende ich 192kbit

http://www.mpex.net/info/presets.html
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=52

Der_Morph hat geschrieben:
ach ja, eac spuckt mir laufend fehler aus, hab den lame verwenden wollen, aber des ding speichert nur waves. mit den gleichen befehlen lame von hand gestartet oder über cdex funzts

Mmm, dann machst du irgendwas falsch... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der_Morph hat geschrieben:

andere frage: welche auflösung verwendet ihr? bisher verwende ich 192kbit

ach ja, eac spuckt mir laufend fehler aus, hab den lame verwenden wollen, aber des ding speichert nur waves. mit den gleichen befehlen lame von hand gestartet oder über cdex funzts


Hab bisher auch immer 192 genommen (bei mir das Minimum - weil ich Rockmusic mit crash's und hihats hören will) + den Frauenhofer Codec.
ABER jetzt hab ich gemerkt das variable 160 kbps sich mindestens genauso gut anhören ... wenn nicht sogar besser - und mit lame werden die auch noch um 15 % kleiner!!
*hehe*
und bei mir klappt alles prima mit EAC!!
bin zufrieden -
... und hör' meine Rockmusik *pah*

der CRI
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwampf

Dabei seit: 31.03.2002
Ort: Bremen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schlagt mich...aber ich machs mit wavelab.
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.08.2004 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schwampf hat geschrieben:
schlagt mich...aber ich machs mit wavelab.



Ist das nicht ein wenig umständlich? *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Do 05.08.2004 15:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [MP3 Player] Festplatten-MP3-Player Empfehlungen gesucht
MP3-Player
WMA zu MP3
wma in mp3
MP3 Player
mp3-player
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.