mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 19:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Suche gute Backup Software! vom 08.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Suche gute Backup Software!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
webdeveloper

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.08.2004 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe ich noch nicht ge,acht und werde ich auch nie machen.

grund: für solche zewcke gibt es eigens programme für...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 09.08.2004 20:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem, das du grundsätzlich hast ist, wenn du CDs verwendest, kannst du meist nicht nur eine nehmen, das wäre jetzt mal wirklich ein Mini System - ein Image auf CD ist eigentlich unmöglich - bei 10GB bräuchtest du (system inkl. daten) ja schon circa 15 CDs (nicht mit eingerechnet, dass man CDs nicht bis zum Rand brennen sollte, ausgehend von Standardrohlingen, deren Fehlerquote geringer ist als die von überbrannten oder High Capacity Rohlingen) - DVDs würde ich aufgrund der höheren Datendichte und wesentlich höheren Fehleranfälligkeit nicht nehmen, auch Langzeittests gibts hier noch nicht. Bei CDs ist eben das allergrösste Problem: Ein aktuelleres Image zu ziehen, wäre ein sehr kostenspieliger Faktor, da man dann mal locker 30 CDs rumliegen hat, abgesehen mal von dem totalen Chaos, das dann herrscht, wenn eine CD falsch gelagert ist/einen kratzer bekommt/aus irgendwelchen Gründen nicht mehr lesbar ist .... ist das Image meist unbrauchbar. Eine Kopie vom Image ist auch undenkbar, dann hast du 30 CDs (mal ausgegangen von 10GB Datenmenge und das ist verdammt wenig !!!) allein für 1 Image.

Bezahlbare Streamer für den Heimgebraucht sind ebenso klein (meist nur 10GB unkomprimiert) und vor allem teuer, die Bänder sind magnetisch, daher auch nicht unbedingt sicher, du bist an Backup Software gebunden, Imagesoftware können mit Streamern nix anfangen, ausserdem ist hier auch kein _image_ sondern reines Backup möglich, ausserdem eher für langzeitarchivierung, für "kurz mal wieder holen" ist das nix. Ausserdem sind die Bänder oftmals sehr schwer einzulesen, da man, vergleichbar mit einem kurzen Rauschen auf Cassettenbändern (Audio) schon einen Datenverlust hat, da die DInger recht anfällig sind bei falscher Lagerung. Schnelle und gute Streamerbänder kosten soviel wie ein Kleinwagen. Lohnen für den Heimgebrauch garnicht.

Also bleiben wir bei Imagern, das beste Programm ist True Image - meiner Ansicht nach, es supportet S-ATA, alles weitere gängig eund ist dazu noch recht günstig und lässt sich über eine Linux Oberfläche nahezu immer problemlos bedienen, über diese Oberfläche kannst du alles machen, sogar neue HDDs einrichten (alles über ein GUI, superkomfortabel).
Mit Norton Ghost war bei mir Rückspielen des Images immer ein Glückspiel.
True Image kann aber natürilch auch unter Windows sichern, sogar - und das ist der Hit für einen Image - inkrementell - das heisst, es integriert dir binnen weniger Minuten mal schnell die Daten, die verändert wurden, das gleicht also einem Backup Programm, ist aber dennoch ein Image ,wenn du morgen dann einen Virus auf dem Rechner hast, schnell das neue inkrementelle Image zurückgespielt (über die Linux Notfalldisk) und dein System ist wie neu.
Acronis True Image gibts im Übrigen auch für Server! Für FIrmen also interessant

Als Medium empfehle ich entweder Iomega REV (á Disk 35GB), allerdings superteuer und die Software Acronis ist eventuell nicht nutzbar, dafür gibts hier Norton Ghost dazu (vorsicht, ist eine spezielle REV Variante, die man auch nur damit nutzen sollte), die Medien sind auch nicht billig, dafür sind sie unabhängig vom Laufwerk transportierbar und das Teil ist interessant für Macs - PCs, da USB 2, bald auch über Firewire.

Oder günstig und einfach sowie schnell und unkompliziert: Wechselrahmen und HDD mit EInschub. Das hab ich im Übrigen auch im Einsatz. Vorsicht aber: Das einzige Programm, das derzeit offiziell S-ATA unterstützt ist Acronis True Image 7
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
addy

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 09.08.2004 21:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hätte da auch mal ne Frage zum Thema, wenn ich nen Image von meinem PC mache (nur WIN und gängigsten Progs), kann ich das problemlos auf meinen Laptop einspielen, weil sind ja andere Hardwarecomponenten, Treiber etc.
  View user's profile Private Nachricht senden
webdeveloper

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.08.2004 21:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in der regel schon.
mit dem system wirst du u.U. probleme haben, wg. - wie du schon richtig gesagt hast - hardware.
aber so images der standart progs ist kein problem!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
addy

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.08.2004 07:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und mein WIN müsste auch funzen? Aber wenn ich von c: nen Image mache (dortt liegt alles) werden dann keine irgendwelchen Einstellungen (Treiber etc.) mit "geimaget"? Also nur die reinen Progs und das BS??

thx
  View user's profile Private Nachricht senden
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.08.2004 08:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

addy hat geschrieben:
und mein WIN müsste auch funzen? Aber wenn ich von c: nen Image mache (dortt liegt alles) werden dann keine irgendwelchen Einstellungen (Treiber etc.) mit "geimaget"? Also nur die reinen Progs und das BS??

thx


Kann gehen, oder auch nicht. Ist genau das gleiche als wenn du deine HDD aus dem Rechner ausbaust und in den Laptop einbauen würdest (rein logisch gesehen natürlich).
Die Hardware ist unterschiedlich , Treiber auch, wenn du pecht hast auch ACPI - das haben die meisten Rechner, aber viele Laptops nicht - das könnte böse Probleme geben.

Das gleiche wäre es mit einem image, daher rate ich ab. universalimages gibts nicht, ausser vielleicht dem nackten windows, und selbst da gibts bereits die erwähnten ACPI Probleme.
  View user's profile Private Nachricht senden
Der_Morph

Dabei seit: 30.03.2004
Ort: Brandenburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.08.2004 09:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hat er nicht gesagt die partition wäre zwar 34gb groß oder so, aber nur 3 1/2gb wären drauf? dann isses n fall von komprimierung, müsste dann auch auf ne dvd passen, der leere bereich wird ja wegkomprimiert, oder?
hab aber letztens gelesen dvd wäre für backups noch zu unsicher
  View user's profile Private Nachricht senden
freakbe

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: ulm
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.08.2004 09:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Phoenix backup!

günstig und gut!

http://www.s-a-d.de/index.php?lang=DE&sid=613877699138505028&men=produktItem&art_id=343&kat_id=26
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen FTP-Backup Software
[mac] search backup software
Backup-lösungen und Software gesucht
[Suche] Gute Karaoke-Software
[platte abgeraucht] gute hdd recovery software
Gute Software um eingescanntes Buch in word zu importieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.