mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Notebook kaufen - Apple versus den Rest vom 04.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Notebook kaufen - Apple versus den Rest
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
mustermann
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 04.05.2006 11:35
Titel

Notebook kaufen - Apple versus den Rest

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo, ich überlege, mir ein notebook anzuschaffen, und würde gerne mal ein paar infos einholen bezüglich leistungsstandards, preis-leitung etc..
und zwar gehts um folgendes:
1. das gute stück müsste finanziert werden (bis 1500,-) , und weil ich mich nicht auf 48 oder 36 monate festnageln will, kommt an sich bloß 12 monate für mich in frage. apple bietet da zb 10 monate zinsfrei an, was ziemlich optimal ist, aber von mir nirgedwo anders entdeckt wurde bisher..
2. das führt uns auch schon zu punkt 2, nämlich apple. hochgepriesen sind sie ja, aber das ibook und powerbook mit dieser konfiguration sind ja nun auch schon gut lange auf dem markt. ist da in kauf noch zu empfehlen, es hat doch sicher jemand erfahrung mit apple? rein marketingstrategisch kann man dem ganzen apple hype ja durchaus verfallen.. und auf dem grafiksektor sind mac produkte ja recht renommiert.. allerdings gibt es ja nun auch die dual core notebooks, die-vergleicht man die ausstattung mit dem eines genauso teuren powerbooks oder ibooks- deutlich mehr an ausstattung aufweisen. ist das alles scheißegal und apple ist und bleibt trotzdem das ultimum? ne externe festplatte könnte man ja anschaffen, wenn die des ibooks zu klein ist bspw
3. angenommen, ich würde mich für ein applebook entscheiden, wie sieht das mit spielen und standardprogramman aus? kann ich den krams auch auf dem apple laufen lassen? es gibt ja gerüchte, dass man über urigste wege auch auf einen powerpc apple windows aufspielen kann, und zwar nich bloß simuliert..
multimediaanwendungen/grafikarbeiten, mehr oder minder aktuelle spiele mit mehr oder minder anspruchsvollen einstellungen, filme, musik- der ganze standard eben sollte schon klargehen, wenn ich soviel geld investiere..
4. zu guter letzt noch mal die zusammenfassende frage: ibook/powerbook oder dualcore notebook der selben preisklasse? (sie werden schließlich als die zukunft geprießen...?). womit arbeitet ihr denn so?

vielen dank an jeden, der sich die mühe macht, sich meinem problem anzunehmen..


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Fr 05.05.2006 13:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 11:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schonmal nach Ähnlichen Themen hier geguckt oder die Suche bemüht? Einige von deinen Fragen wurden hier schon beantwortet, denke ich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
shakadi
Griller Killer

Dabei seit: 21.12.2003
Ort: SHA
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*Huch* Bringe mal Ordnung in deinen Post, bitte. Bei Zeile 7 hab ich die Orientierung verloren

Zuletzt bearbeitet von shakadi am Do 04.05.2006 11:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 12:04
Titel

Re: apple versus den rest

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mustermann hat geschrieben:
3. angenommen, ich würde mich für ein applebook entscheiden, wie sieht das mit spielen und standardprogramman aus? kann ich den krams auch auf dem apple laufen lassen? es gibt ja gerüchte, dass man über urigste wege auch auf einen powerpc apple windows aufspielen kann, und zwar nich bloß simuliert..
multimediaanwendungen/grafikarbeiten, mehr oder minder aktuelle spiele mit mehr oder minder anspruchsvollen einstellungen, filme, musik- der ganze standard eben sollte schon klargehen, wenn ich soviel geld investiere..


Applebook? Entweder MacBookPro , oder Powerbook.

MacBookPro:
• sog. Intel Mac der ersten Generation (Core Duo/Solo)
• dank Bootcamp ist native WinXP Unterstützung gegeben und somit kann auch jegliche Software verwendet werden
• "PowerPC Software" läuft nur emuliert über Rosetta - deshalb erstmal kein Leistungsgewinn bei Software unter OSX gegenüber dem klassischen Powerbook

Powerbook/iBook:
• PowerPC CPUs
• soweit ich weiß ist zusätzlich "nur" Linux Kompatibilität gegeben -> Windows + Anhang muss draußen bleiben
• "alte" Technik zu relativ hohen Preisen

Für Dich wäre, wenn Apple, imo ein Intel-Mac geeigneter, da du zweigleisig fahren kannst - bzw. den Umstieg wesentlich langsamer und schmerz(kosten)-freier vollziehen kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe inzwischen mein Macbookpro komplett neu aufgesetzt. 20GB für OSX und 60Gb für Windows. Vorteil ist, dass OSX auf die Windoof Partition zugreifen kann. Auf der liegen nun alle wichtigen Daten, so dass ich jederzeit frei entscheiden kann auf welcher Basis ich arbeite. Bei XP ist mir als einziges Manko aufgefallen, dass der Sound Treiber nicht richtig die Kopföhrer erkennt. Er gibt auf diesen zwar Musik aus, schaltet aber die normalen Lautsprecher nicht aus.

Von der Leistung her bin ich auch sehr zufrieden, habe inzwischen 1.5Gb Ram und kann nur sagen: Das rockt gewaltig!
  View user's profile Private Nachricht senden
mustermann
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 04.05.2006 16:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shakadi hat geschrieben:
*Huch* Bringe mal Ordnung in deinen Post, bitte. Bei Zeile 7 hab ich die Orientierung verloren


1. was ist zu empfehlen heutzutage - apple ibook bzw powerbook (macbook pro zu teuer) oder ein notebook mit dualcore?
2. kosten bis 1500 flocken
3. erfahrungen mit einer der beiden notebook gruppen, auch mit aufwändigeren programmen/anwendungen?
4. ist abzusehen, dass bald neue modelle von apple rauskommen, sich warten evtl lohnt?
5. ist apple trotz "alter" ausstattung noch konkurrenzfähig aufgrund des super betriebssystems öä?

6. von einer diskussion um dualcore notebooks habe ich noch nix gesehen hier.

7. danke für die bisherigen antworten..
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.05.2006 16:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ICH PERSÖNLICH würde unter keinen Umständen jetzt noch 1500 Schleifen in ein Power/iBook (für 1500 bekommste' da eh nich allzuviel...) investieren! Da macht imo nur ein schönes PC Core-Duo Laptop Sinn und die gibts von Dell inklusive 2 GB RAM schon für 999 €. Siehe auch: irgendein aktueller Kaufberatungsthread...
  View user's profile Private Nachricht senden
.mahony

Dabei seit: 11.06.2003
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.05.2006 09:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mustermann hat geschrieben:
4. ist abzusehen, dass bald neue modelle von apple rauskommen, sich warten evtl lohnt?


Die Intel-Nachfolger der iBooks stehen noch aus und kommen angeblich diesen Monat. Die dürften in deiner Preisklasse liegen und können auch OS X sowie Windows.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Welches Notebook soll ich mir kaufen?
[Mac] Apple Notebook-Akku Rückrufaktion
[Hardware] möchte mir Notebook kaufen!
HP Notebook
Notebook
Ich will dein Notebook...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.