mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 18:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Sammelthread] PC Kaufberatung vom 11.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Sammelthread] PC Kaufberatung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 51, 52, 53, 54, 55 ... 78, 79, 80, 81  Weiter
Autor Nachricht
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.08.2008 22:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d3SiGN hat geschrieben:
lumen hat geschrieben:
d3SiGN hat geschrieben:
schon ab cs2 werden mehr als 4 prozessoren unterstützt, also es ist aufjedenfall besser, je mehr prozessoren man hat (die auch schnell sind), da sie ja so parallel befehle abarbeiten können. wenn es das budget erlaubt ist es aufjedenfall besser.

Solange Programme auf Benutzereingaben reagieren müssen, ist nichts parallelisierbar.
Ergo bringt auch ein Mehrkern nichts, nicht alles lässt sich in Threads aufspalten.
CS2 benutzt das eher selten bis gar nicht, als ständig.

accessoire hat geschrieben:
wenn du mit Illustrator arbeitest vermutlich beim Berechnen der 3D-Effekte. Aber da würde ich mich nochmal erkundigen. Vllt. weiß Monika da mehr. Auf jeden Fall gibt unser G5 auf Arbeit schon mal leicht nach beim Anwenden von Effekten in Illustrator

AI gestartet, Objekt extrudiert, Taskmanager dabei offen. Maximal 50 % Auslastung bei Dual Core, ergo nix parallelisiert.
Gleiche Problem wie der Vorredner, da ist nix parallelisierbar, da es eine Eingabe erfordert.

Is wie bei Mathe, wenn ein Rechenschritt einen Vorgänger bedingt, kann er nicht zeitgleich auftreten. *zwinker*
Bei Illu isses eher RAM der mangelt. Obwohl 3D bei CS3 schon sehr flott geworden ist.


wenn du auf benutzereingaben wartest, brauchst du gar keinen prozessor, was ist denn das für ein argument???
unter core 2 duo läuft nichtmal Vista schnell (wenn du das brauchst), es kommt ja nicht unbedingt nur auf den prozessor drauf an, sondern auf alle komponenten, vorallem auch auf den arbeitsspeicher, der sollte möglichst groß sein, aber bei vista 32bit nicht größer als 3 GB Ram


Ohne CPU keine Datenverarbeitung.
Merk schon, richtig gut verstanden wie Parallelisierung funktioniert. Meine Güte!
Wieso der RAM bei 32-Bit-Systemen nicht größer als 3 GB sein soll weiß ich auch nicht, vermutlich kommt jetzt gleich wieder das Argument, das nicht mehr als 3,2 GB adressiert werden können. Was völliger Schwachsinn ist. * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
d3SiGN

Dabei seit: 15.07.2007
Ort: Mainz
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 10:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lumen hat geschrieben:
d3SiGN hat geschrieben:
lumen hat geschrieben:
d3SiGN hat geschrieben:
schon ab cs2 werden mehr als 4 prozessoren unterstützt, also es ist aufjedenfall besser, je mehr prozessoren man hat (die auch schnell sind), da sie ja so parallel befehle abarbeiten können. wenn es das budget erlaubt ist es aufjedenfall besser.

Solange Programme auf Benutzereingaben reagieren müssen, ist nichts parallelisierbar.
Ergo bringt auch ein Mehrkern nichts, nicht alles lässt sich in Threads aufspalten.
CS2 benutzt das eher selten bis gar nicht, als ständig.

accessoire hat geschrieben:
wenn du mit Illustrator arbeitest vermutlich beim Berechnen der 3D-Effekte. Aber da würde ich mich nochmal erkundigen. Vllt. weiß Monika da mehr. Auf jeden Fall gibt unser G5 auf Arbeit schon mal leicht nach beim Anwenden von Effekten in Illustrator

AI gestartet, Objekt extrudiert, Taskmanager dabei offen. Maximal 50 % Auslastung bei Dual Core, ergo nix parallelisiert.
Gleiche Problem wie der Vorredner, da ist nix parallelisierbar, da es eine Eingabe erfordert.

Is wie bei Mathe, wenn ein Rechenschritt einen Vorgänger bedingt, kann er nicht zeitgleich auftreten. *zwinker*
Bei Illu isses eher RAM der mangelt. Obwohl 3D bei CS3 schon sehr flott geworden ist.


wenn du auf benutzereingaben wartest, brauchst du gar keinen prozessor, was ist denn das für ein argument???
unter core 2 duo läuft nichtmal Vista schnell (wenn du das brauchst), es kommt ja nicht unbedingt nur auf den prozessor drauf an, sondern auf alle komponenten, vorallem auch auf den arbeitsspeicher, der sollte möglichst groß sein, aber bei vista 32bit nicht größer als 3 GB Ram


Ohne CPU keine Datenverarbeitung.
Merk schon, richtig gut verstanden wie Parallelisierung funktioniert. Meine Güte!
Wieso der RAM bei 32-Bit-Systemen nicht größer als 3 GB sein soll weiß ich auch nicht, vermutlich kommt jetzt gleich wieder das Argument, das nicht mehr als 3,2 GB adressiert werden können. Was völliger Schwachsinn ist. * Ich geb auf... *


ja ich merk schon die qualität deiner aussagen, ohne begründung, dann weiß ich ja, was ich davon halten soll...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 11:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d3SiGN hat geschrieben:
ja ich merk schon die qualität deiner aussagen, ohne begründung, dann weiß ich ja, was ich davon halten soll...


Öhm, wo er aber nunmal recht hat? Warum sollten bitte 3GB RAM maximum sein? Das ist Schwachsinn.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d3SiGN

Dabei seit: 15.07.2007
Ort: Mainz
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 11:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nennt sich pci-hole

in den artikeln ist es ganz gut erklärt!


http://www.martinfelder.ch/wp/2008/02/16/warum-sind-meine-4-gb-arbeitsspeicher-nicht-voll-nutzbar/

http://www.martinfelder.ch/wp/2008/03/20/4-gb-arbeitsspeicher-unter-vista-sp1-wirklich-nutzbar/


Zuletzt bearbeitet von d3SiGN am Fr 15.08.2008 11:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nichtsdestotrotz sind 4GB RAM (2x2GB oder 4x1GB) schneller als 3GB und somit effektiver.
Was genau bei Windows Vista passiert, keine Ahnung, bin OS X User.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha* Na es is ja Freitag, machen wir uns den Spaß.
Schnitter muss ja nich alles erklären, auch wenn das vielleicht lustiger wär.

CPU, Parallelisierung:
Damit Threads parallel ablaufen können, müssen sie unabhängig voneinander berechenbar sein.
Erfordert ein Thread das Ergebnis eines anderen (Vorgänger), lässt er sich nicht parallelisieren.
Physikalische Berechnungen oder Interaktion schließen sich damit aus.
Wenn du dein Photoshop aufmachst, den Pinsel nimmst und was malst, wartet das Programm auf deine Eingabe.
Erst wenn diese erfolgt ist, kann etwas als Ergebnis auf dem Monitor dargestellt werden.
Du könntest auch 8 oder 16 Kerne einsetzen, die Farbe kann nicht vor deiner Eingabe auf dem zu rechnenden Pixel erscheinen.
Anders beim transkodieren von Filmmaterial, die Einzelbilder bedingen sich nicht und können somit parallel verarbeitet werden. Wie gut die skaliert hängt vom System ab, sagne wir mal ganz grob Faktor 1,7 bei Ein-zu-Zwei-Kern-Systemen.
Raytracing und Rendering läuft ähnlich, das Bild lässt sich in Einzelteile zerhacken und berechnen.
Photoshops Filter hingegen benutzen selten bis gar keine Teilung, von daher ist theoretisch gar kein Mehrkernsystem nötig. Es senkt aber die Latenzzeit der Threads, und in einem System is mehr los als nur Photoshop.
Andere Programme wie Premiere oder After Effects nutzen Mehrkerne ausschließlich beim kodieren, nicht aber beim direkten Arbeiten.

Begründung genug? Klasse, mach ich doch ma weiter. *hehe*

XP und Vista bei 32 Bit.
Das System kann 2^32 Bit, also 4 GB adressieren, und würde das auch gern tun.
Dummerweise sind im System Geräte und Controller verbaut die ebenfalls eine Adresse benötigen.
Das steht auch da grob in dem Link drin. Da jedes BIOS etwas anders programmiert ist, schwankt der tatsächlich nutzbare nicht anderweitig nutzbare Speicher von Board zu Board (BIOS bedingt).
Es lassen sich dadurch Werte von 2,75 bis 3,5 GB real nutzbaren Speicher im Internet und entsprechenden Printmedien finden.
Das Problem ist keins des Betriebssystems, sondern des Boards!

Vista 32 SP1
Mit dem SP1 wurde lediglich die Anzeige angepasst, nicht die Speichernutzung selbst!
Es werden die 4 GB angezeigt, nutzbar bleibt aber weiterhin nur die tatsächlich adressierbare Menge die das BIOS beschränkt.

In beiden Fällen kommt weiterhin die Restriktion der Prozesse dazu, und zwar sind das 2 GB pro Programm/Prozess.
Eine Änderung lässt sich mit dem \3GB Schalter in der boot.ini durchführen, führt aber häufig zu Treiberabstürzen. \2990 oder ähnliches hat sich aber schon bewährt, hängt vom Frickelvorhaben ab.

Das PAE aus dem Link, die Physikalische Adresserweiterung.
Das ist ein Papiertiger, entsprechende Features wurden nie brauchbar in der Realität umgesetzt.
Zwar können XP, Vista und die gängige Hardware das, aber es wird nicht genutzt.

Und jetz biste zufrieden, ja, hab ich meine Aussage genügend begründet? *ha ha*


Zuletzt bearbeitet von lumen am Fr 15.08.2008 15:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flyerladen hat geschrieben:
flyerladen hat geschrieben:
Ok. Dankeschön.
Habe gerade gelesen, das der Core 2 Duo beiden Quad Prozessoren in Photoshop vorraus ist.


kann es nochmal bestätigen. hatte vorhin den direkten vergleich...


Das kommt ganz auf die Taktung an. Ein C2D ist nur dann schneller als ein C2Q in Anwendungen die mehr als zwei Kerne unberücksichtigt lassen, wenn er (was meistens der Fall ist) höher getaktet ist. Ein QX9770 (3,2 GHz) ist selbstverständlich schneller, als ein E8400 (3 GHz) - denn auch wenn zwei Kerne des QX9770 ungenutzt bleiben, sind die genutzten Zwei trotzdem schneller.
  View user's profile Private Nachricht senden
flyerladen

Dabei seit: 02.02.2007
Ort: SOUTH AFRICA
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.08.2008 16:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MrLeopard hat geschrieben:
flyerladen hat geschrieben:
flyerladen hat geschrieben:
Ok. Dankeschön.
Habe gerade gelesen, das der Core 2 Duo beiden Quad Prozessoren in Photoshop vorraus ist.


kann es nochmal bestätigen. hatte vorhin den direkten vergleich...


Das kommt ganz auf die Taktung an. Ein C2D ist nur dann schneller als ein C2Q in Anwendungen die mehr als zwei Kerne unberücksichtigt lassen, wenn er (was meistens der Fall ist) höher getaktet ist. Ein QX9770 (3,2 GHz) ist selbstverständlich schneller, als ein E8400 (3 GHz) - denn auch wenn zwei Kerne des QX9770 ungenutzt bleiben, sind die genutzten Zwei trotzdem schneller.


dass hast du wohl recht, aber es ging ja um den E8600/E8500. und ob der Preisunterschied für ein quäntchen mehr leistung akzeptabel ist muss jeder selbst entscheiden. Denke mal das es mich reicht und ich lieber noch ein wenig Geld in andere Komponenten investiere.

-> Chart Filtering from a 69 MB TIF-Photo
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Sammelthread] TFT Kaufberatung
[Sammelthread] Mac Kaufberatung
[Sammelthread] Drucker Kaufberatung
[Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung
[Sammelthread] Grafikkarten Kaufberatung
[Sammelthread] CRT (Monitore) Kaufberatung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 51, 52, 53, 54, 55 ... 78, 79, 80, 81  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.