mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 04:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Sammelthread] PC Kaufberatung vom 11.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Sammelthread] PC Kaufberatung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81  Weiter
Autor Nachricht
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.07.2012 22:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Er hat aber vollkommen recht, es ist wirklich völlig absurd und falsch das auf die HDD zu legen.

Zitat:
Intel Core i7 Ivy Bridge (welcher?)

4 Kerne, ohne HT, 3,3 Ghz. Ich merk mir die Nummern nicht mehr, tut mir sorry. Ich glaube 3450.
Zum Sparen den eins drunter mit 3,1Ghz, tut auch.
Zitat:
8 oder 16gb Ram

16 weil dich das schlappe 70 Euro kostet.
Zitat:
Grafikkarte (überhaupt nötig für die CS6 bei intels HD4000er Grafik?)

Separate Karte. Wenn es billig sein muss ne kleine Consumer für 60 Euro, professionell mit ner 1 davor.
Demnächst läuft Kepler an. Entweder ne verfügbare GT640 oder auf die Quadros warten.
Die zu erwartende Einsteigerklasse für 150 wird absolut ausreichen!
Zitat:
Mainboard (Vorschläge)

Ich fahre derzeit ausschließlich die Intel DH Serie. Also DH67 oder 77.
Zitat:
Crucial 256 gb SSD

Es gibt derzeit exakt 2 zu empfehlende SSDs. m4 mit Firmware 000f oder die Samsung 830. je nach Anwendungszenario würd ich aber trotzdem die m4 vorziehen. Die brutalen Schreibraten der 830 sind real nicht immer realisierbar.
Zitat:
2x 2tb HDD im Raid 0 für die Desktopdaten (oder soll ich den Desktop lieber auf der SSD lassen - muss ich mir wegen der häufigen Schreibzugriffe keine Sorgen machen?)

Kein RAID0, keine 2TB! Siehe Kommentar zu Beginn.
Zitat:
2x 3tb HDD im Raid 1 für die Backups

Dito, schlichtweg ausfallgefährdet.

Grundsätzlich: Ihr habt ein Designproblem in eurem Netzwerk. Es gibt nämlich keine zentrale Datenhaltung und keine konsequente Sicherungsstrategie. Es tut mir Leid das mitteilen zu müssen, aber ihr solltet ausreichend Geld in die Hand nehmen und das Problem aus der Welt schaffen.

PPS: Wenn du das bzgl. des Netzwerks hier mal durchklamüsern willst, dann bitte die Datenbestände auflisten.
Separiert nach den Anforderungen:
- ständig verfügbar, Ausfallzeit maximal 1 Tag, ständig Schreib-Lese-Zugriff
- selten zu ändern, Ausfallzeit maximal 1 Woche. Rein lesend zugreifend.
- sehr selten zu ändern. Abgeschlossene Projekte, reines Lesearchiv.
PPPS: Un ddazu eigentlich auch das erzeugte Datenvolumen pro Tag. Grins


Zuletzt bearbeitet von lumen am Fr 06.07.2012 22:08, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Odin_333

Dabei seit: 23.01.2009
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.07.2012 20:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Über den Aufbau eines ordentlichen Netzwerkes bzw. generell wie man sowas überhaupt aufbauen sollte, habe ich mich nie informiert, weil ich glaube, dass wir dafür einfach zu klein sind.

Über die Ausfallsicherheit habe ich mir allerdings schon gedanken gemacht:

Fall 1: Eine Festplatte vom NAS fällt aus
Festplatte wird getauscht (Ich habe ständig welche auf Lager) - das NAS spiegelt die Daten selbstständig auf die neue Platte - Dauer ca. 2h, in der Zwischenzeit kann ich mich vom Backup bedienen.

Fall 2: NAS fällt ganz aus (das gab es schon mal wegen einer Spannungsspitze)
Neues NAS wird bestellt, dauert max. 2 Tage, in der Zwischenzeit gib es die Backups

Fall 3: PC Fällt aus
2. PC ist vorhanden, die Backups kommen entweder vom den internen Laufwerken des ausgefallenen PCs oder falls defekt von der externen HDD.

Fall 4: Alles zusammen fackelt ab.
ein 3. PC steht bei mir zu Hause, die Externe HDD nehme ich jeden tag mit, da der Chef direkt über dem Büro wohnt - aktuelle daten sind also immernoch vorhanden. Nur der Arbeitsplatz selbst fehlt.

Damit habe ich nie eine längere Ausfallzeit als 30 min.

Das sollte doch eigentlich reichen, wenn es sowieso nur einen ständig besetzten Arebeitsplatz gibt?



Meine Zusammenstellung des PCs:

CPU:
http://www.amazon.de/Intel-i5-3550-Prozessor-Cache-Sockel/dp/B007RUZJCK/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1341686960&sr=8-2

Mainboard
http://www.amazon.de/Intel-DH77EB-Mainboard-Sockel-Speicher/dp/B007MLJ0XS/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1341687086&sr=8-7

Ram:
http://www.amazon.de/Kingston-PC3-12800-Arbeitsspeicher-240-polig-RAM-Kit/dp/B0033BTACM/ref=sr_1_14?s=computers&ie=UTF8&qid=1341687575&sr=1-14

Grafik:
http://www.amazon.de/ASUS-Computer-GT640-2GD3-2GB-Asus/dp/B0087YADCG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1341687764&sr=8-1
Ich warte aber auf lieber die Kepler (350W Leistunkg kann ja nur als Scherz gemeint sein)

System SSD: (2x für einen Schnellen Austausch)
http://www.amazon.de/Crucial-CT256M4SSD2-256GB-interne-Festplatte/dp/B004W2JL2A/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1341688187&sr=1-2

Backup HDDS: (2x Raid 1)
http://www.amazon.de/Western-Digital-WD30EZRX-interne-Festplatte/dp/B004RORMF6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1341688764&sr=8-1

Netzteil:
http://www.amazon.de/quiet-Pure-Power-Netzteil-530W/dp/B002JWLN5S/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1341688903&sr=1-2

Gehäuse und DVD-laufwerke sind vorhanden.
Alles zusammen knapp 1250€
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ChrisKam

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.07.2012 21:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe jetzt gerade keine Zeit mir alle Komponenten genau anzuschauen, hier allerdings ein ganz heißer Tipp um Geld zu sparen: Geizhalz.at hat ein super geniales Feature sogenannte Wunschlisten anzulegen. Dann kann man sagen von maximal wieviele Anbietern man die Komponenten haben möchte (um Versandskosten und evtl. Zeit zu sparen) und das Teil zeigt einem automatisch die besten Preisen wenn man von X Anbietern bestellt. Bei Deiner Zusammenstellung lassen sich so bestimmt 100 - 200 € sparen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.07.2012 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Fall 2: NAS fällt ganz aus (das gab es schon mal wegen einer Spannungsspitze)
Neues NAS wird bestellt, dauert max. 2 Tage, in der Zwischenzeit gib es die Backups

APC USV davor hängen, emtschärft sowohl Netzschwankungen als auch Stromausfälle.

Wenn ich das so lese, klingt das danach, dass die Daten mehrfach überall liegen.
Für ein Backup ist das klasse, aber ich hätte da jetzt sorgen welcher Datensatz aktuell ist.
Vor allem wenn was ausfällt und man von irgendwo anders weitermacht.
Eigentlich!!! wäre ein Server der dann halt als NAS agiert und alle Daten aufnimmt die geeignetere Wahl.
Wenn es hoch verfügbar sein muss gibts einen baugleichen (im nächsten Brandabschnitt) der dauerhaft abgleicht.
Und wenn sowieso ein NAS vorhanden ist, wieso liegt das dann alles auf dem PC.

Die 3 TB HDD macht mir Angst. a) sind die größten Laufwerke immer ausfallgefährdeter, 2. nimmt man da gleich einige Daten ins Nirvana. c) wären für ein RAID eigentlich RAID-Platten zu bevorzugen.
Kann das Mainboard das alles so anbinden?

Zitat:
Ich warte aber auf lieber die Kepler (350W Leistunkg kann ja nur als Scherz gemeint sein)

Das ist ein Kepler und die Leistungsangabe wird wohl das Netzteil meinen. Das ist aber trotzdem überzogen.
Würdest du den Ivy Bridge mit der SSD und der GT640 betreiben, tätest du maximal 130W primär verbrauchen.
Womit wir beim Netzteil wären. An sich ist das 200W überdimensioniert, aber das Anlaufen der 4 HDDs wird schon bisschen was ziehen. Und anspnsten sind es die verfügbaren Anschlüsse.
Rein qualitativ besser wäre ein BeQuiet E9.
Ansonsten sind 2GB VRAM völlig idiotisch bei der Karte. Im schlimmsten Falle ist der dann noch lahmer getaktet und die Karte in Gänze langsamer. Die GPU kann eh nix mit dieser Menge anfangen.

geizhals ist soweit gut zum suchen, es empfiehlt sich aber trotzdem bei einem Händler zu bestellen wo es alle Teile gibt. Man spart sich einfach die Versandkosten. Ohne Schleichwerbung zu machen, bekommt man das meiste idR bei Mindfactory.


Zuletzt bearbeitet von lumen am Sa 07.07.2012 21:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ChrisKam

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 07.07.2012 21:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Versandkosten werden berücksichtigt bei der Suche mit gh
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Odin_333

Dabei seit: 23.01.2009
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 08.07.2012 21:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lumen hat geschrieben:
APC USV davor hängen, emtschärft sowohl Netzschwankungen als auch Stromausfälle.

Das hängt bereits davor.

lumen hat geschrieben:
Wenn ich das so lese, klingt das danach, dass die Daten mehrfach überall liegen.
Für ein Backup ist das klasse, aber ich hätte da jetzt sorgen welcher Datensatz aktuell ist.
Vor allem wenn was ausfällt und man von irgendwo anders weitermacht.

Es sind drei Orte: NAS, PC (Backup) und Externe HDDs (Backup-kopie)
Ausserdem ist jeder Datensatz im Backup ordentlich mit Datum und Uhrzeit beschriftet. Da mache ich mir keine Sorgen dass ich irgendwie durcheinander komme.

lumen hat geschrieben:
Eigentlich!!! wäre ein Server der dann halt als NAS agiert und alle Daten aufnimmt die geeignetere Wahl. Wenn es hoch verfügbar sein muss gibts einen baugleichen (im nächsten Brandabschnitt) der dauerhaft abgleicht.

Wir haben einen Arbeitsplatz, in 5 Jahren geht der Chef in Rente. Einen zweiten, oder dritten Arbeitsplatz wird es also nicht geben.
Für mich ist es so denke ich die sicherste und schnellste Lösung.


lumen hat geschrieben:
Die 3 TB HDD macht mir Angst. a) sind die größten Laufwerke immer ausfallgefährdeter, 2. nimmt man da gleich einige Daten ins Nirvana. c) wären für ein RAID eigentlich RAID-Platten zu bevorzugen.
Kann das Mainboard das alles so anbinden?

2x
http://www.amazon.de/Western-Digital-WD2003FYYS-interne-Festplatte/dp/B002XW44QY/ref=sr_1_6?s=computers&ie=UTF8&qid=1341778512&sr=1-6

Das Mainboard unterstützt Raid 0, 1, 5 und 10

lumen hat geschrieben:
Das ist ein Kepler und die Leistungsangabe wird wohl das Netzteil meinen. Das ist aber trotzdem überzogen.
Ansonsten sind 2GB VRAM völlig idiotisch bei der Karte. Im schlimmsten Falle ist der dann noch lahmer getaktet und die Karte in Gänze langsamer. Die GPU kann eh nix mit dieser Menge anfangen.

Bei den Gt640ern haben die meisten 2gb und die mit 1gb sind nicht unbedingt billiger. Da ich mit Asus bei Grafikkarten bis jetzt gut gefahren bin, würde ich am liebsten die nehmen.

lumen hat geschrieben:
Rein qualitativ besser wäre ein BeQuiet E9.

nehm ich.

lumen hat geschrieben:
geizhals ist soweit gut zum suchen, es empfiehlt sich aber trotzdem bei einem Händler zu bestellen wo es alle Teile gibt. Man spart sich einfach die Versandkosten. Ohne Schleichwerbung zu machen, bekommt man das meiste idR bei Mindfactory.

Über Geizhals spar ich mir knapp 150 EUR, bei Mindfactory allerdings auch. Nur die Crucial genauso wie die Samsung SSD hat Mf nicht im Angebot.
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.07.2012 21:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Das hängt bereits davor.

Vor oder nach dem defekten NAS gekauft? *ha ha*
Gut, also Haken ran. Sollte passen.

Zitat:
Da mache ich mir keine Sorgen dass ich irgendwie durcheinander komme.

Wenn du durchsiehst, in Ordnung.

Zitat:
Wir haben einen Arbeitsplatz, in 5 Jahren geht der Chef in Rente. Einen zweiten, oder dritten Arbeitsplatz wird es also nicht geben.

5 Jahre ist natürlich noch hin, da gehen noch 2 Rechner über die Theke.

Zitat:
RAID-spezifische, zeitlich begrenzte Fehlerbehebung (TLER – Time-Limited Error Recovery)
Verhindert Laufwerksausfälle, die durch längere Fehlerbehebungsprozesse in Desktop-Festplatten ausgelöst werden

Das wäre das interessante, jo. Laufwerksausfall ist zwar falsch, aber egal. Der Controller denkt die Platte sei defekt, weil sie zu lange mit sich selbst beschäftigt ist und deshalb nicht antwortet. Das bauen andere Hersteller auch, kann man gucken. Wird irgendwann Glaubenskrieg.

Das Board bietet RAID als Softwarelösung. Der Intel Treiber kann dir sogar verteilte RAID-Lösungen schaffen. zB Ein Teil der HDDs als RAID0, den anderen Teil als 1. Hängt aber halt immer am Treiber ohne wirklichen Controller. Hab ich selber aber auch noch nie umgesetzt.

Zitat:
Bei den Gt640ern haben die meisten 2gb und die mit 1gb sind nicht unbedingt billiger. Da ich mit Asus bei Grafikkarten bis jetzt gut gefahren bin, würde ich am liebsten die nehmen.

Meistens macht Asus nichts anders, außer mehr Strom verbrauchen. RAM ist nicht umsonst, der Preis muss irgendwo herkommen. Entweder wird dann an der Anzahl der Chips oder der Taktung gedreht. Achte also auf die Taktung und das die Karte 128Bit als VRAM-Interface hat. Lieber mehr Takt als Gigabyte.
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-nvidia-geforce-gt-640/
PS: http://geizhals.de/794613 Ist das die? Mit dem Lüfter sicherlich recht leise und kühl unterwegs.

Zitat:
nehm ich.

Hab ich erst 2x unter meinem Tisch, und bei KM haben se kaum Rückläufer. Ich kann also noch nicht mit Langzeitfehlern dienen! *ha ha*
Dafür echt schnuckelig leise und sehr effizient. Lächel

Zitat:
Über Geizhals spar ich mir knapp 150 EUR, bei Mindfactory allerdings auch. Nur die Crucial genauso wie die Samsung SSD hat Mf nicht im Angebot.

Das System hab ich noch nicht verstanden, vermutlich verkauft Mf direkt Crucial Container. Denn normalerweise haben die die, nur alle 3 Monate verschwinden alle Crucial Produkte spurlos. * Keine Ahnung... *
Wenn du selber baust, meistens sind Hardwareversand und häufig auch KM Elektronik ganz gut im Gesamtpaket. Das gleicht sich bei den Einzelposten gerne mal aus.
Natürlich kann man wie gesagt wurde bei 10 Händlern bestellen, gibt halt auch 10 Rechnungen. Für die Steuer auch nicht dumm. *hehe*
Muss man selbst entscheiden was man will.


Zuletzt bearbeitet von lumen am Di 10.07.2012 21:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ChrisKam

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.07.2012 08:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lumen hat geschrieben:
Natürlich kann man wie gesagt wurde bei 10 Händlern bestellen, gibt halt auch 10 Rechnungen. Für die Steuer auch nicht dumm. *hehe*
Muss man selbst entscheiden was man will.


Wenn ich noch mal ganz kurz meinen Senf dazu abgeben darf, da ich vor kurzem selbst mit dem Quatsch konrontiert war: Sofortabschreibungen funktionieren nicht mit Komponenten, die man nicht selbstständig einsetzen kann (Grafikkarte / Netzteil etc.), oder? Wobei - wie wäre das, wenn ich einen vorhandenen PC nur aufrüste Hmm...?!

Zusammenbau, noch ein wichtiges Thema! Wenn man das nicht regelmäßig selber macht, würde ich das auch eher machen lassen. Ich baue mir ca. alle 2 Jahre einen neuen Rechner zusammen und letzte mal ging deutlich mehr Zeit dafür drauf, als ich geplant hatte. Anderthalb Tage hat es gedauert von Zusammenbau über Treiber-Rumwurschteln bis zur Neu-Installation aller Programme, davon ein halber Tag nur Schrauben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Sammelthread] TFT Kaufberatung
[Sammelthread] Mac Kaufberatung
[Sammelthread] Drucker Kaufberatung
[Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung
[Sammelthread] Grafikkarten Kaufberatung
[Sammelthread] CRT (Monitore) Kaufberatung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.