mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 21:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: RIP Software "efi" vom 04.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> RIP Software "efi"
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Numalighur
Threadersteller

Dabei seit: 04.09.2006
Ort: Bielefeld
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 04.09.2006 13:38
Titel

RIP Software "efi"

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen, gerade neu und schon eine Frage Hä? :

Ich habe einen Mac und einen PC und muss von beiden aus auf einem Tintenstrahler drucken können. Um einigermaßen brauchbare Ergebnisse zu erhalten, soll der Mac jetzt als RIP eingerichtet werden. Nur bei der Software bin ich mir noch nicht sicher, hat jemand einen brauchbaren Tip? Hat jemand Erfahrung mit der Software "efi designer Edition" oder "efi Color Proof XF" (die wurde mir vom EDV Spezialisten empfohlen)?

LG
Numalighur
  View user's profile Private Nachricht senden
Aaxxon

Dabei seit: 28.06.2006
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.09.2006 16:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich hab hier ähnliche Probleme, und bin auch auf der Suche nach einem brauchbaren RIP das auf dem MAC läuft.
Ich würde dir das POWERRIPX empfehlen. Aber das Thema RIP und Colormanagement ist eh sehr umstritten. Ichbin mal gespannt was hier noch als Lösung vorgeschlagen wird. Wenn DU ganz viel Geld über hast, dann kauf "Proofyourself" das hat ein Kunde von mir und ich hab noch nichts besseres auf dem Markt entdeckt. nachteil, ist halt in der Anschaffung sehr teuer, aber die folgekosten (neue papier einmessen) sind sehr günstig. Ja jetzt kommt dann die Fogra diskussion, ich weiss, die ist hier auch möglich, ohne Probleme. Aber wenn du eine günstige bezahlbare alternative hast, sag mir bitte bescheidt.
Grüße aus Stuttgart
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Couchwood

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.09.2006 18:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, viele RIPs laufen nicht auf MACs, unterstützen aber "Virtuelle Drucker" oder einen HTML basierten Client, der eine "Brücke" vom MAC zum PC aufbaut und die Definition der erforderlichen Ausgabeparameter erlaubt. Wäre das was oder muss das RIP definitiv auf MAC eingerichtet werden?
  View user's profile Private Nachricht senden
Numalighur
Threadersteller

Dabei seit: 04.09.2006
Ort: Bielefeld
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 06.09.2006 08:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für Eure Tips (sorry, bin aus Überzeugung Anhänger der alten Rechtschreibung)!
Da ich es nicht selbst bezahle, muss ich leider das nehmen, was die Geschäftsführung bewilligt... Ich werde heute noch mal mit unserem externen Experten sprechen.
Ich hätte schon gerne den Mac als RIP, da ich mit dem PC zu viele andere Dinge (Bürokratie...) mache und das sonst zuviel für einen PC wird.

Ich halte Euch auf dem Laufenden was sich da noch ergibt!
  View user's profile Private Nachricht senden
marcello12

Dabei seit: 04.01.2007
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.01.2007 19:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin auch gerade dabei, mir ein passendes RIP für meinen Designjet 130 zu suchen, das auch meinem Mac mit OS X läuft. Die EFI Designer Edition gefällt mir ganz gut, ist halt auch recht kostspielig. Von einem Bekannten wurde mir das Printfab Pro XL RIP (ca 200 Euronen) empfohlen, das ich gerade in der Demoversion teste. Bisher bin ich sehr zufrieden! Nach Kalibrierung des Druckers sind die Farben sehr stimmig! Hat von Euch jemand noch Erfahrungen mit PrintFab?

Weiß noch jemand eine andere günstige Alternative außer Efi Designer? Sollte nicht über 300 Euronen kosten und die interne Kalibrierung des Druckers unterstützen. Muß mich aber bald entscheiden da die Printfab demo nach 30 Tagen abläuft.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 04.01.2007 19:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Designer-Edition ist nicht voll prooffähig. Die XF-Edition ist eigentlich prima, gerade für Proofs aber nur in Verbindung mit dem Kauf eines Messgerätes sinnvoll. Für eine reine RIP-Anwendung für nen Plotter/Proofer aber viel zu umfangreich. Vielleicht wirfst Du auch mal einen Blick auf ColorGate. Hab mit beiden Lösungen gute Erfahrungen gemacht.
 
marcello12

Dabei seit: 04.01.2007
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 10:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die Info. In diesem Fall würde es aber ziemlich kostspielig, zumal ein Spektrometer mit Software nochmal zusätzlich nen Batzen Geld kostet. Gerade deshalb fand ich ja das PrintFab so interessant, weil man beim Hersteller für 20 Euro seinen Drucker einmessen lassen kann - der Farbchart dazu wird vom Programm gedruckt. Klingt eigentlich recht professionell.
Mich interessiert nun eben, ob jemand damit schon gute Erfahrungen gemacht hat. Ich denke mal, daß die Standardprofile auch bei Efi Designer oder sogar Proofmaster nicht so gut sind wie ein direkt für den Drucker erstelltes Profil? Mir ist schon klar, daß ich mit eigenem Meßgerät und z.B. Proofmaster am besten bedient bin - aber für die Kosten kann ich mir ja schon fast nen Kleinwagen kaufen *zwinker*

LG marcello
  View user's profile Private Nachricht senden
Numalighur
Threadersteller

Dabei seit: 04.09.2006
Ort: Bielefeld
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.01.2007 09:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, ich habe jetzt schon einige Wochen EFI, ich muss sagen, so als Semi-Professionelle Lösung ist es ganz ordentlich. Habe jetzt meinen Mac als RIP Lächel Ist mir lieber als die "Dose".

Natürlich mache ich damit keine farbverbindlichen Proofs, aber als vorab Ansicht in Kombination mit meinem neuen A3 Tintenstrahler ist es top.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kaufentscheidung Software RIP für HP 5000
Rip Software: Was wird aus Erfahrung empfohlen?
Phenom arx RIP-Software gesucht
– Drucker – Rip-Software – PrintServer – Zubehör –
software-rip hp color laserjet 5500 und 3700dtn
Efi.com
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.