mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Netzwerk Mac OS 8.6 / 9.1 vom 07.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Netzwerk Mac OS 8.6 / 9.1
Autor Nachricht
ingomat247
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 12:21
Titel

Netzwerk Mac OS 8.6 / 9.1

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Alle,

mein Problem ist Folgendes:

Habe mir vor ca. 1 Monat ein kleines LAN gebaut, mit einem OS 8.6 Client und einem OS 9.1 Server.
Das hat auch alles ganz gut geklappt; bis ich mir letztes Wochenende eine externe 250 GB FireWire-Platte
gekauft habe. Seit ich das Teil mit 4 HFS+ Partitionen im Netzwerk eingebunden habe, krüppelt der Client
total vor sich hin. Der Server arbeitet aber weiterhin gut und auch zuverlässig.

Hat da irgendwer von Euch eine Idee, worauf ich neben TCP/IP, Apple Talk, Benutzer&Gruppen sowie der Freigabe der Volumes evtl. noch achten muss?

Gruss, ingo
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verbindung möglichst *nur* mit TCP/IP

Vermutung: der Client zieht sich Schriften vom Server?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ingomat247
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 15:24
Titel

Mac OS-LAN über TCP/IP

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MacCon hat geschrieben:

Verbindung möglichst *nur* mit TCP/IP

Vermutung: der Client zieht sich Schriften vom Server?
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Hhmm, die Verbindung läuft über Ethernet; allerdings ohne Hub. Als Verbindung habe ich ein Cross-Kabel benutzt.
TCP/IP habe ich komplett konfiguriert als ein Klasse C-Netz. Die Schriften sind lokal gespeichert und werden mit Suitcase 9 verwaltet. Typisches Beispiel für meine Problematik:
-Der Client kopiert ein 160 MB-Verzeichnis auf den Server; Dauer laut OS 8.6: ca. 5 Stunden.
-Der Server kopiert das selbe Verzeichnis auf den Client; Dauer laut OS 9.1: ca. 3 Minuten.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das mit der externen Platte zusammenhängt; aber * Keine Ahnung... *

Vielleicht hat MacCon noch eine gute Idee *Thumbs up!*

Vielen Dank & Gruss, ingo
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 15:36
Titel

Re: Mac OS-LAN über TCP/IP

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ingomat247 hat geschrieben:
.....

-Der Client kopiert ein 160 MB-Verzeichnis auf den Server; Dauer laut OS 8.6: ca. 5 Stunden.
-Der Server kopiert das selbe Verzeichnis auf den Client; Dauer laut OS 9.1: ca. 3 Minuten.

.....


ok, das mit den Schriften war ein Schuss ins Blaue.

Aber da du ja schon sagst, dass die Fehler erst *nach* der externen
Platte auftraten... versuch doch mal die Platte abzunabeln. Was passiert dann?
Werden die Partitions der externen Platte auch auf dem Client gemounted?
Was passiert, wenn die Platte an ist, aber die Volumes auf dem Client nicht
gemounted sind?

Grobe Vermutung: Es *könnte* sein, dass OS8.x Probleme mit grösseren
Platten und Partitions hat? Kannst du dem Client nicht auch OS 9.2.2 verpassen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ingomat247
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 16:11
Titel

Externe "Big Disks" in Classic-LAN

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MacCon hat u. a. geschrieben:

Grobe Vermutung: Es *könnte* sein, dass OS8.x Probleme mit grösseren
Platten und Partitions hat? Kannst du dem Client nicht auch OS 9.2.2 verpassen?
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Deine grobe Vermutung hatte ich auch. Meine Theorie ist, dass das OS 8.6 ein Protokoll für die Transportschicht verwendet, welches für den Zugriff auf grössere, externe Volumes nicht ausgelegt ist. Damals gab´s ja derart grosse und schnelle Platten noch gar nicht (ich glaube auch kein FireWire 400 geschweige denn 800). Somit würde das OS den Zugriff auf die Volumes mit der Standardgeschwindigkeit regeln, und das sind meines Wissens nach effektiv noch nicht mal 100 MBit/sec.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Apple Talk-Schnittstelle dazwischenfunkt=>Ethernet-Zone.

Das Problem mit dem Client ist, dass er ein 9600er PPC ist, zwar mit 2 x 300 MHz, aber für das OS 9.2.2 brauche ich mindestens einen G3. Aber verrat´ mir mal, wo Du nach 7 Jahren (die das Ding mittlerweile alt ist) noch G3-Boards herkriegst * Wo bin ich? *

Aber Deine Ideen sind wirklich produktiv! *zwinker*

Dank & Gruss, ingo
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 16:24
Titel

Re: Externe "Big Disks" in Classic-LAN

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ingomat247 hat geschrieben:
MacCon hat u. a. geschrieben:

Grobe Vermutung: Es *könnte* sein, dass OS8.x Probleme mit grösseren
Platten und Partitions hat? Kannst du dem Client nicht auch OS 9.2.2 verpassen?
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Deine grobe Vermutung hatte ich auch. Meine Theorie ist, dass das OS 8.6 ein Protokoll für die Transportschicht verwendet, welches für den Zugriff auf grössere, externe Volumes nicht ausgelegt ist. Damals gab´s ja derart grosse und schnelle Platten noch gar nicht (ich glaube auch kein FireWire 400 geschweige denn 800). Somit würde das OS den Zugriff auf die Volumes mit der Standardgeschwindigkeit regeln, und das sind meines Wissens nach effektiv noch nicht mal 100 MBit/sec.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Apple Talk-Schnittstelle dazwischenfunkt=>Ethernet-Zone.

Das Problem mit dem Client ist, dass er ein 9600er PPC ist, zwar mit 2 x 300 MHz, aber für das OS 9.2.2 brauche ich mindestens einen G3. Aber verrat´ mir mal, wo Du nach 7 Jahren (die das Ding mittlerweile alt ist) noch G3-Boards herkriegst * Wo bin ich? *

Aber Deine Ideen sind wirklich produktiv! *zwinker*

Dank & Gruss, ingo


Es wird wohl eher an der Partitiongrösse und der damit für OS 8 verbundenen Adress-Translation des Controllers liegen.
Für den Netzwerkzugriff ist allein das Ethernet-Interface zuständig und wenn das ein 9600er ist, waren das 10 MBit. Hast du eine zusätzliche Netzwerkkarte mit 100 MBit eingebaut, sinds nat. mehr.

Du hast geschrieben ein 2 x 300er Prozessor - also Prozessor getauscht? OS8 ist aber nicht multitasking-fähig..
Boards findest du entweder bei ebay oder dem Händler deines Vertrauens (frag nach sog. refurbished boards - die sind dann be Apple überholt und gebraucht aber IO).
BTW, OS 9.2.2 läuft auch auf einem 9600/9500 hervorragend. Langsam aber sehr stabil. da brauchst du kein G3 für.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ingomat247
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 16:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MacCon hat u. a. geschrieben:

Du hast geschrieben ein 2 x 300er Prozessor - also Prozessor getauscht? OS8 ist aber nicht multitasking-fähig..
Boards findest du entweder bei ebay oder dem Händler deines Vertrauens (frag nach sog. refurbished boards - die sind dann be Apple überholt und gebraucht aber IO).
BTW, OS 9.2.2 läuft auch auf einem 9600/9500 hervorragend. Langsam aber sehr stabil. da brauchst du kein G3 für.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Na ja, der ist 1999 vom meinem Händler umgebaut worden. Der System Profiler zeigt mir 2 300er CPU´s an. Allerdings kriege ich keine Details zum CPU-Typ...

Wie kriege ich denn eine HFS+ Partition auf die Gurke? -Das würde ja bedeuten, dass die mir bei Gravis hier in Kölle kompletten Mist erzählt haben bzw. unbedingt ein G3-Upgrade verkaufen wollten.

Kannst Du mir evtl. ein paar Tips geben, worauf ich bei der Install von 9.x auf einen PPC achten muss?

Vielen Dank & Gruss, ingo
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gravis ??

Also ein 9500/9600er, das war das Towergehäuse, oder?

Bei der Installation solltest du kein Essen in die Tastatur fallen lasen, ansonsten einfach einen neuen Systemordner anlegen. Du kannst auch den aktuellen einfach kopieren und auf deinen Server kopieren (als Backup sozusagen).

Dann legste dann nen *neuen* System-Ordner bei der Installation. Hast du eine 9er System-CD?
Ausprobieren und im schlimmsten Fall haste 1 Stunde verbraten.

Wenn der Systemwechsel erfolgreich war, benötigte Ordner, Systemerweiterungen etc in den neuen Systemordner reinkloppen. Fertig.

Was machst du denn mit den Dingern? Jugend forscht? oder RIP oder Fax-Gateway?

EDITH: Nachtrag. Ich hab hier noch einen 9500er rumstehen zum Ausschlachten - und hat m.W. auch noch einen aufgemotzten G3 Prozessor von (grübel - sonnet?), weiß nimmer wie das hiess.


Zuletzt bearbeitet von Mac am Mi 07.12.2005 17:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen PC - MAC Netzwerk
netzwerkdrucker am pc im mac-netzwerk?!?!?
[Mac] Netzwerk konfiguration?
Netzwerk zwischen PC und mac
Mac / Netzwerk / Server
kleines MAC-Netzwerk - wie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.