mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Partition Magic] Partitionen verändern - Risiko? vom 02.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Partition Magic] Partitionen verändern - Risiko?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 03.05.2005 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grundsätzlich sollte man bei einer windowsinstallation mindestens zwei partitionen anlegen...
besser sind drei: eine für das grundsystem, eine für swap/temp und eine für programminstallationen.
wenn man nach diesem prinzip verfährt, hat man

a) eine systempartition, welche nach einigen neuinstallationen von programmen noch recht
klein ist und daher schnell ein backup angelegt werden kann...
b) nur eine partition, welche defragmentiert und "gewartet" werden muss...
c) eine partition, auf der nur programme liegen und die bei sorgsamen umgang nur einmal
installiert werden müssen (egal, wie oft das system wreckt)...

nun gut, es gibt auch noch andere kombinationen, je nach aufgabenfeld....
aber nur eine partition zu nutzen ist schlichtweg ein zeichen von noobismus...
*zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.05.2005 14:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tuxedo hat geschrieben:
aber nur eine partition zu nutzen ist schlichtweg ein zeichen von noobismus...
*zwinker*


Sicher nicht.

Partitionen waren mal sinnvoll. Aber heute ist es sinnvoller,
vor allem bringt es viel mehr Performance, statt dessen
einfach eine zweite oder dritte Platte hinzu zu nehmen.
Kosten ja kaum noch was. Dazu noch ein vernünftiges
RAID, dann ist die Backup-Sache auch im Kasten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 03.05.2005 14:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nunja, die frage stellt sich aber, bei wachsender plattenkapazität:
warum soviel platz verschenken?!

desweiteren: das backupkonzept für systeme inklusive der
installationspartition für applikationen ist ein durchaus sinnvolles
und praktikables prinzip. ebenso das anlegen einer swappartition,
welche neben pagefiles alle temporären dateien verwaltet und
dessen pflege via script automatisiert werden kann...

zum thema raid kann ich nur sagen:
willst du allen ernstes dem normaluser das raidkonzept nahebringen?
hotplug? fehlerbereinigung? wartung? kontrollmechanismen?
ein raid macht imho auf einer workstation wenig sinn...
im serverumfeld selbstredend praktikabel, aber so...
naja, egal...
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.05.2005 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum ich gegner von Partitionen bin:

Verreckt dir die Platte, dann ist alles weg. Egal ob eine
oder hundert Partitionen. Daher ist eine zweite Platte
die sicherere Lösung.

Geschwindigkeit: Nutzt du mehrere Partitionen, so lässt
logischerweise die Geschwindigkeit nach. Warum? Die
Platte bekommt durch das Partitionieren nicht mehr
Schreibköpfe. Diese müssen sich dann die Arbeit für
alle Partitionen teilen. Somit ist wesentlich mehr
positionierungszeit notwendig, was extrem viel aus
machen kann. Z.B. bei Photoshop und anderen
speicherintensiven Vorgängen. (Das gilt besonders
für deine Swap-Aussage!)

Wo verschenke ich bitte Platz, wenn ich nur eine
Partition ja Platte anlege? Ich gewinne Platz, da ich
nicht noch mehr Zuordnungseinheiten anlegen muss.
  View user's profile Private Nachricht senden
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.05.2005 15:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tuxedo hat geschrieben:
...c) eine partition, auf der nur programme liegen und die bei sorgsamen umgang nur einmal
installiert werden müssen (egal, wie oft das system wreckt)...

Hä? Bei einer Programminstallation auf z.B. d: schreiben sich dessen Informationen in den Windowsordner und in die Registry. Wenn nun aber Windows (c) verreckt, kannst Du das Programm nicht mehr gebrauchen. Alle Informationen, die das Programm benötigt, sind beim löschen/formatieren o.ä. der Partition c: auch weg!

cyanamide hat geschrieben:
...Verreckt dir die Platte, dann ist alles weg...

Da aber bei weitem öfter mal das System verreckt als gleich die gesamte Platte, gilt die Aussage nicht *bäh*



cyanamide hat geschrieben:
...Daher ist eine zweite Platte die sicherere Lösung...

Stimmt, kostet nur was!

cyanamide hat geschrieben:
...Geschwindigkeit...

Kann ja auch nur als Backup dienen, womit Du nicht alle paar Minuten arbeitest! Deshalb lässt die Geschwindigkeit definitiv nicht spürbar nach!


Zuletzt bearbeitet von GMP am Di 03.05.2005 15:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 03.05.2005 15:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lesen...denken...verstehen...
*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.05.2005 15:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

GMP hat geschrieben:
cyanamide hat geschrieben:
... Brauche ich überhaupt
weitere Partitionen? Ich bin immer noch fest von
NEIN überzeugt.


Hast Du n Windows-Rechner? Noch nie irgendwelche Viren/System-/Programmfehler gehabt, so dass der Rechner nicht mehr lief (irreparabel)? Bei sowas ist man über ne zweite Partition dankbar Grins


wenn man regelmäßige backups von seinen daten zieht und was gegen viren tut, stellt sich diese problematik erst gar nicht! ich hatte zu anfangs auch immer mehrere patitionen, hab mir das aber mittlerweile abgewöhnt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, jetzt muss ich mal diesen alten Thread hier wieder hervorkramen.

Wollte grad mit Partition Magic die Größe von 2 Partitionen ändern.
1 Platte = Partition A + Partition B

Wollte A kleiner machen und B vergrößern. Nun hat Partition MAgic den Vorgang leider bei 31% abgebrochen und Windows XP zeigt die Partition A nicht mehr an. Partition Magic allerdings schon.

Irgendne Lösung, das wieder hinzubekommen?

Gruß,
modo
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Apple: Magic Mouse oder Magic Trackpad?
Partitionen in WindowsXP
Vorhandene Partitionen vergrößern
[PC] Linux-Partitionen unter Windows löschen
Ersatz-Druckkopf aus Indonesien - Risiko?
Beim Formatieren von D: Partition C: zerstört? [XP]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.